Die 5 häufigsten Fehler beim Rasenmähen4 Minuten

Die 5 häufigsten Fehler beim Rasenmähen

Für einen perfekt gepflegten Rasen ist die richtige Technik beim Rasenmähen entscheidend. Lesen Sie hier, welche Fehler Sie dabei vermeiden sollten.

04.03.2021 Viele Menschen halten sich im Frühjahr und im Sommer sehr gerne in ihrem Garten auf. Hier können sie die Natur und die frische Luft genießen und optimal entspannen. Dafür ist ein gut gepflegter Rasen jedoch unverzichtbar. Das trägt zum einen zu einem ansprechenden Erscheinungsbild bei.

Zum anderen ist eine gute Pflege für die Nutzung der Rasenflächen sehr wichtig. So können Sie hier Gartenmöbel aufstellen und die Kinder können im Freien spielen. Allerdings unterlaufen vielen Gartenbesitzern Fehler beim Rasenmähen, die das Erscheinungsbild und das Wachstum beeinträchtigen. Hier stellen wir Ihnen die häufigsten Fehler vor, die Sie unbedingt vermeiden sollten.

Diese Fehler sollten Sie beim Rasenmähen vermeiden

Husqvarna RasenmäherBeim Rasenmähen kann so einiges schief gehen und der Rasen kann Schaden nehmen. Um dies zu verhindern, helfen Ihnen folgende Tipps.

1. Den Rasen zu kurz schneiden

Viele Gartenbesitzer schneiden den Rasen so kurz wie möglich. Sie gehen davon aus, dass es auf diese Weise seltener notwendig ist, den Rasen zu mähen. Allerdings kann der Rasen dabei Schaden nehmen. Wenn Sie ihn zu kurz schneiden, trocknet er aus. Die optimale Schnitthöhe liegt zwischen 3,5 und 5 cm.

Bei vielen Rasenmähern können Sie aber auch geringere Werte vorgeben. Bei beliebten Modellen können Sie beispielsweise einen Wert zwischen 2 und 7,5 cm einstellen. Dabei sollten Sie auf eine ausreichende Schnitthöhe achten.

2. Den Rasen bei unpassenden Witterungsbedingungen mähen

Wenn Sie den Rasen bei hohen Temperaturen und starker Sonneneinstrahlung mähen, trocknet er aus. Wenn Sie ihn bei feuchtem Wetter bearbeiten, kommt es zu einem unregelmäßigen Schnittbild. Außerdem verklumpt das Schnittgut und belastet den Rasenmäher stark. Daher sollten Sie stets darauf achten, den Rasen nur dann zu mähen, wenn es trocken, aber nicht allzu warm ist.

3. Mit stumpfen Messern arbeiten

RasenschnittDer Schnitt mit einem scharfen Messer ist für einen gesunden Rasen sehr wichtig.
Die Messer des Rasenmähers nutzen sich mit der Zeit ab. Das sorgt jedoch für schlechte Ergebnisse. Achten Sie daher stets auf scharfe Messer.

Diese können Sie entweder selbst schleifen oder in einer Fachwerkstatt schleifen lassen. Gelegentlich ist es außerdem sinnvoll, die Messer auszuwechseln. In unserem Shop finden Sie Ersatzmesser für viele gängige Modelle.

Tipp:
Regelmäßiges Schärfen oder Auswechseln der Messer sorgt für ein schönes Schnittbild des Rasens.
Wie Sie Messer des Rasenmähers schärfen oder auswechseln können, erfahren Sie in diesem Beitrag: Rasenmähermesser schärfen oder wechseln? So geht's!
Produkttipp: beliebtes Sichelmesser für Rasenmäher

4. Den Rasenschnitt nicht entfernen

Den Rasenschnitt zu entfernen, stellt einen zusätzlichen Aufwand dar. Daher kümmern sich nicht alle Gartenbesitzer um diese Aufgabe. Das wirkt jedoch nur wenig ansprechend und beeinträchtigt außerdem das Wachstum. Daher sollten Sie den Rasenschnitt stets entfernen.

Alternativ dazu können Sie jedoch auch einen Mulchrasenmäher verwenden. Dieser zerkleinert das Schnittgut so fein, dass Sie es auf dem Rasen belassen können. Hier wirkt es als natürlicher Dünger.

5. Falsche Vorbereitung für den Winter

Etwa ab September verlangsamt sich das Wachstum des Rasens stark. Viele Gartenbesitzer mähen den Rasen ab diesem Zeitpunkt daher nicht mehr, da er nach wie vor ansprechend wirkt. Allerdings wächst das Gras dennoch einige Zeit weiter.

Das kann im Winter zu Problemen führen – beispielsweise zu einem Pilzbefall. Daher ist es als Vorbereitung für den Winter wichtig, den Rasen Mitte Oktober nochmals zu mähen – selbst wenn das Gras nicht allzu hoch ist.
Alle Tipps zum Rasenmähen auf einem Blick
optimale Schnitthöhe zwischen 3,5 und 5 cm
der Rasen sollte trocken sein
Mähen bei Hitze und starker Sonneneinstrahlung meiden
auf scharfe Messer des Rasenmähers achten
Rasenschnitt entfernen oder mulchen
letztes Rasenmähen im Oktober

Fazit: So sorgen Sie für einen ansprechenden Rasen

Eine falsche Vorgehensweise beim Rasenmähen kann das Wachstum hemmen und das Erscheinungsbild der Grünflächen beeinträchtigen. Indem Sie die oben dargestellten Fehler vermeiden, sorgen Sie jedoch für einen perfekt gepflegten Rasen.

Eine große Auswahl an Rasenmähern finden Sie in unserem Shop.
Die beliebtesten Rasenmäher im Vergleich
BestsellerAngebot
Makita DLM432Z
Makita DLM432ZMehr erfahren
Angebot
Makita DLM382Z
Makita DLM382ZMehr erfahren
Angebot
STIHL RMA 443.2 C Grundgerät
STIHL RMA 443.2 C GrundgerätMehr erfahren
Preis262.62 €227.97 €265.55 €
Kundenbewertung
Schnittbreite43 cm38 cm41 cm
EnergieversorgungAkkubetriebAkkubetriebAkkubetrieb
SerieMakita DLMMakita DLMSTIHL RMA AP-System
Flächenleistung401 - 600 m²401 - 600 m²601 - 800 m²
Fangkorbvolumen41 - 50 l31 - 40 l51 - 60 l
Max. Leerlaufdrehzahl3.501 - 4.000 U/min3.501 - 4.000 U/min3.001 - 3.500 U/min
Gewicht16 - 20 kg16 - 20 kg21 - 25 kg
Schnitthöhenverstellung20 - 75 mm20 - 75 mm25 - 75 mm
Welche Eigenschaften muss ein guter Akkuschrauber haben?Wie wird das Begrenzungskabel eines Mähroboters richtig verlegt?


Tags:
Fanden Sie diesen Beitrag nützlich?

Zurück zum Seitenanfang


AGB | Datenschutzerklärung | Cookie-Einstellungen | Impressum