Makita Baustellenradios

So unterscheiden sich die einzelnen Makita BaustellenradiosLesenINFOSo unterscheiden sich die einzelnen Makita Baustellenradios
Galerieansicht
Zeilenansicht
Artikel 3 von 3

Makita Baustellenradios: für mehr Spaß bei der Arbeit

Früher sorgten einfache Kofferradios auf der Baustelle für eine etwas zweifelhafte Unterhaltung, denn der Klang der kleinen Geräte ließ meist doch sehr zu wünschen übrig. Außerdem waren sie den Anforderungen einer Baustelle kaum gewachsen: Schmutz, Staub und Feuchtigkeit setzten ihnen stark zu, darüber hinaus war es so gut wie unmöglich, die zierlichen Knöpfe und Tasten mit groben Arbeitshandschuhen zu bedienen.

Irgendwann wurde dann das erste Baustellenradio entwickelt: Es war bereits deutlich robuster als herkömmliche Geräte und zeichnete sich durch eine besonders solide Verarbeitung aus. In den letzten Jahren hat sich diesbezüglich jede Menge getan. Vor allem die hochmodernen Makita Baustellenradios wissen mit zahllosen positiven Eigenschaften zu überzeugen.

Wo kann ich Makita Baustellenradios überall verwenden beziehungsweise einsetzen?

Makita Baustellenradios richten sich beileibe nicht nur an den Einsatz auf der Baustelle, obwohl die Geräte in diesem Bereich natürlich besonders verbreitet sind. Sie finden sich mittlerweile auch zunehmend im Hobbykeller, in der Werkstatt und sogar in der Küche, also überall dort, wo mit Verschmutzungen zu rechnen ist und die Bedienung auf eine eher grobe Art und Weise erfolgt. Gerne werden sie auch im Partyraum, in der Garage, im Garten und sogar beim Camping verwendet. Verbraucher wissen die starken Nehmerqualitäten der Makita Baustellenradios nämlich zu schätzen: die kompakten Geräte stecken auch härtere Beanspruchungen ohne Probleme weg und sorgen lange Zeit für allerbeste Unterhaltung.
Vielfältige Einsatzorte der Makita Baustellenradios
Überall einzusetzen, wo es Spaß und Unterhaltung bringen soll und außerdem viel Schmutz, Staub oder Feuchtigkeit vorkommt:

Makita Baustellenradio in Beispielumgebung
  • Baustelle
  • Heimwerkstatt
  • Hobbykeller
  • Küche
  • Partyraum
  • Garage
  • Garten
  • Camping
  • ...
Der Hersteller Makita gilt nicht umsonst als einer der führenden Anbieter für Baustellenradios. Die aktuelle DMR-Serie (früher: BMR) umfasst schließlich viele praxistaugliche und moderne Optionen, die aus einem Baustellenradio ein Entertainment-Gerät der Extraklasse machen. Doch trotz der raffinierten technischen Features ist sich Makita immer selbst treu geblieben: Der Hersteller setzt bei allen Makita Baustellenradios auf eine extrem anspruchsvolle Verarbeitung und erstklassige Materialien.

Makita Baustellenradios im Überblick: die Gemeinsamkeiten

Optisch ähneln sich Makita Baustellenradios der Serie DMR zunächst einmal sehr. Da ist das blau-schwarze Gehäuse mit dem großen Griff auf der Oberseite, der sich selbst mit gröberen Arbeitshandschuhen ohne Schwierigkeiten fassen lässt. Das Gehäuse der Makita Baustellenradios ist ohnehin schon sehr stabil, wird aber zusätzlich durch eine hochwertige Ummantelung aus Gummi geschützt. Stöße, kleinere Stürze und Erschütterungen können den Geräten somit nichts anhaben. Außerdem schützt die Ummantelung auch vor Feuchtigkeit. Makita Baustellenradios halten somit jede Menge aus.

Mit einem Gewicht von vier bis fünf Kilogramm (je nach Modell) sind sie zum einen gut transportabel, zum anderen aber auch so standfest, das sie auf der Baustelle nicht gleich beim ersten Windstoß umkippen. Letztendlich ist die Standfestigkeit aber auch der kompakten rechteckigen Bauweise zu verdanken. Makita Baustellenradios sind optisch schnörkellos und verzichten auf ein stylisches oder trendiges Design. Und das ist auch gut so, denn der Schwerpunkt liegt eindeutig auf der genauso robusten wie stabilen Bauausführung. Trotzdem können sich die Geräte absolut sehen lassen, sie punkten mit einer modernen, zeitgemäßen und gefälligen Optik.

