Altbausanierung in Eigenleistung: Was ist möglich?

Altbausanierung in Eigenleistung: Was ist möglich?

Bei der Altbausanierung können Sie vielfältige Aufgaben selbst erledigen und dabei erhebliche Kosten sparen. Informieren Sie sich hier!

21.07.2021Sie leben in einem Altbau und haben bereits seit Langem den Wunsch, einen moderneren Wohnraum zu gestalten. Oder haben Sie sich ein schönes altes Haus gekauft und wollen in Ihrem neuen Zuhause auf den gewohnten Wohnkomfort nicht verzichten? Dann steht die Altbausanierung an.

Wenn Sie hierfür Handwerker beauftragen, kann dieses Projekt jedoch teuer werden. Allerdings ist es auch möglich, viele Teilaufgaben in Eigenleistung zu erledigen und somit Kosten zu sparen. Lesen Sie hier, wie Sie dabei vorgehen und was Sie dabei beachten sollten.

Den Zustand des Hauses genau analysieren

Der erste Schritt bei der Altbausanierung besteht darin, den aktuellen Zustand genau zu analysieren und auf dieser Grundlage zu bestimmen, welche Maßnahmen notwendig sind.

Es ist empfehlenswert, für diese Aufgabe einen Architekten oder einen Bauingenieur zurate zu ziehen. Dieser kann den Zustand besser beurteilen und Ihnen genau mitteilen, welche Maßnahmen für die Erhaltung der Bausubstanz und für eine zuverlässige Statik erforderlich sind.

Einen Energieberater hinzuziehen

Eines der größten Probleme bei Altbauten stellt die mangelhafte Wärmedämmung dar. Daher ist es empfehlenswert, diesem Aspekt eine besondere Beachtung zu schenken. Darüber hinaus kann es vorkommen, dass Sie sogar gesetzlich zu einer energetischen Sanierung verpflichtet sind. Daher sollten Sie auf jeden Fall bereits zu Beginn der Planungen mit einem Energieberater sprechen.
Arbeiten bei einer AltbausanierungEigenleistung möglichFachberatung notwendig
Abbruch- und Rückbauarbeiten
Alte Tapeten und Böden entfernen
Schall-, Feuchte- und Wärmeschutz
Elektroinstallationen
Heizungsinstallationen
Sanitärinstallationen
Wände und Decken verputzen
Tapezieren und Streichen
Boden verlegen

Aufgaben, die Sie als Heimwerker selbst erledigen können

Beachten Sie, dass Sie nicht alle Aufgaben als Laie selbst übernehmen dürfen. Insbesondere in den Bereichen der Elektrizität und der Heizung ist häufig eine entsprechende Ausbildung vorgeschrieben. Daher sollten Sie sich auf Aufgaben beschränken, die Sie als Heimwerker umsetzen können. In den folgenden Abschnitten stellen wir Ihnen einige Möglichkeiten vor.

Abbrucharbeiten durchführen

Eine Aufgabe, die zwar viel Muskelkraft, aber nur recht wenige Fachkenntnisse erfordert, stellen Abbrucharbeiten dar. Mit einem kräftigen Meißelhammer oder Abbruchhammer können Sie diese Aufgabe selbst erledigen – beispielsweise wenn Sie eine Wand entfernen oder größere Fenster einsetzen möchten. Sprechen Sie vor der Durchführung jedoch mit Ihrem Architekten, damit Sie keine tragende Wand entfernen.
Meißelhammer oder Abbruchhammer - das richtige Werkzeug für Abbrüche wählen
Makita DHK180
Makita DHK180
Makita HM0871C
Makita HM0871C
Schlagzahl0 - 3.200 min-11.100 - 2.650 min-1
Schlagstärke3,1 J8,1 J
Energieversorgung18 Volt (Akku)1.110 Watt (Kabel)
WerkzeugaufnahmeSDS-plusSDS-max
Gewicht3,6 kg5,6 kg

Wände mauern und verputzen

Häufig ist es notwendig, neue Wände zu mauern. Mit etwas Übung ist es möglich, diese Aufgabe selbst zu übernehmen. Spannen Sie hierbei Schnüre, um eine exakte Ausrichtung sicherzustellen. Auch das Verputzen der Wände und die Sanierung der Fassade können Sie als Heimwerker mit etwas Erfahrung selbst übernehmen.

Fliesen legen

Eine recht einfache Aufgabe besteht darin, die Fliesen zu legen. Rühren Sie mit einem Rührwerk etwas Fliesenkleber an und richten Sie die einzelnen Fliesen präzise mit einem Fugenkreuz aus. Falls es notwendig ist, die einzelnen Platten zuzuschneiden, können Sie einen Winkelschleifer verwenden.
Profi-Tipp: schnelleres Arbeiten dank Rührwerk
Makita DUT131
Makita DUT131
Prduktmerkmale:

  • 18 V Akku
  • Drehzahl bis 1.300 min-1
  • bis 165 mm Rührkorbdurchmesser
  • 1,5 - 13 mm Bohrfutterspannweite
  • 2,2 kg Gewicht
  • Sanftanlauf
  • Elektronisch regelbare Drehzahl

Tapezieren und Streichen

Eine sehr einfache Aufgabe besteht darin, die Wände zu tapezieren oder zu streichen. Mit einem Pinsel können Sie den Kleister auf den Tapetenbahnen anbringen und sie anschließend an die Wand kleben. Um die Wände zu streichen, können Sie eine Farbwalze verwenden. Diese Aufgabe können Sie sogar mit der ganzen Familie erledigen und dabei viel Geld sparen.

Fazit: Viele Aufgaben bei der Altbausanierung können Sie selbst übernehmen

Wenn Sie Ihren Altbau selbst sanieren, können Sie viel Geld sparen. Allerdings sollten Sie die Aufgaben, die Sie übernehmen, mit Bedacht auswählen. Zum einen ist es wichtig, dass Sie diese als Laie überhaupt selbst erledigen dürfen. Zum anderen sollten Sie darauf achten, dass in vielen Bereichen hohe Fachkenntnisse erforderlich sind, um für ein perfektes Ergebnis zu sorgen.

Sollte Ihr Altbau zudem noch unter Denkmalschutz stehen, gibt es weitere Dinge zu beachten. In diesem Ratgeber finden Sie alle wichtigen Tipps zum Renovieren einer Denkmalimmobilie.
Gartenmöbel selber bauen: so gestalten Sie Ihren Garten günstig selbstDübel Übersicht und Ratgeber - Tipps für starke Verschraubungen


Fanden Sie diesen Beitrag nützlich?

Zurück zum Seitenanfang


AGB | Datenschutzerklärung | Cookie-Einstellungen | Impressum