Holz richtig hobeln - hilfreiche Tipps für Akku-Hobel

Holz richtig hobeln - hilfreiche Tipps für Akku-Hobel

Wenn Sie Holz hobeln, sorgen Sie für besonders glatte Oberflächen. Lesen Sie hier, welche Vorteile das Hobeln bietet und wie Sie dabei vorgehen!

12.08.2021Wenn es darum geht, die Oberfläche eines Werkstücks aus Holz zu bearbeiten, denken die meisten Heimwerker zunächst an die Schleifmaschine. Doch gibt es noch eine weitere Möglichkeit: den Akku-Hobel. Dieser kommt zwar in Privathaushalten deutlich seltener zum Einsatz, doch bietet er bei zahlreichen Anwendungen viele Vorteile. Hier stellen wir Ihnen vor, wodurch sich dieses Werkzeug auszeichnet und wie Sie es richtig einsetzen.

Holz hobeln oder schleifen? Diese Vorteile bietet das Hobeln

Schleifgeräte verwenden ein Schleifpapier mit vielen feinen Körnern. Der Hobel verwendet hingegen ein feines Messer, das über die gesamte Bearbeitungsbreite hinweg nur einen einzigen Schnitt durchführt. Beide Geräte erzeugen zwar eine ebene Oberfläche. Dennoch kommt es dabei zu einigen Unterschieden.

Besonders glatte Oberflächen

Die Verwendung eines Schleifgeräts führt zwar zu einer ebenen Oberfläche. Diese ist aber nicht vollständig glatt. Die einzelnen Körner sorgen für unterschiedlich starke Vertiefungen. Der Hobel führt hingegen einen breiteren Schnitt aus, der zu einer vollständig glatten Oberfläche führt. Das wirkt ansprechender und außerdem kommt dadurch die natürliche Maserung des Werkstoffs besser zur Geltung.

Geringere Anfälligkeit gegenüber Verschmutzungen

Die glatte Oberfläche führt außerdem dazu, dass die Werkstücke eine geringere Anfälligkeit gegenüber Verschmutzungen aufweisen. Bei geschliffenem Holz können sich in den kleinen Vertiefungen Verunreinigungen absetzen.

Keine Schleifspuren

Beim Schleifen entstehen häufig Spuren auf der Oberfläche, die der Bewegungsrichtung des Werkzeugs entsprechen. Wenn Sie mit einem Hobel arbeiten, können Sie dies jedoch verhindern.
Vorteile beim Holz hobelnNachteile beim Holz hobeln
glatte, glänzende Oberflächen Schnittkanten möglich
keine Staubentwicklung etwas Übung notwendig
einfache Bearbeitung von Lack Öle ziehen etwas langsamer ins Holz ein
Vorteile beim Holz schleifenNachteile beim Holz schleifen
gleichmäßiges Arbeiten Schleifpapier verbraucht sich
genaues Arbeiten möglich Schleifspuren möglich
gleichmäßiges Arbeiten Entstehung von Holzstaub

Anwendungsmöglichkeiten für den Akku-Hobel

In den folgenden Abschnitten stellen wir Ihnen die häufigsten Anwendungsmöglichkeiten für den Akku-Hobel vor.

Die Oberfläche von Werkstücken aus Holz bearbeiten

Sehr häufig kommt der Hobel für die Bearbeitung der Oberflächen zum Einsatz. Wie bereits angesprochen, erzeugen Sie damit einen besonders glatten Abschluss.

Die Kanten anfasen

Der Hobel eignet sich auch hervorragend für die Bearbeitung der Kanten. Indem Sie das Gerät in einem 45°-Winkel über die Kante führen, sorgen Sie für einen sauberen Abschluss. Die meisten Modelle verfügen zu diesem Zweck über eine spezielle V-Nut, die hierbei für eine besonders hohe Präzision sorgt.

Alte Lacke entfernen

Der Hobel hebt im Vergleich zum Schleifpapier recht dicke Späne ab. Bei der Bearbeitung der Oberflächen müssen Sie deshalb aufpassen, nicht zu viel Material abzutragen. Wenn Sie jedoch alte Lacke abtragen möchten, stellt dies einen großen Vorteil dar. Sie erledigen diese Aufgabe deutlich schneller als mit einem Schleifgerät. Außerdem erhitzt sich das Material dabei nicht, sodass es nicht verklebt. Bei der Verwendung von Schleifgeräten führt dieser Effekt dazu, dass Sie das Schleifpapier häufig auswechseln müssen, was hohe Kosten mit sich bringt.

Kann man auch Metall hobeln?

Es ist zwar auch möglich, Metall zu hobeln. Allerdings benötigen Sie hierfür ein Spezialgerät. Mit einem gewöhnlichen Akku-Hobel sollten Sie deshalb nur Holz bearbeiten.
Die beliebtesten Akku-Hobel im Vergleich
Bestseller
Makita DKP181ZMehr erfahren
Bosch GHO 18V-LI Professional in L-BOXXMehr erfahren
Makita DKP180ZMehr erfahren
Preis177.77 €160.60 €126.56 €
Kundenbewertung
Akkuspannung18V18V18V
Spandicke0 – 3,0 mm0 – 1,6 mm0 – 2,0 mm
Hobelbreite82 mm82 mm82 mm
Max. Falztiefeüber 20,1 mmbis 10 mmbis 10 mm
Max. Leerlaufdrehzahlbis 12.000 U/min13.001 - 14.000 U/min13.001 - 14.000 U/min
Anzahl mitgelieferter Akkusohne Akkuohne Akkuohne Akku
Gewicht2,1 - 3 kg2,1 - 3 kg2,1 - 3 kg

So hobeln Sie richtig

Die wichtigste Regel beim Hobeln lautet, dass Sie das Holz stets in Richtung der Maserung bearbeiten sollten. Wenn Sie quer zu den Fasern arbeiten, können diese ausreißen. Darüber hinaus ist es empfehlenswert, mit einer möglichst geringen Spantiefe zu arbeiten, um besonders hochwertige Ergebnisse zu erzielen und nicht zu viel Material abzutragen.
Die wichtigsten Tipps beim Holz hobeln
in Richtung der Maserung hobeln
mit geringer Spantiefe hobeln

Fazit: Der Hobel stellt ein wichtiges Arbeitsgerät für die Holzbearbeitung dar

Wenn Sie häufig Holz bearbeiten, sollte ein Akku-Hobel in Ihrer Werkstatt nicht fehlen. Dieses Gerät eignet sich hervorragend, um glatte Oberflächen zu erzeugen und um die Kanten zu bearbeiten.

Weitere hilfreiche Tipps zu den Themen Schleifen, Sägen und Bohren finden Sie in unserem Ratgeber zur Holzbearbeitung.
Welches Garten Multitool ist das beste?Kreissägeblatt schärfen: So sorgen Sie wieder für eine hohe Schnittleistung


Fanden Sie diesen Beitrag nützlich?

Zurück zum Seitenanfang


AGB | Datenschutzerklärung | Cookie-Einstellungen | Impressum