Sanierung, Renovierung und Modernisierung: Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Sanierung, Renovierung und Modernisierung: Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Sanierung, Renovierung und Modernisierung dienen dazu, den Wohnkomfort zu steigern, doch worin unterscheiden sie sich?

01.06.2021Für viele Hausbesitzer haben die Begriffe Sanierung, Renovierung und Modernisierung die gleiche Bedeutung. Allerdings gibt es hierbei einige wichtige Unterschiede. Aus diesem Grund ist es wichtig, die einzelnen Ausdrücke klar voneinander abzugrenzen. Daher stellen wir Ihnen hier vor, worin die Unterschiede bestehen. Allerdings gibt es auch einige Gemeinsamkeiten, sodass die Übergänge fließend sind.

Renovierung: kleine Schäden beseitigen

Renovierung selber machenManchmal können mit kleinen Renovierungsarbeiten bereits große Effekte erzielt werden.
Besonders häufig fallen Renovierungsarbeiten an. Dabei handelt es sich um kleine Ausbesserungsmaßnahmen, die vorwiegend dazu dienen, das optische Erscheinungsbild ansprechender zu gestalten. Ein Beispiel hierfür sind Malerarbeiten. Wenn Sie die Fassade streichen oder Ihre Zimmer tapezieren, zählt dies zu den Renovierungsarbeiten.

Wenn Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung renovieren, kommen jedoch noch viele weitere Maßnahmen infrage. Sie können beispielsweise die Böden auswechseln, die Silikonfugen in Bad und Küche erneuern, die Treppe schleifen oder kleine Risse im Putz ausbessern.

Diese Aufgabe können Sie meistens auch problemlos als Heimwerker selbst übernehmen. Dafür ist auch keine Spezialausstattung notwendig. Einige Handwerkzeuge, ein Akkuschrauber, eine Schleifmaschine und eine Kreissäge sind dafür meistens ausreichend.
Weitere Ratgeber zum Thema Renovierung:

Sanierung: umfassende Ausbesserungen an der Bausubstanz durchführen

Sanierung selber machenSanierungsarbeiten sind oft aufwendiger und kostenintensiver.
Sanierungsarbeiten sind notwendig, wenn erhebliche Schäden an der Bausubstanz entstanden sind, die die Wohnqualität beeinträchtigen oder die schwere Folgeschäden hervorrufen können.

Ein typisches Beispiel hierfür ist ein undichtes Dach. Dieses müssen Sie umgehend sanieren, um zu verhindern, dass Regenwasser eindringt. Tun Sie dies nicht, leidet darunter der Wohnkomfort. Außerdem verursacht die Feuchtigkeit weitere Schäden. Auch wenn Sie einen morschen Balken im Dachstuhl oder ein undichtes Fenster auswechseln müssen, fällt dies in den Bereich der Sanierung.

Die Übergänge zur Renovierung sind dabei jedoch meistens fließend. Kleine Risse im Putz auszubessern, zählt beispielsweise noch in den Bereich der Renovierung. Wenn diese jedoch größer geworden sind und eindringende Feuchtigkeit die Bausubstanz beschädigt, fällt dies bereits in den Bereich der Sanierung.

Für Sanierungsmaßnahmen sind bereits umfassendere Kenntnisse und häufig auch Spezialwerkzeug notwendig. Daher übernehmen diese Arbeiten meistens spezialisierte Handwerksbetriebe. Allerdings gibt es auch in diesem Bereich Aufgaben, die Sie selbst erledigen können und so die Kosten zu senken. Das Ziel der Sanierung besteht darin, den ursprünglichen Wohnkomfort wiederherzustellen.
Weitere Ratgeber zum Thema Sanierung:

Modernisierung: das Haus auf den neuesten Stand bringen

Haustechnik modernisierenModernisierungsmaßnahmen können die Stromkosten erheblich senken.
Wenn Sie Ihr Haus modernisieren, bedeutet das, dass Sie den ursprünglichen Zustand verbessern möchten. Sehr häufig dient die Modernisierung dazu, den Energieverbrauch beim Heizen zu reduzieren. Die Maßnahmen, die hierfür infrage kommen, sind sehr vielfältig.

Sie können beispielsweise das Dach oder die Fassade dämmen, eine neue effizientere Heizungsanlage einbauen oder die bisherigen Fenster durch besser isolierte Modelle ersetzen. Auch eine barrierefreie Gestaltung der Wohnung gehört in den Bereich der Modernisierung.

Häufig werden Modernisierungsmaßnahmen gemeinsam mit Arbeiten aus den Bereichen der Sanierung oder Renovierung umgesetzt. Wenn beispielsweise ein Fenster undicht geworden ist und eine Sanierung notwendig ist, können Sie das Haus im gleichen Zug modernisieren, indem Sie ein neues Isolierglasfenster einbauen.
Weitere Ratgeber zum Thema Modernisierung:

Fazit: Die Übergänge zwischen Sanierung, Modernisierung und Renovierung sind fließend

Die Zielsetzung bei Renovierung, Sanierung und Modernisierung sind unterschiedlich.
Kurz und knapp:

Renovieren = Verschönern | Sanieren = Reparieren | Modernisieren = Verbessern

Die Renovierung zielt darauf ab, das Haus oder die Wohnung optisch aufzuwerten und alte abgenutzte Bereiche wieder ansprechend zu gestalten. Im Rahmen der Sanierung werden hingegen schwere Schäden an der Bausubstanz ausgebessert.

Die Modernisierung dient dazu, das Haus auf den neuesten technischen Stand zu bringen und dadurch den Wohnkomfort zu steigern. In der Praxis kommt es aber häufig vor, dass die unterschiedlichen Maßnahmen gemeinsam ausgeführt werden.
Fenster einbauen: Kann ich diese Aufgabe auch selbst erledigen?Makita oder Bosch: Wer hat die besten Bohrhämmer?


Fanden Sie diesen Beitrag nützlich?

Zurück zum Seitenanfang


AGB | Datenschutzerklärung | Cookie-Einstellungen | Impressum