Grasschere vs Rasentrimmer: Welches Gerät schneidet besser?

Grasschere vs Rasentrimmer: Welches Gerät schneidet besser?

Grasschere oder Rasentrimmer: Mit welchem Gartengerät lassen sich Rasenkanten besser schneiden? Hier zur besten Rasenpflege informieren!

15.04.2021Damit Ihr Garten einen optimalen optischen Eindruck macht, ist eine intensive Pflege notwendig. Insbesondere das Mähen der Rasenflächen ist ausgesprochen wichtig. Wenn das Gras sehr hoch wächst, wirkt das nicht sehr ansprechend. Außerdem erschwert dies die Nutzung des Rasens.

Eine besondere Herausforderung stellt die Pflege der Rasenkanten dar. Während Sie die zentralen Bereiche schnell und einfach mit einem Rasenmäher bearbeiten, erreichen Sie die Randbereiche mit diesem Gerät nicht. Allerdings stehen hierfür andere Werkzeuge zur Auswahl: der Rasentrimmer und die Grasschere.

Diese sind jedoch ganz unterschiedlich aufgebaut und viele Anwender fragen sich daher, welches sich besser für die Pflege der Rasenkante eignet. Daher gehen wir in diesem Artikel dieser Frage nach.

Der Aufbau der Grasschere

Die Grasschere ist mit zwei Scherblättern mit einer zackigen Form ausgestattet. Diese sind an den Flanken scharf geschliffen. Der Motor bewegt diese gegeneinander. Auf diese Weise schneidet die Grasschere die Grashalme, die sich in den Zwischenräumen befinden.
Makita DUM604 - Akku-Grasschere und -Strauchschere in einem
Makita DUM604ZX
✔ 2.500 min-1 Hubzahl

✔ 16 cm Schnittbreite

✔ 18 V Akkuspannung

✔ 1,4 kg Gewicht

✔ 76 dB(A) Schalldruckpegel

Welche Vor- und Nachteile bietet die Grasschere

Die Grasschere zeichnet sich durch eine ausgesprochen hohe Präzision aus. Damit durchtrennen Sie die Grashalme genau an der Stelle, an der Sie dies wünschen. Das führt zu einer perfekt gepflegten Rasenkante. Die Anwendung ist außerdem sehr einfach. Allerdings müssen Sie sich hierfür bücken, um die entsprechenden Bereiche zu erreichen.

Ein Problem bei der Anwendung der Grasschere besteht darin, dass der Arbeitsfortschritt hierbei in der Regel nur recht gering ist. Daher bietet sie sich vorwiegend für kleinere Bereiche an. Sie profitieren allerdings davon, dass sich einige Geräte – wie etwa die Makita DUM604 – auch zu einer Strauchschere umrüsten lassen. Daher können Sie damit auch Sträucher und Hecken pflegen.
Vorteile einer Akku-GrasschereNachteile einer Akku-Grasschere
hohe Präzision gebückte Körperhaltung
perfekt gepflegte Rasenkante langsamer Arbeitsfortschritt
sehr einfache Anwendung eher für kleinere Arbeiten

Das Funktionsprinzip des Rasentrimmers

Ein Rasentrimmer verwendet einen rotierenden Mähkopf. Dieser ist mit einem Mähfaden ausgestattet, der die Grashalme durchtrennt. Das ist aufgrund der hohen Geschwindigkeit möglich. Der Makita DUR181 arbeitet beispielsweise mit einer Drehzahl von 7.800 U/min. Das führt zu einem sauberen Schnitt und zu einem schnellen Arbeitsfortschritt.
Makita DUR181 Akku-Rasentrimmer
Makita DUR181Z
✔ 7.800 min-1 Drehzahl

✔ 26 cm Schnittkreis

✔ 18 V Akkuspannung

✔ 2,5 kg Gewicht

✔ 82 dB(A) Schalldruckpegel

Welche Vor- und Nachteile bietet der Rasentrimmer

Bei der Verwendung eines Rasentrimmers profitieren Sie von zwei Vorteilen. Zum einen ist der Mähkopf an einem langen Stiel angebracht. Das führt zu einer aufrechten Arbeitsposition, die den Rücken schont.

Zum anderen ist die Flächenleistung dieses Geräts deutlich höher als bei einer Grasschere. Das ist nicht nur vorteilhaft, wenn Sie über einen sehr großen Garten mit einer entsprechend langen Rasenkante verfügen. Darüber hinaus können Sie kleinere Rasenflächen mit diesem Gerät komplett mähen. Allerdings ist die Präzision beim Einsatz des Rasentrimmers etwas geringer.
Vorteile eines RasentrimmersNachteile eines Rasentrimmers
aufrechte Arbeitsposition / rückenschonend geringere Präzision
höhere Flächenleistung Wechseln des Fadenkopfes notwendig
mähen ganzer Rasenflächen möglich höherer Platzbedarf

Fazit: Das passende Gerät hängt von der Größe der Rasenfläche ab

Wenn man den Rasentrimmer mit der Grasschere vergleichen, fällt auf, dass diese beiden Geräte erhebliche Unterschiede aufweisen. Die Grasschere ist ausgesprochen präzise. Allerdings ist der Arbeitsfortschritt dabei gering. Deshalb eignet sie sich zum einen für Anwender, die Wert auf perfekte Ergebnisse legen und zum anderen für kleinere Rasenkanten. Mit dem Rasentrimmer arbeiten Sie hingegen deutlich schneller. Allerdings ist dabei die Präzision etwas geringer.
Ein Rasentrimmer eignet sich vor allem für schnelle Arbeiten und größere Rasenflächen. In diesem Video stellen wir Ihnen einen der beliebtesten Rasentrimmer von Makita vor.
Mit diesem Zubehör statten Sie Ihre Säbelsäge ausStreifenfreie Fenster: Wie Fenstersauger für perfekte Ergebnisse sorgen


Fanden Sie diesen Beitrag nützlich?

Zurück zum Seitenanfang


AGB | Datenschutzerklärung | Cookie-Einstellungen | Impressum