Baustativ richtig einsetzen - so gelingen Arbeiten auf der Baustelle

Baustativ richtig einsetzen - so gelingen Arbeiten auf der Baustelle

So setzen Sie Stative auf der Baustelle für verschiedene Werkzeuge richtig ein. Was muss noch beachtet werden? Jetzt erfahren!

13.07.2021Ein Baustativ kann viele Arbeiten auf der Baustelle deutlich vereinfachen. Beispielsweise kommt es häufig zum Einsatz, um Nivellierungsarbeiten durchzuführen. Damit können Sie den Baulaser ganz einfach in die richtige Position bringen. Das trägt zu exakten Ergebnissen bei.

Auch wenn Sie einen Entfernungsmesser verwenden, kann das Stativ sehr hilfreich sein. Damit sorgen Sie dafür, dass sich das Gerät bei der Messung nicht bewegt.

Schließlich ist es auch möglich, ein Stativ für die Beleuchtung zu verwenden. Das ist insbesondere für Arbeiten im Winter optimal, da Sie auf diese Weise die gesamte Baustelle mit Baustrahlern optimal ausleuchten können. So stellt es kein Problem dar, auch an dunklen Tagen effizient zu arbeiten.

Stativ für Laser und Entfernungsmesser: ein passendes Gewinde auswählen

Um das Baustativ richtig einzusetzen, ist es wichtig, dass dessen Gewinde zu Ihrem Gerät passt. Um einen Baulaser oder einen Entfernungsmesser am Stativ anzubringen, kommt ein Gewinde zum Einsatz. Allerdings kommen hierfür unterschiedliche Durchmesser infrage.

Bei vielen Modellen beträgt dieser entweder 1/4" oder 5/8". Deshalb sollten Sie sich zunächst an Ihrem Gerät vergewissern, welchen Durchmesser dessen Gewinde aufweist. Danach können Sie ein passendes Stativ kaufen.

Alternativ dazu besteht auch die Möglichkeit, einen Adapter zu verwenden. Damit ist es möglich, Geräte und Stative mit verschiedenen Durchmessern zu verbinden.

Teleskopstativ und Kurbelstativ: die Unterschiede

Bosch KurbelstativDie Verwendung eines Kurbelstatives ist besonders praktisch.
Einer der großen Vorteile eines Baustativs besteht darin, dass Sie damit das verwendete Gerät genau in der erforderlichen Höhe anbringen können. Zu diesem Zweck lässt sich die Höhe der Stative verändern. Hierfür bestehen zwei verschiedene Möglichkeiten.

Bei einem Teleskopstativ lassen sich die Füße oder die Stange in der Mitte ausziehen und feststellen. Bei einem Kurbelstativ ist hingegen eine kleine Handkurbel vorhanden, mit der sie die Höhe verändern können.

Die Einstellung der Höhe ist bei Teleskopstativen etwas aufwendiger als bei Kurbelstativen. Wenn Sie die Höhe häufig verändern müssen, empfiehlt es sich daher, ein Kurbelstativ zu verwenden.

Stative für Baustrahler

Neben Stativen für Baulaser und Entfernungsmesser gibt es auch Modelle, die sich für Baustrahler eignen. Damit bringen Sie die Lichtquelle in einer erhöhten Position an. Das sorgt für eine bessere Ausleuchtung. Stative für Baustrahler verfügen normalerweise über kein Gewinde, sondern über eine Querstange, an der Sie die einzelnen Strahler befestigen können.

Fazit: Stative können viele Aufgaben auf der Baustelle erleichtern

Baustativ für LaserLaser, Entfernungsmesser oder Bautrahler - Stative können für verschiedene Geräte gebraucht werden.
Wenn Sie sich nun fragen, wie Sie dieses Hilfsmittel richtig verwenden, müssen Sie sich zunächst überlegen, ob Sie das Stativ für einen Laser, einen Entfernungsmesser oder einen Baustrahler benötigen. Davon hängt die Befestigungsmethode ab.

Bei einem Gewinde müssen Sie dieses in das Gegenstück am entsprechenden Werkzeug eindrehen. Bei Stativen mit Gestänge müssen Sie eine Schraubklemme anbringen.

Die richtige Ausrichtung sollte kein Problem darstellen. Die Befestigung ist normalerweise beweglich angebracht, sodass Sie diese gemeinsam mit dem Gerät in die richtige Richtung drehen können.

Nun müssen Sie die richtige Höhe vorgeben, indem Sie die Länge der Füße anpassen oder die Handkurbel betätigen. Auf diese Weise können Sie Baulaser, Entfernungsmesser und Baustrahler nicht nur exakt in die richtige Position bringen. Darüber hinaus profitieren Sie von einem festen Stand, sodass sich die Geräte nicht bewegen.
Bäume richtig schneiden: so geht's und das müssen Sie beachtenTerrassenüberdachung selber bauen und Ihren Garten aufwerten


Fanden Sie diesen Beitrag nützlich?

Zurück zum Seitenanfang


AGB | Datenschutzerklärung | Cookie-Einstellungen | Impressum