Was den Sound betrifft: Die Klangqualität liegt bei allen Makita Baustellenradios auf einem hohen Niveau. Glasklare Höhen und satte Bässe garantieren an jedem Standort einen außerordentlich guten Hörgenuss. Baustellenradios müssen generell eine gewisse Leistung bringen, damit der Lärm von Baumaschinen, Werkzeugen und Fahrzeugen bei Bedarf übertönt wird. Makita Baustellenradios bringen diese Voraussetzung mit und somit Schwung in den Arbeitsalltag.

Eine weitere Gemeinsamkeit der Makita Baustellenradios ist die Unabhängigkeit von einer Steckdose. Die aktuellen Modelle werden ganz bequem mit den Makita-Li-Ion-Akkus 7,2 - 18 V betrieben, so dass sie auch dann zum Einsatz kommen können, wenn gerade keine freie Steckdose zur Verfügung steht oder der Arbeitsplatz etwas abseits liegt. Darüber hinaus ist auch der Betrieb mit den neuen 10,8 V-Schiebeakkus möglich. Wer sich dennoch für eine dauerhafte Stromversorgung entscheidet, wird sich über das mitgelieferte Netzteil freuen. Dieses eignet sich jedoch nicht zum Laden der Akkus.
Gemeinsamkeiten der Makita Baustellenradios aus unserem Sortiment
Makita Baustellenradio DMR 107Makita Baustellenradio DMR 108Makita Baustellenradio DMR 110
Gehäuse
  • Stabil
  • Ummantelung aus Gummi schützt vor Feuchtigkeit
➥ Unempfindlich gegenüber Stürzen, Stößen oder Erschütterungen
Größe / Gewicht
  • 257 x 163 x 431 mm
  • 4 - 5 kg
➥ Leicht zu transportieren
Bauweise
  • Sehr robust und stabil
  • Kompakte, rechteckige Bauweise
➥ Wind und Wetter kann den Makita Baustellenradios nichts anhaben - sie sind standfest
Design
  • Markantes blau-schwarzes Äußeres
  • Schwerpunkt in stabiler und robuster Bauauführung
➥ Punkten dennoch mit einer modernen und zeitgemäßen Optik
Klangqualität
  • Hohe Leistung, damit der Lärm der Werkzeuge übertönt wird
  • Auf einem hohen Niveau
  • Glasklare Höhen und satte Bässe
  • Stereo
➥ Makita Baustellenradios bringen Schwung in den Arbeitsalltag
Unabhängigkeit vom Stromnetz
  • Verwendung mit 7,2 - 18 V Li-Ion-Akkus
➥ Makita Baustellenradios können ortsunabhängig in Betrieb genommen werden
Mitgelieferte Netzteil
  • Netzbetrieb ist dank des mitgeliefertes Netzteils möglich
➥ Keine Unterbrechung der Musikunterhaltung wegen des Nachladen eines Akkus
Schutzklasse
  • IP64
➥ Schützt vor Staub und Spritzwasser
Display
  • Großflächiges, digitales Display
➥ Gut ablesbar für jeden Beteiligten
Frequenzbereich UKW
  • 87,5 - 108 Mhz
Anzahl von Senderspeicherplätzen
  • 5 Sender können gespeichert werden

Wie unterscheiden sich die einzelnen Makita Baustellenradios?

Wer sich für ein Baustellenradio der Marke Makita entscheidet, hat quasi die Qual der Wahl, denn der Hersteller bedient praktisch alle Anforderungen und Wünsche. Zu den beliebtesten Makita Baustellenradios gehört ohne Zweifel das Modell DMR107, das auf unzähligen Baustellen und jeden Tag aufs Neue wertvolle Dienste leistet. Eigene Musik kann auf Wunsch über zwei verbaute Line-In Anschlüsse wiedergegeben werden, der Nutzer benötigt dafür lediglich ein Klinkenkabel (3,5 Millimeter) und ein entsprechendes Wiedergabegerät (beispielsweise Smartphone, Tablet oder MP3-Player). Damit das Baustellenradio den verschiedensten Beanspruchungen auch im Outdoor-Bereich dauerhaft standhält, erhielt es werkseitig eine Ausstattung, die den zuverlässigen Schutz vor Spritzwasser gewährleistet. Das DMR107 wurde bis zur Schutzklasse IP64 geprüft und zugelassen. Über ein großflächiges, gut ablesbares und digitales Display lässt sich problemlos der gewünschte Sender einstellen. Ein interessantes Feature bei diesem Gerät ist zudem die Weckfunktion. Wer sich in der Mittagspause also ein kleines Nickerchen gönnt, kann sich nach einer beliebigen Zeit ganz bequem vom Baustellenradio wecken lassen.

