Der richtige Heckenschnitt - 5 Tipps, um das Verletzungsrisiko zu minimieren3 Minuten

Der richtige Heckenschnitt - 5 Tipps, um das Verletzungsrisiko zu minimieren

Wenn Sie Ihre Hecke schneiden, ist es wichtig, dabei auf die Sicherheit zu achten. Lesen Sie hier, was wichtig ist!

12.03.2021 Hecken verleihen Ihrem Garten Struktur und sorgen für einen natürlichen Sichtschutz. Damit Sie voll zur Geltung kommen, ist ein regelmäßiger Heckenschnitt sehr wichtig.

Diese Aufgabe ist nicht ganz so gefährlich wie beispielsweise der Umgang mit einer Kettensäge. Daher ist hierfür auch keine spezielle Ausbildung notwendig. Dennoch besteht ein gewisses Verletzungsrisiko. Um Unfälle zu vermeiden, sollten Sie bei der Arbeit daher stets auf die Sicherheit achten. Hier stellen wir Ihnen fünf Aspekte vor, die dabei von Bedeutung sind.

Wichtige Tipps zum Heckenschnitt

1. Die Heckenschere immer beidhändig bedienen

Makita HeckenschereBeim Schneiden der Hecke sollten Sie beide Hände stets am Gerät lassen.
Eine der größten Gefahren beim Heckenschnitt besteht darin, dass Ihre Finger zwischen die Schneidmesser geraten. Um dem vorzubeugen, ist es wichtig dass Sie während der Arbeit das Gerät stets mit beiden Händen greifen. Auf diese Weise befinden sich die Finger in ausreichender Entfernung von den Schneidmessern.

Hochwertige Modelle verfügen zu diesem Zweck auch über einen Schaltbügel. Dabei ist neben dem Hauptschalter am hinteren Handgriff auch am Bügelgriff ein Schalter angebracht. Nur wenn Sie diese gleichzeitig gedrückt halten, funktioniert das Gerät. Das sorgt für eine hohe Sicherheit.

2. Akku-Heckenscheren reduzieren die Gefahr eines Stromschlags

Bei der Arbeit mit einer kabelgebundenen Heckenschere kann es vorkommen, dass Sie das Kabel durchtrennen. Das kann zu einem Stromschlag führen. Daher ist es besser, mit einer Akku-Heckenschere wie der Makita DUH601Z oder der STIHL HLA 56 Grundgerät zu arbeiten.

3. Die Hecke nicht bei Dunkelheit schneiden

Schneiden Sie die Hecke nur bei Tageslicht. Wenn Sie diese Aufgabe bei Dunkelheit erledigen, können Sie nicht mehr alle Details erkennen. Auch das kann zu einer erheblichen Gefährdung führen.
Die beliebtesten Heckenscheren im Vergleich
Bestseller
Makita DUH601ZMehr erfahren
Makita DUH523ZMehr erfahren
STIHL HLA 56 GrundgerätMehr erfahren
Preis248.48 €73.73 €230.93 €
Kundenbewertung
Schwertlänge51 - 60 cm51 - 60 cm41 - 50 cm
Schnittstärke20,1 - 25 mm10,1 - 15 mm15,1 - 20 mm
EnergieversorgungAkkubetrieb: 18VAkkubetrieb: 18VAkkubetrieb: 36V
SerieMakita DUHMakita DUHSTIHL HLA AK-System
Anzahl mitgelieferter Akkusohne Akkuohne Akkuohne Akku
Gewicht3,1 - 4 kg3,1 - 4 kg3,1 - 4 kg
Max. Leerlaufhubzahlüber 4.001 U/minbis 2.000 U/min2.001 - 3.000 U/min

4. Auch im ausgeschalteten Zustand nicht in die Scherblätter greifen

Viele Anwender gehen davon aus, dass im ausgeschalteten Zustand keine Gefahr vom Scherblatt ausgeht. Zwar ist das Risiko einer Verletzung hierbei deutlich geringer. Doch stellen die scharfen Messer dennoch eine Gefahrenquelle dar, sodass Sie nicht in das Scherblatt greifen sollten. Daher ist es auch empfehlenswert, sofort nach der Beendigung Ihrer Aufgaben die Schutzhaube anzulegen.

5. Auf eine gute Schutzausrüstung achten

Die Verwendung einer guten Schutzausrüstung ist beim Heckenschnitt sehr zu empfehlen. Beispielsweise ist es sinnvoll, feste Handschuhe und eine Schutzbrille zu verwenden.
Sehen Sie in unserem Video, welche Eigenschaften eine gute Heckenschere haben sollte und wie Sie Ihre Sträucher richtig schneiden.

So sorgen Sie beim Heckenschnitt für herausragende Ergebnisse

Wenn Sie die Hecke nicht nur sicher schneiden möchten, sondern dabei auch Wert auf hochwertige Ergebnisse legen, ist es wichtig, noch einige weitere Details zu beachten. Beispielsweise sollten Sie das Schneidwerk stets parallel zur Hecke ansetzen und von oben nach unten führen.

Außerdem ist es sinnvoll, die Hecke in einer leichten Trapezform zu schneiden, sodass der untere Bereich etwas breiter ist. Auf diese Weise erhalten alle Triebe Licht. Das führt zu einem gleichmäßigen Wuchs.

Fazit: Mit hoher Sicherheit für ansprechende Hecken sorgen

Mit einer hochwertigen Akku-Heckenschere sorgen Sie mühelos für eine perfekt gepflegte Hecke. Außerdem tragen Modelle wie die Makita DUH601Z oder die STIHL HLA 56 Grundgerät zu einer hohen Sicherheit bei.
Wie funktioniert ein Exzenterschleifer?3 Einsatzgebiete für einen Akku-Geradschleifer


Fanden Sie diesen Beitrag nützlich?

Zurück zum Seitenanfang


AGB | Datenschutzerklärung | Cookie-Einstellungen | Impressum