5 Tipps zur Auswahl der richtigen Säge bei Holzarbeiten

5 Tipps zur Auswahl der richtigen Säge bei Holzarbeiten

Wenn Sie Holz sägen, ist es wichtig, hierfür ein passendes Werkzeug auszuwählen. Erhalten Sie hier fünf Tipps, die zu optimalen Ergebnissen führen.

31.08.2021Holz zu sägen, stellt eine Aufgabe dar, die bei vielen verschiedenen handwerklichen Tätigkeiten anfällt – beim Hausbau, bei Renovierungsarbeiten, bei der Gartenarbeit oder bei der Anfertigung von Möbeln und weiteren Gebrauchsgegenständen. Hier haben wir fünf Tipps für Sie zusammengestellt, die Ihnen beim richtigen Sägen helfen.

Die Auswahl einer passenden Säge ist entscheidend

Um Holz richtig zu sägen, ist es von großer Bedeutung, für jede Aufgabe die richtige Sägeart auszuwählen. Hierbei gibt es viele verschiedene Ausführungen. Wenn Sie eine passende Säge auswählen, erleichtert das nicht nur die Arbeit. Darüber hinaus sorgen Sie damit für optimale Ergebnisse.

1. Lange gerade Schnitte mit der Kreissäge erstellen

Lange gerade Schnitte erzeugen Sie am besten mit einer Kreissäge. Die Bauform dieses Geräts führt dazu, dass es damit ganz einfach ist, gerade Schnitte zu erstellen. Darüber hinaus können Sie für eine noch höhere Präzision verschiedene Hilfsmittel verwenden. Wenn Sie einen randnahen Schnitt durchführen – beispielsweise um die Breite einer Holzleiste zu reduzieren – können Sie einen seitlichen Anschlag verwenden. Wenn Sie eine größere Holzplatte mittig durchtrennen möchten, können Sie für einen exakten Schnitt eine Führungsschiene nutzen.
Beliebte Kreissägen mit oder ohne Akkubetrieb
Akku-KreissägeKreissäge
➔ Mehr Infos zum Thema erfahren Sie in unserem Beitrag: Bosch und Makita im Vergleich - Wer hat die besseren Kreissägen?

2. Kurze gerade Schnitte mit der Kappsäge erstellen

Wenn Sie nur kurze gerade Schnitte durchführen müssen, können Sie diese ebenfalls mit der Kreissäge erstellen. Noch effizienter und komfortabler erledigen Sie diese Aufgabe jedoch mit einer Kappsäge. Dabei drücken Sie das Sägeblatt von oben in das Werkstück. Das begrenzt zwar die Schnittlänge. Doch ist hierfür nur eine minimale Anstrengung notwendig. Wenn Sie häufig Balken und Leisten mit begrenzter Breite ablängen, lohnt sich deshalb die Anschaffung dieses Geräts.
Unser Preis-Leistungs-Tipp für Kapp- und Gehrungssägen
KappsägeAkku-Kappsäge
➔ Mehr Infos zum Thema erfahren Sie in unserem Beitrag: Welche ist die beste Kappsäge?

3. Schnitte mit engem Zugang mit der Säbelsäge erstellen

Bei vielen Aufgaben ist nur ein sehr kleiner seitlicher Zugang vorhanden – beispielsweise bei Rohren, die in der Wand verlaufen oder bei Wurzeln, die sich im Erdreich befinden. Statt umfangreiche Grabungs- oder Meißelarbeiten durchzuführen, können Sie einfach eine Säbelsäge verwenden. Diese lässt sich selbst bei einem sehr engen Zugang ansetzen.
Top Säbelsägen - das sind die Favoriten unserer Kunden
Akku-SäbelsägeSäbelsäge
➔ Mehr Infos zum Thema erfahren Sie in unserem Beitrag: Welche ist die beste Akku-Säbelsäge? Bosch und Makita im Vergleich

4. Ausschnitte mit der Trockenbausäge erstellen

Um einen Ausschnitt ohne seitlichen Zugang zu erstellen, bestehen unterschiedliche Möglichkeiten. Beispielsweise können Sie zunächst Bohrungen vornehmen und daraufhin eine Stichsäge verwenden. Einfacher und komfortabler ist hingegen der Einsatz einer Trockenbausäge. Diese können Sie ohne jegliche Vorarbeiten von oben in das Werkstück führen.
Trockenbausäge: Unsere Produktempfehlung für Heim- und Handwerker
➔ Mehr Infos zum Thema erfahren Sie in unserem Beitrag: Für welche Projekte brauche ich eine Trockenbausäge?

5. Runde Schnitte mit der Stichsäge erstellen

Manchmal ist es notwendig, runde Schnitte durchzuführen. Die meisten Sägen eignen sich hierfür jedoch nur bedingt oder überhaupt nicht. Mit einer Stichsäge erzielen Sie in diesem Bereich jedoch optimale Ergebnisse. Um möglichst enge Kurven zu sägen, ist außerdem die Wahl eines passenden Sägeblatts wichtig. Dieses sollte eine möglichst geringe Breite aufweisen. Außerdem ist es vorteilhaft, ein Modell mit geschränkten Zähnen zu verwenden. Das führt dazu, dass der Schnitt etwas dicker als das Sägeblatt ist. So besteht ein großer Freiraum im hinteren Bereich, sodass auch enge Kurven möglich sind.
Zwei leistungsstarke Stichsägen auf einem Blick
➔ Mehr Infos zum Thema erfahren Sie in unserem Beitrag: Welche ist die beste Stichsäge?

Fazit: Mit der richtigen Säge durchtrennen Sie Holz mühelos

Wenn Sie Holz sägen, lohnt es sich, für jede Aufgabe eine passende Säge auszuwählen. Das gestaltet die Arbeit einfacher und außerdem erzielen Sie auf diese Weise hochwertige Ergebnisse.
So polieren Sie Edelstahl richtigWie stark sollte ein Bohrhammer sein?


Fanden Sie diesen Beitrag nützlich?

Zurück zum Seitenanfang


AGB | Datenschutzerklärung | Cookie-Einstellungen | Impressum