Verbraucher, die sich von ihrem Gerät ein wenig mehr wünschen, werden von Makita Baustellenradios in der Ausführung DMR 108 begeistert sein. Genau genommen handelt es sich bei diesem Modell um eine Weiterentwicklung des früher schon so beliebten DMR106. Es verkraftet ein wenig Regen, denn es verfügt wie das DMR107 über einen Spritzschutz bis Schutzklasse IP64. Die Besonderheit beim Makita Baustellenradio DMR 108 ist jedoch die Bluetooth-Funktion: Hier ist also auch das kabellose Abspielen der persönlichen Lieblingsmusik möglich. Wer trotzdem lieber die Baustellenradio-Funktion nutzt: Makita Baustellenradios vom Typ DMR107 und DMR108 gewährleisten nicht nur den klassischen UKW-Empfang, sondern auch den Empfang von Mittelwelle.

Erwähnenswert ist beim DMR108 zudem ein weiteres interessantes Feature: Nutzer können an dem vorhandenen USB-Anschluss bei Bedarf beispielsweise ihr Mobiltelefon aufladen. Zur Wiedergabe von Musik, etwa über einen USB-Stick, ist der Anschluss jedoch nicht geeignet.

Das Top-Gerät unter den Makita Baustellenradios ist derzeit das Modell DMR110. Auf Bluetooth wurde hier zwar verzichtet, dennoch zeichnet sich das Gerät durch einige praktische Funktionen aus. Der Hersteller setzte bei der Entwicklung auf eine Anti-magnetische Abschirmung des Lautsprechermagnetes, was bedeutet, dass die Tonqualität besonders anspruchsvoll ist. Für den exzellenten Klang sorgt unter anderem auch die spezielle Schwingspule, die mit einem hochtemperaturfesten Träger aus dem Material Kapton® gewickelt wurde. Mit einem Gewicht von nur 4,0 Kilogramm ist das Makita Baustellenradio DMR110 zudem das Leichtgewicht unter den Makita Baustellenradios. Ein Mini-USB-Anschluss für eventuelle Software-Updates ist ebenfalls vorhanden.
Unterschiede der Makita Baustellenradios aus unserem Sortiment
Makita Baustellenradio DMR 107
Makita Baustellenradio DMR 107
Makita Baustellenradio DMR 108
Makita Baustellenradio DMR 108
Makita Baustellenradio DMR 110
Makita Baustellenradio DMR 110
Frequenzbereich MW
520 - 1.629 Khz
Frequenzbereich DAB / DAB+
174.928 - 239.200 MHz
USB-Anschluss✓, zum Aufladen von Smartphone/Tablet/o.ä.✓, Mini-USB für Software Upgrade
Bluetooth-Funktion
Weckfunktion
Line-In Buchse 3,5 mm Stereo Klinke
RadiofunktionAutomatischer SendersuchlaufAutomatischer Sendersuchlauf, manueller Sendersuchlauf und Last Station MemoryAutomatischer Sendersuchlauf und manueller Sendersuchlauf

Mit welcher Laufzeit können Verbraucher bei den Makita Baustellenradios rechnen?

Makita Baustellenradios zeichnen sich durch eine überraschend lange Laufzeit pro Akkuladung aus. Das Makita Baustellenradio DMR 107 kann mit den passenden Makita Li-Ion-Akkus maximal 35 Stunden betrieben werden. Dieser Wert bezieht sich auf die Lautsprecherleistung „50 mW + 50 mW“. Wer mag, kann sich bei einem achtstündigen Arbeitstag also bis zu vier Tage und länger unbesorgt von seiner Lieblingsmusik während der Arbeit „berieseln“ lassen. Makita Baustellenradios vom Typ DMR108 halten mit einer einzigen Akkuladung ebenfalls bis zu 35 Stunden. Das Makita Baustellenradio DMR 110 kommt immerhin auf 27 Stunden, was mehr als drei durchschnittlichen Arbeitstagen entspricht.
Laufzeit der Makita Baustellenradios im Akkubetrieb
Makita Baustellenradio DMR 107Makita Baustellenradio DMR 108Makita Baustellenradio DMR 110
AkkulaufzeitMax. 35 Stunden
➥ Bis zu vier Arbeitstage
Max. 35 Stunden
➥ Bis zu vier Arbeitstage
Max. 27 Stunden
➥ Mehr als drei Arbeitstage

Fazit: Makita Baustellenradios sind für Hobby, Job und Freizeit eine wertvolle Bereicherung

Mit ihrer robusten Verarbeitung und den durchdachten Features gehören Makita Baustellenradios nicht nur auf Baustellen fast schon zur Grundausstattung. Sie zeichnen sich durch einen ausgezeichneten Klang und eine lange Laufzeit pro Akkuladung aus. Dass sie dank des mitgelieferten Netzteils auch noch im Netzbetrieb verwendet werden können, ist ein weiterer großer Pluspunkt. Ob Grillparty, die heimische Werkstatt oder am Campingplatz, die fast schon unverwüstlichen Makita Baustellenradios sind sowohl zuverlässig als auch nutzerfreundlich.

... mehr anzeigen