Welches ist das beste Baustellenradio?
12.02.2021

Welches ist das beste Baustellenradio?

Das Baustellenradio sorgt für Unterhaltung bei der Arbeit oder im Garten. Doch welches Radio ist robust und liefert guten Sound?

12.02.2021Die Handwerker auf der Baustelle verrichten schwere Arbeit. Um diese Aufgabe etwas angenehmer zu gestalten, ist es sinnvoll, für Unterhaltung zu sorgen. Das steigert die Stimmung und erhöht dadurch die Arbeitsmoral und die Produktivität. Um dies zu erreichen, können Sie ein Baustellenradio verwenden. In diesem Artikel stellen wir Ihnen vor, was bei der Auswahl dieses Geräts zu beachten ist und welches Modell das beste ist.

Welche Aspekte sind zu berücksichtigen?

Um die einzelnen Geräte zu beurteilen, ist es zunächst wichtig, sich damit auseinanderzusetzen, welche Aspekte für ein gutes Baustellenradio von Bedeutung sind. Diese stellen wir Ihnen in den folgenden Abschnitten vor.
Die Bosch Baustellenradios im Vergleich
Bosch GPB 12V-10
Bosch GPB 12V-10
Bosch GPB 18V-2 *
Bosch GPB 18V-2
Bosch GPB 18V-5 *
Bosch GPB 18V-5
Bosch GML SoundBoxx
Bosch GML SoundBoxx
Bosch GML 20
Bosch GML 20
Bosch GML 50
Bosch GML 50
Radioempfang (Frequenz)
digitales Radio (DAB+)
Netz-/Akkubetrieb✔ / ✔✔ / ✔✔ / ✔✔ / ✔✔ / ✔✔ / ✔
AUX Anschluss
USB Anschluss
SD Anschluss
Bluetooth
Akku-Ladefunktion
integrierte Steckdose
SchutzklasseIIIP54IP54IP54IP54
Gewicht1,2 kg2,5 kg8,8 kg1,4 kg10,2 kg11,2 kg
* Hinweis: Nur die Modelle mit der Endung SC sind mit DAB+ ausgestattet.
Lesen Sie hier alle Unterschiede zwischen den neuen Modellen.

Quellen für die Audiowiedergabe

Bosch Radio auf der BaustelleHart im Nehmen: diese Radios trotzen Staub, Schmutz, Feuchtigkeit und sogar Stürzen.
Das Baustellenradio dient in erster Linie dazu, das Radioprogramm wiederzugeben. Daher ist der Radioempfang im üblichen Frequenzbereich bei fast allen Geräten integriert. Darüber hinaus ist es sinnvoll, darauf zu achten, dass auch digitale Formate wie DAB+ unterstützt werden.

Viele Arbeiter möchten außerdem ihr eigenes Musikprogramm gestalten. Dazu sollte es möglich sein, das Gerät per Bluetooth mit dem Smartphone zu verbinden. Das ist bei den meisten neuen Geräten wie dem GPB 18V-2 SC Professional von Bosch oder dem DMR112 von Makita möglich. Lediglich bei älteren Modellen wie dem Makita DMR107 ist kein Bluetooth-Anschluss möglich.

Guter Schutz vor den Belastungen auf der Baustelle

Die Belastungen auf der Baustelle sind extrem hoch. Es entsteht viel Staub, es kommt gelegentlich zu Spritzwasser und außerdem ist es möglich, dass Schutt oder ein Werkzeug auf das Gerät fällt. Deshalb ist ein guter Schutz sehr wichtig. Daher kommen hierbei robuste Gehäuse und spezielle Schutzrahmen zum Einsatz. Außerdem sind die Geräte vor Staub und Spritzwasser geschützt. Dabei handelt es sich jedoch um eine grundlegende Anforderung an ein Baustellenradio, sodass alle angebotenen Geräte einen guten Schutz aufweisen.
Die Makita Baustellenradios im Vergleich
Makita DMR107
Makita DMR107
Makita DMR108
Makita DMR108
Makita DMR110
Makita DMR110
Makita DMR112
Makita DMR112
Makita DMR115
Makita DMR115
Makita DMR301
Makita DMR301
Radioempfang (Frequenz)
digitales Radio (DAB+)
Netz-/Akkubetrieb✔ / ✔✔ / ✔✔ / ✔✔ / ✔✔ / ✔✔ / ✔
AUX Anschluss
USB Anschluss *
Bluetooth
Akku-Ladefunktion
SchutzklasseIP64IP64IP64IP64IP65IP64
Gewicht4,2 kg4,4 kg4,0 kg4,9 kg4,9 kg4,4 kg
* Hinweis: Der USB-Anschluss ist lediglich zum Laden von Mobilgeräten oder zum Software-Update vorhanden.

