Welche Bosch Akku-Stichsäge eignet sich für meine Projekte?

Welche Bosch Akku-Stichsäge eignet sich für meine Projekte?

Welche Unterschiede bestehen zwischen den Akku-Stichsägen von Bosch und welches Gerät eignet sich für Ihr Projekt?

19.03.2021Die Stichsäge stellt ein wichtiges Arbeitsgerät für die Holzbearbeitung dar. Insbesondere wenn Sie kurvenförmige Schnitte ausführen möchten, ist sie das richtige Werkzeug.

Wenn Sie hierfür eine hochwertige Akku-Stichsäge von Bosch verwenden möchten, entdecken Sie jedoch zahlreiche verschiedene Modelle. Diese eignen sich für ganz unterschiedliche Anwendungen. Daher ist es wichtig, ein passendes Gerät für Ihre Projekte auszuwählen.

Die Akkuspannung ist von großer Bedeutung

Im Bereich der Professional-Linie bietet Ihnen Bosch Geräte mit 12 Volt oder 18 Volt an. Dieser Aspekt hat einen großen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit des Werkzeugs. Er beeinflusst jedoch auch den Preis. Daher ist es wichtig, sich zu überlegen, welche Anforderungen Sie an die Stichsäge stellen.

Wenn Sie die Leistungsdaten von 12-Volt-Geräten wie der GST 12V-70 Professional mit 18-Volt-Geräten wie der GST 18V-LI S Professional oder der GST 18V-LI B Professional vergleichen, fallen zunächst wenige Unterschiede auf. Die Hubzahl ist dabei mit 2.800 Bewegungen pro Minute beim 12-Volt Gerät sogar geringfügig höher als bei den 18-Volt Geräten, bei denen dieser Wert bei 2.700 Bewegungen pro Minute liegt. Dennoch zeichnen sich die Stichsägen mit 18 Volt durch eine höhere Leistung aus. Das zeigt sich beispielsweise an einer größeren Hubhöhe.
So unterscheiden sich die Akku-Stichsägen von Bosch
Bosch GST 12V-70
Bosch GST 12V-70 Professional
Bosch GST 18V-LI S
Bosch GST 18V-LI S Professional
Bosch GST 18V-LI B
Bosch GST 18V-LI B Professional
Akkuspannung12V18V18V
Hubzahl1.500 – 2.800 min-1550 – 2.700 min-10 – 2.700 min-1
Hubhöhe18 mm23 mm23 mm
Schnitttiefe
- Holz
- Alu
- Metall

70 mm
3 mm
3 mm

120 mm
20 mm
8 mm

120 mm
20 mm
8 mm
BauformStabformStabformBügelform
Besonders stark wirkt sich die höhere Kraftentfaltung auf die maximale Schnitttiefe aus. Diese liegt bei der GST 12V-70 für Holz bei 70 mm. Bei den beiden 18-Volt-Geräten beträgt der Wert hingegen 120 mm. Auch bei der Bearbeitung von Aluminium und Stahl treten erhebliche Unterschiede bei der maximalen Schnitttiefe auf. Wenn Sie Werkstücke mit einer hohen Stärke für Ihr Projekt bearbeiten müssen, ist es daher sinnvoll, zu einem 18-Volt-Gerät zu greifen.

Die Bauform der Akku-Stichsäge

Die meisten Stichsägen weisen einen Bügelgriff auf – wie etwa die GST 18V-LI B. Es gibt aber auch Geräte mit Stabform, die Sie direkt am Gehäuse greifen. Beispiele hierfür sind die GST 12V-70 und die GST 18V-LI S.
StabformBügelform
✔ sehr exakte Führung möglich✔ einfacher Zugang zu Bedienelementen
✔ geringer Kraftaufwand✔ niedriger Preis
Die Stabform erlaubt es, das Gerät sehr exakt und mit geringem Kraftaufwand zu führen. Daher eignet sie sich für Projekte, bei denen eine hohe Präzision erforderlich und der Arbeitsaufwand hoch ist. Stichsägen mit Bügelform zeichnen sich hingegen durch einen einfacheren Zugang zu den Bedienelementen und meistens durch einen niedrigeren Preis aus.

Geräte mit Pendelhub

Bosch StichsägeBesonders schnell arbeiten Sie mit einer Pendelhubstichsäge. Jedoch bringt diese auch einige Nachteile mit sich.
Bei gewöhnlichen Stichsägen bewegt sich das Sägeblatt lediglich auf und nieder. Es gibt allerdings auch Geräte mit Pendelhub – wie etwa die GST 12V-70. Das führt dazu, dass sich das Sägeblatt auch leicht vor und zurück bewegt und daher eine ovale Bewegung durchführt.

Diese Funktion erhöht die Schnittgeschwindigkeit. Allerdings führt sie dazu, dass häufig die Ränder ausreißen. Außerdem erschwert sie kurvenförmige Schnitte. Wenn Sie bei geraden Schnitten Wert auf einen schnellen Arbeitsfortschritt legen und dazu bereit sind, Abstriche bei der Präzision in Kauf zu nehmen, bietet es sich an, ein Gerät mit Pendelhub zu verwenden.

Bosch Akku-Stichsägen für verschiedene Anwendungsbereiche

Die Akku-Stichsägen von Bosch eignen sich für unterschiedliche Anwendungen. Wenn Sie sehr dicke Werkstücke sägen möchten, ist beispielsweise ein 18-Volt-Gerät zu empfehlen. Für Projekte mit dünnen Werkstücken reicht hingegen eine Stichsäge mit 12 Volt aus. Darüber hinaus ist es empfehlenswert, auf die Bauform der Säge und auf den Pendelhub zu achten.
Wie funktioniert ein Rasentrimmer mit Faden?Welche Bohrer für welches Material?


Fanden Sie diesen Beitrag nützlich?

Zurück zum Seitenanfang


AGB | Datenschutzerklärung | Cookie-Einstellungen | Impressum