So mulchen Sie Ihren Rasen richtig5 Minuten

So mulchen Sie Ihren Rasen richtig

Mit dieser Technik versorgen Sie Ihren Rasen auf natürliche Weise mit Nährstoffen. Erfahren Sie hier mehr über das Mulchen.

25.02.2021 Ein gesund wachsender Rasen ist ein unverzichtbares Element einer ansprechenden Gartengestaltung. Um dieses Ziel zu erreichen, gibt es jedoch verschiedene Vorgehensweisen. Beispielsweise können Sie den Rasen regelmäßig düngen, um das Gras mit den notwendigen Nährstoffen zu versorgen.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, ihn zu mulchen. Dabei wird das Schnittgut fein zerkleinert und wieder auf dem Rasen ausgebracht. Dort zersetzt es sich und dient als natürlicher Nährstoff. Das ist sehr umweltfreundlich und außerdem können Sie durch das Mulchen viel Arbeit sparen. Darüber hinaus fallen keine Kosten für den Dünger an. Hier erklären wir Ihnen, wie Sie dabei vorgehen.

Wichtige Tipps zum richtigen Mulchen

Viele Gartenbesitzer, die ihren Rasen mulchen möchten, kaufen sich lediglich einen passenden Mulchmäher. Danach mähen Sie den Rasen jedoch genau wie bisher. Das führt jedoch nicht zu optimalen Ergebnissen. Um den Rasen richtig zu mulchen, müssen Sie einige wichtige Details beachten, die wir Ihnen in den folgenden Abschnitten vorstellen.
Vorteile des MulchensNachteile des Mulchens
umweltfreundlich durch natürliches Düngen häufigeres Rasenmähen notwendig
weniger laufende Kosten bei der Rasenpflege Schädigung des Rasens möglich, wenn nicht richtig gemulcht wird
geringerer Wasserbedarf des Rasens Anschaffungskosten für Mulchmäher oder Zubehör
keine Entsorgung des Schnittguts notwendig Mulchmähen von hohem Gras kann Filz entstehen lassen

Einen hochwertigen Mulchmäher verwenden

Zunächst einmal ist es notwendig, einen passenden Mulchmäher auszuwählen. Ein gewöhnlicher Rasenmäher eignet sich nicht für diese Aufgabe. Manche Modelle verfügen bereits über eine integrierte Mulchfunktion.

Ein gutes Beispiel hierfür ist der STIHL RMA 443 C mit Akku AP 200 und Ladegerät AL 301. Bei anderen Angeboten ist es möglich, separates Mulchzubehör zu erwerben, um den Rasenmäher umzurüsten. Das stellt eine wichtige Voraussetzung dar, um den Rasen zu mulchen.

Regelmäßiges Mulchen ist wichtig

Wenn Sie den Rasen mulchen möchten, ist ein regelmäßiger Schnitt sehr wichtig. Sonst bringen Sie zu viel Schnittgut auf einmal aus. Das kann das Wachstum stören. Am besten ist es, den Rasen einmal pro Woche zu mähen.

Wenn Sie nun befürchten, dass dies einen erheblichen zusätzlichen Zeitaufwand mit sich bringt, können Sie unbesorgt bleiben. Das Mulchen ist deutlich schneller erledigt als das normale Rasenmähen. Trotz der höheren Frequenz sparen Sie im Endeffekt dabei sogar Zeit.

Beim ersten Schnitt im Frühjahr nicht mulchen

Beim ersten Schnitt im Frühjahr sollten Sie den Rasen noch nicht mulchen. Das Schnittgut würde in diesem Fall den Lichteinfall zu stark reduzieren. Daher sollten Sie es beim ersten Schnitt entfernen.

Nicht bei feuchtem Wetter mulchen

Wenn es regnet, sollten Sie auf keinen Fall mulchen. Selbst wenn nur die Luftfeuchtigkeit sehr hoch ist, sollten Sie darauf verzichten. Der Grund dafür besteht darin, dass das Schnittgut dabei verklumpen kann. Das beeinträchtigt das Wachstum.
Rasenmäher bei RegenMulchen und Nässe sind keine gute Kombination. Deshalb sollten Sie bei Regen oder nassem Rasen besser auf das Mulchen verzichten.

Schnitthöhe nicht zu kurz einstellen

Beim Mulchen ist es wichtig, den Rasen nicht zu kurz zu schneiden, da sonst das Schnittgut die Halme überdeckt. Achten Sie demnach auf eine minimale Schnitthöhe über 25 mm.
Alle Tipps zum richtigen Mulchen auf einem Blick
hochwertigen Mulchmäher oder passendes Mulchzubehör für Rasenmäher verwenden
regelmäßig den Rasen mulchen und Gras nicht zu hoch werden lassen - z.B. einmal pro Woche
im Frühjahr erst einige Male ohne zu mulchen den Rasen mähen
bei Regen oder sehr hoher Luftfeuchtigkeit nicht mulchen
Rasen beim Mulchen nicht zu kurz schneiden und Schnitthöhe entsprechend einstellen

Fazit: richtiges Mulchen sorgt für schönen Rasen

Das Mulchen stellt eine sehr umweltfreundliche Methode dar, um den Rasen mit Nährstoffen zu versorgen. Außerdem sparen Sie dabei Zeit und Geld. Allerdings ist es hierbei wichtig, auf einige Details zu achten. Von besonderer Bedeutung ist es, den Rasen regelmäßig zu mähen. Außerdem sollten Sie darauf achten, diese Arbeit niemals bei feuchtem Wetter zu verrichten.

Weitere Infos zum Thema Mulchen finden Sie in diesem Beitrag: Vor- und Nachteile eines Mulchmähers.

Sie suchen nach einem herkömmlichen Rasenmäher? Wir haben eine große Auswahl für Sie in unserem Shop.
Die beliebtesten Rasenmäher im Vergleich
BestsellerAngebot
Makita DLM432Z
Makita DLM432ZMehr erfahren
Angebot
STIHL RMA 443.2 C Grundgerät
STIHL RMA 443.2 C GrundgerätMehr erfahren
Makita DLM432PT2 inkl. 2x BL1850B 5Ah Akku + DC18RD
Makita DLM432PT2 inkl. 2x BL1850B 5Ah Ak ...Mehr erfahren
Preis262.62 €265.55 €449.49 €
Kundenbewertung
Schnittbreite43 cm41 cm43 cm
EnergieversorgungAkkubetriebAkkubetriebAkkubetrieb
SerieMakita DLMSTIHL RMA AP-SystemMakita DLM
Flächenleistung401 - 600 m²601 - 800 m²401 - 600 m²
Fangkorbvolumen41 - 50 l51 - 60 l41 - 50 l
Max. Leerlaufdrehzahl3.501 - 4.000 U/min3.001 - 3.500 U/min3.501 - 4.000 U/min
Gewicht16 - 20 kg21 - 25 kg16 - 20 kg
Schnitthöhenverstellung20 - 75 mm25 - 75 mm20 - 75 mm
5 Tipps fürs richtige HäckselnFrühjahrsputz rund ums Haus - so wird Ihr Garten wieder schön


Tags:
Fanden Sie diesen Beitrag nützlich?

Zurück zum Seitenanfang


AGB | Datenschutzerklärung | Cookie-Einstellungen | Impressum