Knabber als alternatives Werkzeug zur Blechschere

Knabber als alternatives Werkzeug zur Blechschere

Knabber oder Blechschere zum Blech schneiden verwenden? Jetzt erfahren, was die Unterschiede sind und welche Vorteile ein Knabber hat!

15.09.2021Zum Trennen dünner Werkstücke aus Blech ist ein Knabber als Werkzeug die beste Wahl. Denn dieser stanzt Blech ohne Verzug. Besonders ist er zum Trennen von Wellblechen und Trapezblechen geeignet. Ein Elektro- oder Druckluft-Knabber ist dabei eine große Arbeitserleichterung. Denn beim Trennen ist keine zusätzliche Kraftanstrengung des Bedieners notwendig.

Was ist ein Knabber?

Der Knabber gehört zu den Stanzwerkzeugen. Mit ihm können Sie Werkstücke aus unterschiedlichen Materialien trennen. Dazu gehören Leichtmetall, Stahl, Kupfer, Edelstahl oder Kunststoffe. Die Knabber können Bleche bis zu einer bestimmten Dicke schneiden, was vom jeweiligen Material abhängig ist. Dabei hat dieses Werkzeug ganz unterschiedliche Bezeichnungen. So ist er auch unter den Bezeichnungen Knabberstanze, Blechknabber, Knabberer oder Nibbler bekannt.

Wie funktioniert ein Knabber?

Für die Stanzung ist ein Stempel als Schneidwerkzeug verantwortlich, der sich permanent aufwärts und abwärts bewegt. Die Hubzahl können Sie einstellen. Das herausgestanzte Material wird nach unten ausgeworfen. Das Widerlager bildet eine sogenannte Matrize, sodass sich das Blech nicht mitbewegt. Die Breite der Stempel bzw. Schneidköpfe bestimmt die Schneidspurbreite und damit den Ausschuss an Material.

Wie unterscheiden sich Blechschere und Knabber?

Die gängige Alternative zum Knabber ist die Blechschere. Im Vergleich zu dieser ist das Arbeiten mit dem Knabber komfortabler. Gerade bei etwas dickeren Blechen besteht mit einer Blechschere eine erhöhte Verletzungsgefahr.

Bei der Bearbeitung mit einem Knabber entstehen zudem an den Schnittkanten keine Verwerfungen oder Verformungen. Stattdessen wird das Blech verzugsfrei gestanzt. Darüber hinaus kann dieser aufgrund der guten Kurvengängigkeit auch ideal spezielle Formen ausstanzen. Die Blechschere hat ihre Vorteile bei sehr dünnen Blechen.
Vorteile eines Knabbers
ideal für die Bearbeitung von dicken Blechen
keine Verwerfungen oder Verformungen an Schnittkanten
verzugsfreie Stanzung des Bleches
guten Kurvengängigkeit
besonders geeignet für spezielle Formen

Worauf beim Kauf eines Knabbers achten?

Grundsätzlich trennen Knabber Bleche. Aber es gibt auch Modelle für weiche Materialien. Darüber hinaus werden sie entweder elektrisch oder mit Druckluft betrieben. Elektrische Knabber gibt es sowohl mit Kabel als auch mit Akku zu kaufen. So funktioniert der Makita DJN161 mit Akkubetrieb, während der Makita JN1601J im Netzbetrieb läuft. Für einen Druckluftknabber benötigen Sie neben einem Kompressor noch einen Druckluftschlauch.
Blechschere oder Knabber? Zwei Top-Werkzeuge im direkten Vergleich
Makita DJS161
Makita DJS161 Akku-Blechschere
Makita DJN161
Makita DJN161 Akku-Knabber
TypBlechschereKnabber
Schnitte pro Minute4.300 min-11.900 min-1
Schnittleistung
200 N/mm²
400 N/mm²
600 N/mm²
800 N/mm²

2,5 mm
1,6 mm
1,2 mm
-

2,5 mm
1,6 mm
1,2 mm
0,8 mm
Kleinster Schnittradius250 mm50 mm
Akkuspannung18 V18 V
Gewicht2,0 kg1,6 kg

Bei einem guten Knabber kann die Schneidrichtung werkzeuglos gewechselt werden. Darüber hinaus sollte der Wechsel des Stempels auch werkzeuglos erfolgen. Für das Schneiden exakter Rundungen müssen Sie auf den kleinsten Kurvenradius des Knabbers achten. Außerdem sollte die Schneidespurbreite möglichst gering sein: etwa 3 mm bis 5 mm.

Fazit: Knabber als besonders hilfreiches Werkzeug

Wenn Sie regelmäßig Bleche trennen müssen, dann ist ein Elektro- oder Druckluft-Knabber die richtige Wahl. Diese gibt es mit unterschiedlichen Leistungsmerkmalen. Wenn Sie Ihre Anforderungen kennen, dann finden Sie auch schnell den geeigneten Knabber für Ihr Einsatzgebiet.
So wenden Sie Ihr Lochsägen Set richtig anWas ist ein Stemmhammer und für welche Arbeiten lässt er sich einsetzen?


Fanden Sie diesen Beitrag nützlich?

Zurück zum Seitenanfang


AGB | Datenschutzerklärung | Cookie-Einstellungen | Impressum