Mit diesen 5 Tipps richtig Fräsen und hochwertige Ergebnisse erzielen4 Minuten

Mit diesen 5 Tipps richtig Fräsen und hochwertige Ergebnisse erzielen

Beim Fräsen wissen viele Heimwerker nicht genau, wie sie vorgehen sollen. Lesen Sie hier, wie Sie mit Fräsen hochwertige Ergebnisse erzielen!

10.11.2021 Das Fräsen stellt eine Technik dar, die in der Industrie ausgesprochen häufig zum Einsatz kommt. In den Werkstätten der meisten Heimwerker befindet sich hingegen keine Fräse. Doch ist dieses Werkzeug auch hier sehr hilfreich – insbesondere wenn Sie gerne selbst Möbel gestalten. Hier erfahren Sie, wie Sie es richtig anwenden.

Die Grundlagen des Fräsens - das sollten Sie beachten

Viele Heimwerker haben noch nie eine Fräse verwendet. Deshalb haben sie gewisse Bedenken beim Einsatz dieses Geräts. Aus diesem Grund haben wir im Folgenden die wichtigsten Grundlagen zum Fräsen für Sie zusammengetragen.
Die beliebtesten Fräsmaschinen im Vergleich
Bestseller
Makita DRT50ZJX2
Makita DRT50ZJX2Mehr erfahren
Makita DRT50Z
Makita DRT50ZMehr erfahren
Makita DPJ180Z
Makita DPJ180ZMehr erfahren
Preis244.44 €159.49 €196.96 €
Kundenbewertung
EnergieversorgungAkkubetriebAkkubetriebAkkubetrieb
Leerlaufdrehzahl10.000 - 30.000 min-110.000 - 30.000 min-16.500 min-1
Akkuspannung18 V18 V18 V
Schalldruckpegel (LpA)78 dB(A)78 dB(A)74 dB(A)
K-Wert Geräusch3 dB(A)3 dB(A)3 dB(A)
K-Wert Vibration1,5 m/s²1,5 m/s²1,5 m/s²

1. Den richtigen Fräser auswählen

Um mit der Fräse zu arbeiten, müssen Sie sie mit einem Fräser bestücken. Hierfür besteht jedoch eine breite Auswahl. Sie müssen nicht nur darauf achten, dass das Zubehör hinsichtlich der Größe und des Materials Ihre Anforderungen erfüllt.

Darüber hinaus stehen viele verschiedene Formen zur Auswahl – insbesondere für die Holzbearbeitung. Es gibt Fräser für V-Nuten oder für rechteckige Nuten, für Falze und für die Kantenbearbeitung sowie für viele weitere Aufgaben. Achten Sie bei der Auswahl daher darauf, dass der Fräser genau die gewünschte Form erzeugt.

2. Mit der Fräse im Gegenlauf arbeiten

Sie können Ihre Fräse auf zwei verschiedene Weisen anwenden: im Gleichlauf und im Gegenlauf. Im Gleichlauf entspricht die Drehbewegung des Fräsers dem Vorschub. Im Gegenlauf ist sie diesem entgegengesetzt.

Gerade für Anfänger ist es empfehlenswert, stets im Gegenlauf zu arbeiten. Im Gleichlauf ist das Gerät wesentlich schwerer zu kontrollieren. Das kann die Ergebnisse beeinträchtigen und sogar ein Sicherheitsrisiko darstellen.
Wie unterscheiden sich Gleich- und Gegenlauffräsen?
Gleichlauf
  • Drehbewegung des Fräsers entspricht dem Vorschub
  • Fräser ist schwerer zu kontrollieren
  • eher für fortgeschrittene Anwender geeignet
Gegenlauf
  • Drehbewegung des Fräsers ist dem Vorschub entgegengesetzt
  • besonders für Anfänger empfehlenswert

3. Hilfsmittel für eine hohe Präzision beim Fräsen verwenden

Die Fräse zeichnet sich dadurch aus, dass sie sich für die Verwendung verschiedener Hilfsmittel eignet, die die Präzision steigern. Sie können beispielsweise einen Parallelanschlag, einen Fräszirkel oder eine Schablone verwenden. Damit erzielen Sie hochwertige Ergebnisse.

Fräsmaschine mit FräszirkelMit dem richtigen Zubehör für Fräsen - z.B. einem Fräszirkel - können Sie noch genauer Arbeiten und erzielen bessere Ergebnisse.

4. Holz fräsen: auf die Härte achten

Wenn Sie Holz fräsen, ist es wichtig, die Härte des Werkstoffs zu beachten. Bei weichen Holzsorten wie Kiefer oder Fichte ist es sinnvoll, mit einer hohen Drehzahl zu arbeiten. Dafür sollte der Vorschub vergleichsweise langsam sein.

Bei harten Holzsorten können Sie mit einer geringeren Drehzahl und mit einem höheren Vorschub arbeiten. Doch sollten Sie hierbei darauf achten, stets scharfe Schneidwerkzeuge zu verwenden.
HolzartHolzbeispieleAnwendungstipps
weiche Holzsorten
  • Kiefer
  • Fichte
  • Birke
  • Erle
  • hohe Drehzahl
  • langsamer Vorschub
harte Holzsorten
  • Eiche
  • Buche
  • Esche
  • Obstbäume
  • geringe Drehzahl
  • höherer Vorschub
  • scharfes Schneidwerkzeug

5. Metall fräsen: harte Werkstoffe richtig bearbeiten

Sie können mit Ihrer Fräse auch Metall fräsen. Allerdings stellt das aufgrund der Härte des Werkstoffs eine gewisse Herausforderung dar. Wichtig ist es hierbei, spezielle Fräser für Metall zu verwenden. Diese haben nur kleine Schneiden und heben deshalb kleinere Späne ab. Außerdem sind sie besonders widerstandsfähig.

Wichtig ist es hierbei außerdem, auf die Wärmeentwicklung zu achten. Um zu verhindern, dass sich der Werkstoff zu stark erhitzt, ist es sinnvoll, immer wieder Pausen einzulegen.

Fazit - mit diesen Tipps erzielen Sie hochwertige Ergebnisse mit der Fräse

Die Fräse ist ein sehr hilfreiches Werkzeug, das auch Heimwerkern vielfältige Möglichkeiten bietet. Wenn Sie die hier vorgestellten Grundlagen für das Fräsen beachten, erzielen Sie damit hervorragende Ergebnisse.
Geräteschuppen richtig organisieren: Grundlage für eine effiziente ArbeitsweiseHandkreissägen mit Führungsschiene - diese Sägen eignen sich


Tags:
Fanden Sie diesen Beitrag nützlich?

Zurück zum Seitenanfang


AGB | Datenschutzerklärung | Cookie-Einstellungen | Impressum