Die Leistung: entscheidend für eine hohe Klangqualität

Makita DMR LautsprecherAuf der Baustelle ist es oft laut, daher muss die Musik umso lauter sein. Das funktioniert nur mit einem leistungsstarken Baustellenradio.
Aufgrund des Baulärms ist es auf der Baustelle häufig notwendig, das Radio stark aufzudrehen. Damit das Baustellenradio die Musik mit hoher Lautstärke und mit optimaler Klangqualität wiedergeben kann, ist eine hohe Leistung notwendig. Hierbei bestehen starke Unterschiede.

Das Bosch GPB 18V-5 SC Professional weist mit 40 Watt beispielsweise einen hervorragenden Wert auf. Auch das Makita DMR115 ist mit insgesamt 35 Watt sehr kraftvoll. Kleinere Geräte wie das GPB 18V-2 SC Professional sind mit 15 Watt hingegen deutlich schwächer.

Flexibilität bei der Stromversorgung

Auch die Flexibilität bei der Stromversorgung spielt beim Betrieb auf der Baustelle eine wichtige Rolle. Optimal ist es, wenn Sie das Gerät sowohl per Netzstecker als auch mit einem Akku betreiben können. Auch das ist bei fast allen Modellen der Fall.
Wir haben getestet: welcher Hersteller hat das bessere Baustellenradio? Mehr dazu im Video.

Fazit & Testsieger: Baustellenradios von Bosch und Makita bieten eine herausragende Qualität

Unser Testsieger: Makita DMR115Unser Testsieger: das Makita DMR115 Baustellenradio
Fast alle Geräte von Bosch und Makita eignen sich hervorragend für den Betrieb auf der Baustelle. Lediglich die SoundBoxx von Bosch sollte eher bei Arbeiten in Innenräumen genutzt werden. Generell sind sie aber sehr robust und gut geschützt. Unterschiede bestehen größtenteils hinsichtlich der Konnektivität und der Leistung bei der Musikwiedergabe. Wenn Sie auch in diesen Bereichen Wert auf eine besondere Qualität legen, sollten Sie sich an den hochwertigeren Modellen orientieren.

Unser Testsieger hinsichtlich Preis-Leistungs-Verhältnis ist definitiv der Makita DMR115, dicht gefolgt vom DMR112 auf dem zweiten und dem Bosch GPB 18V-2 SC auf dem dritten Platz. Aber auch mit den anderen Modellen der beiden Hersteller können Sie nichts falsch machen. Hier kommt es vor allem auf die persönlichen Bedürfnisse und Erwartungen an, welche an ein Baustellenradio gestellt werden.

Alle Baustellenradios von Makita und Bosch finden Sie in unserem Shop.

Hinweis: Die neuen Bosch GPB 18V Baustellenradios werden in Kürze bei uns erhältlich sein. Schauen Sie gern regelmäßig in unserem Shop vorbei oder lassen Sie sich von unserem praktischen Benachrichtigungssystem informieren, sobald die Artikel lieferbar sind.
Makita MAKSTOR – praktischer Aufbewahrungsbehälter mit SchubladenWie funktioniert ein Laser Entfernungsmesser?


Fanden Sie diesen Beitrag nützlich?

Zurück zum Seitenanfang


AGB | Datenschutzerklärung | Cookie-Einstellungen | Impressum