Welche Rasentrimmer schneiden im Vergleich besser ab - Makita oder Husqvarna?

Welche Rasentrimmer schneiden im Vergleich besser ab - Makita oder Husqvarna?

Sowohl Makita als auch Husqvarna bieten hochwertige Rasentrimmer an. Erfahren Sie hier, welche Marke besser abschneidet.

14.03.2021Wenn Sie Ihren Garten genießen möchten, ist es wichtig, dass der Rasen gut gepflegt ist. Um das Gras zu mähen, ist ein hochwertiges Arbeitsgerät sehr wichtig. Hierfür stehen Ihnen viele verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl – vom gewöhnlichen Rasenmäher über eine Motorsense bis hin zu einem Aufsitzrasenmäher.

Eine sehr beliebte Möglichkeit stellt es hierbei jedoch auch dar, einen Rasentrimmer zu verwenden. Dieser erlaubt es, größere Flächen effizient zu mähen. Doch bearbeiten Sie damit auch die Randbereiche mit hoher Präzision. Wenn Sie sich für diesen Gerätetyp entscheiden, gibt es viele verschiedene Angebote auf dem Markt. Um die Auswahl zu erleichtern, stellen wir Ihnen hier die wichtigsten Anbieter vor.

Makita und Husqvarna: Zwei Markenhersteller mit hoher Qualität

Das Sortiment im Bereich der Rasentrimmer umfasst die Produkte mehrerer Markenhersteller. Besonders vielfältig ist das Angebot hierbei bei Makita und Husqvarna. Zu Beginn sei erwähnt, dass beide Unternehmen eine hervorragende Qualität bieten. Daher sind Sie sowohl mit Rasentrimmern von Makita als auch mit Geräten von Husqvarna bestens ausgestattet. Dennoch gibt es einige kleinere Unterschiede. Aus diesem Grund vergleichen wir hier die beiden Hersteller. Das erleichtert die Auswahl.

Die Auswahl an verschiedenen Antriebssystemen

Husqvarna Akku-RasentrimmerStrom oder Benzin? Die Art, wie Sie Ihren Rasentrimmer betreiben wollen, kann die Wahl des Herstellers beeinflussen.
Eines der entscheidenden Kriterien beim Kauf eines Rasentrimmers stellt das verwendete Antriebssystem dar. Elektro-Rasentrimmer sind beispielsweise sehr preiswert, umweltfreundlich, leise und wartungsarm. Benzin-Rasentrimmer sind hingegen unabhängig von der Stromversorgung und häufig besonders kraftvoll. Daher verwenden sie insbesondere professionelle Anwender gerne. Darüber hinaus gibt es Akku-Rasentrimmer. Diese sind genau wie Elektro-Geräte leise und wartungsarm. Dennoch bieten sie eine hervorragende Bewegungsfreiheit.
Die größte Auswahl an Benzin-Rasentrimmern gibt es bei Husqvarna. Makita hingegen ist bei den Akku- und Elektro-Geräten deutlich vorn.
Husqvarna bietet Ihnen ausschließlich Akku- und Benzin-Rasentrimmer an. Makita hält hingegen Modelle mit allen drei Antriebssystemen für Sie bereit. Darunter ist allerdings nur ein Gerät mit Benzinmotor. Wenn Sie ein Gerät mit Elektroantrieb kaufen wollen, ist es daher notwendig, zu den Angeboten von Makita zu greifen. Wenn Sie hingegen ein Gerät mit Benzinmotor wünschen, hält Husqvarna ein deutlich breiteres Angebot für Sie bereit. Im Bereich der Akku-Geräte ist die Auswahl bei beiden Marken groß.
HusqvarnaMakita
Akku
Benzin
Elektro

Die Leistung der Geräte

Ein sehr wichtiger Aspekt bei der Verwendung eines Rasentrimmers ist dessen Leistung. Hierbei bieten beide Hersteller sehr kraftvolle Geräte an, mit denen Sie anspruchsvolle Aufgaben erledigen können. Besonders hervor sticht dabei jedoch Husqvarna. Der Husqvarna 129 LK arbeitet beispielsweise mit 0,85 kW. Auch die Drehzahl liegt bei den meisten Geräten zwischen 6.000 und 9.000 Umdrehungen pro Minute. Das stellt eine hohe Produktivität bei der Rasenpflege sicher.

Die Spannung bei Akku-Geräten

Die verwendete Spannung hat bei Akku-Geräten einen großen Einfluss auf die Leistung. Husqvarna bietet Ihnen ausschließlich Geräte mit 36 Volt an. Das ermöglicht eine enorme Kraftentfaltung, sodass sich diese auch hervorragend für den professionellen Einsatz eignen. Makita verwendet hingegen 18-Volt-Akkus. Allerdings bietet der Hersteller auch Geräte mit Doppel-Akku an, die ebenfalls auf eine Spannung von 36 Volt kommen.
HusqvarnaMakita
Akkuspannung36 V18 - 36 V

Fazit: Passende Geräte für verschiedene Anwendungen

Wenn Sie beim Kauf eines Rasentrimmers vor der Entscheidung stehen, ob Sie ein Gerät von Husqvarna oder Makita verwenden, dann ist es wichtig, sich zu überlegen, für welche Aufgaben Sie dieses einsetzen möchten. Wenn Sie beispielsweise nur Rasenflächen in der unmittelbaren Umgebung Ihres Wohnhauses bearbeiten möchten und dabei Wert auf ein sehr preiswertes Arbeitsgerät legen, stellt ein Elektro-Rasentrimmer von Makita die richtige Wahl dar.
Unsere Empfehlung und Preis-Leistungs-Sieger ist der Akku-Rasentrimmer Makita DUR181. Leise, leistungsstark und handlich.

Wenn Sie hingegen beruflich in diesem Bereich tätig sind, kann die Verwendung eines Benzin-Rasentrimmers sinnvoll sein. Hierbei bietet Husqvarna deutlich mehr Auswahlmöglichkeiten. Im Bereich der Akku-Rasentrimmer halten beide Hersteller zahlreiche Produkte für Sie bereit. Doch auch hierbei richtet sich Husqvarna eher an professionelle Anwender, während Makita hochwertige Angebote für private Gartenbesitzer bereithält.
3 Einsatzgebiete für einen Akku-GeradschleiferWelche Drehzahl ist bei einem Winkelschleifer sinnvoll? 5 Tipps vom Profi


Fanden Sie diesen Beitrag nützlich?

Zurück zum Seitenanfang


AGB | Datenschutzerklärung | Cookie-Einstellungen | Impressum