Makita DMR110 Akku-Baustellenradio: Robuste Qualität
19.03.2020

Makita DMR110 Akku-Baustellenradio: Robuste Qualität

Das Makita DMR110 Akku-Baustellenradio wird den Anforderungen auf Baustellen noch gerechter. Was es von anderen Baustellenradios unterscheidet, zeigen wir.

19.03.2020Mit dem Makita DMR110 Akku-Baustellenradio hat der japanische Hersteller ein Gerät auf den Markt gebracht, welches den besonderen Anforderungen auf Baustellen noch besser gerecht wird.

Makita kann auf eine lange Geschichte und Tradition zurückblicken – seit fast 40 Jahren bietet der Hersteller seine Produkte auch in Deutschland als Makita Werkzeug GmbH an. Schon von Anfang an sind Baustellenradios ein fester Bestandteil des Portfolios gewesen. Dem Makita DMR110 Akku-Baustellenradio merkt man schnell an, dass es sich um ein ausgereiftes Produkt eines namhaften Herstellers handelt.

Bedienung über Digital-Display

Makita DMR110 BaustellenradioDas Makita DMR Baustellenradio eignet sich hervorragend für den Einsatz auf der Baustelle, in der Heimwerkstatt oder im Garten. Es ist robust und bietet erstklassigen Sound.
Die Besonderheit bei Baustellenradios von Makita liegt in der Verarbeitung der Soundtechnik. Hier setzt man auf eine Anti-Magnetische Abschirmung und eine leichte Schwingspule aus Aluminiumleitungen, um stets eine hohe Audio-Qualität gewährleisten zu können.

Das Gerät kann DAB, DAB+ und FM empfangen. Die Sender lassen sich einfach über ein digitales und groß angelegtes Display einstellen, das zudem selbst beleuchtet ist. Hinzu kommt ein Audio-Eingang, ein Kopfhörer-Anschluss (3,5 mm Klinke) sowie einen Mini-USB-Port, um etwaige Updates der installierten Firmware zu ermöglichen.

IP64-Zertifizierung: Wasser- und Staubschutz

Staub- und Spritzwasserschutz
Wie es sich für den Einsatzort im Freien und unter schwierigen Bedingungen gehört, bietet das Makita DMR110 einen Staub- und Wasserspritzschutz der Schutzklasse IP64. Angetrieben wird das Baustellenradio von allen Makita Li-Ion-Akkus (7,2 - 18 V) – auch die neuen 10,8 V-Schiebeakkus stellen kein Problem dar.

Darüber hinaus ist auch ein Betrieb mittels Netzanschluss möglich. Hier ist allerdings zu beachten, dass eben dieser Netzbetrieb die Makita-Akkus nicht auflädt.

Weitere spannende und informative Blog-Artikel über Produkte von Makita nur ein Klick entfernt.
Kenwood Handfunkgeräte im großen VergleichDie Wahl der richtigen Heckenschere - darauf ist zu achten


Fanden Sie diesen Beitrag nützlich?