Formschnitt Hecke: So pflegen Sie Ihre Hecke richtig

Formschnitt Hecke: So pflegen Sie Ihre Hecke richtig

Der Formschnitt für die Hecke sorgt dafür, dass diese einen tadellosen Eindruck macht. Lesen Sie hier, worauf Sie hierbei achten sollten.

14.06.2021Die Hecke stellt eines der wichtigsten Elemente der Gartengestaltung dar. Sie dient nicht nur als Abgrenzung und zuverlässigen Sichtschutz, sondern stellt außerdem einen wichtigen Lebensraum für viele Tierarten dar.

Darüber hinaus handelt es sich hierbei um eine natürliche Pflanze, die zu einem naturnahen Eindruck Ihres Gartens beiträgt. Damit sie auch optisch einen guten Eindruck macht, ist es wichtig, sie gelegentlich zu schneiden. Hier erfahren sie alles, was Sie zum Formschnitt der Hecke wissen sollten.

Formschnitt und Rückschnitt: Was ist zu beachten?

Formschnitt Hecke mit StrauchschereEin Formschnitt kann ganzjährig durchgeführt werden, da nur die jungen Triebe geschnitten werden.
Wenn Sie Ihre Hecke schneiden, bestehen hierfür zwei Möglichkeiten. Zum einen können sie einen Formschnitt durchführen. Dieser besteht darin, die neuen Triebe, die in den letzten Wochen und Monaten herausgewachsen sind, zurückzuschneiden und dadurch die Hecke in ihre ursprüngliche Form zu bringen.

Beim Rückschnitt durchtrennen Sie jedoch auch festere Äste und geben der Hecke dadurch eine ganz neue Form. Sie können sie sogar bis auf den Stock zurückschneiden.

Zwischen Form- und Rückschnitt bestehen erhebliche Unterschiede. Zum einen benötigen Sie für diese Aufgaben ganz unterschiedliche Werkzeuge. Für den Formschnitt sollten Sie eine Heckenschere verwenden. Damit durchtrennen Sie die dünnen Triebe schnell und einfach. Für den Rückschnitt ist hingegen eine robuste Astschere oder sogar eine Säge notwendig, da Sie hierbei auch harte Triebe durchtrennen müssen.

Zum anderen ist es wichtig, auf den richtigen Zeitpunkt zu achten. Der Formschnitt ist ganzjährig erlaubt. Allerdings sollten Sie ihn im Herbst und Winter nicht durchführen, um Frostschäden zu vermeiden. Einen Rückschnitt müssen sie hingegen stets im Herbst oder Winter durchführen. Zwischen März und September ist er verboten.
FormschnittRückschnitt
Was wird geschnitten?neue, junge Triebekleine und größere Äste
Welches Werkzeug?Strauch- oder HeckenschereAstschere oder Säge
Wann erlaubt?gänzjährigOktober bis Februar
ProduktempfehlungenMakita DUH523

Makita DUH523 Heckenschere
Makita DUC122
Makita DUC122 Kettensäge

Formschnitt Hecke: So gehen Sie vor

Der Formschnitt der Hecke stellt eine Aufgabe dar, die Sie als Gartenbesitzer problemlos selbst übernehmen können. Ideal ist es, wenn Sie für diese Aufgabe eine Akku-Heckenschere verwenden. Diese vereint einen hohen Bedienkomfort mit einer ausgezeichneten Bewegungsfreiheit, einem umweltfreundlichen Betrieb und mit einer geringen Lärmentwicklung.

Die richtige Ausrichtung

Bevor Sie sich ans Schneiden der Triebe machen, ist es empfehlenswert, auf die Ausrichtung zu achten. Wenn Sie einfach die Heckenschere ansetzen, ist das Ergebnis meistens nicht zufriedenstellend. Wenn Sie hingegen eine Schnur zwischen den beiden Endpunkten spannen, sorgen Sie dafür, dass Sie eine perfekte Linie erzeugen.

Auf die richtige Form achten

Unerfahrene Gartenbesitzer entscheiden sich meistens für einen senkrechten Schnitt der Hecke. Das führt jedoch dazu, dass die unteren Bereiche nur wenig Licht erhalten. Deshalb bleiben Sie häufig kahl. Für ein optimales Erscheinungsbild ist es besser, einen trapezförmigen Schnitt zu wählen.

Die richtige Vorgehensweise

Beginnen Sie beim Formschnitt der Hecke stets mit den Seitenflächen. Hierfür ist es empfehlenswert, mit einem möglichst langen Scherblatt zu arbeiten. Schneiden Sie diese Bereiche stets von unten nach oben. Erst wenn Sie die Seiten abgeschlossen haben, sollten Sie mit der Krone beginnen.

Formschnitte mit HeckenschereFür ein besonders gerades Erscheinungsbild können Sie zum Schneiden der Hecke eine Schnur als Hilfe spannen.

Fazit: Mit dem richtigen Formschnitt macht Ihre Hecke einen herausragenden Eindruck

Ein regelmäßiger Formschnitt ist sehr wichtig, damit Ihre Hecke einen ansprechenden Eindruck macht. Mit der richtigen Ausrüstung erledigen Sie diese Aufgabe jedoch problemlos selbst. Achten Sie dabei darauf, mit einer Schnur für eine gerade Linie zu sorgen und die Hecke für ein optimales Wachstum trapezförmig zu schneiden.

Weitere hilfreiche Ratgeber zum Thema Heckenschnitt finden Sie hier:
Werkstatt einrichten: die passende Grundausstattung für HeimwerkerWasserschaden beseitigen: Diese Aufgaben können Sie selbst erledigen


Fanden Sie diesen Beitrag nützlich?

Zurück zum Seitenanfang


AGB | Datenschutzerklärung | Cookie-Einstellungen | Impressum