Wanddurchbruch selber machen - so geht's

Wanddurchbruch selber machen - so geht's

Bei vielen Renovierungsarbeiten ist ein Wanddurchbruch erforderlich. Lesen Sie hier, wie Sie dabei vorgehen und was Sie beachten sollten!

04.08.2021Große Räume verleihen Ihrem Wohnhaus einen offenen und einladenden Eindruck. Insbesondere in Altbauten sind die einzelnen Räume jedoch meistens sehr klein. Bei Renovierungsarbeiten wollen viele Hausbesitzer daher einen Übergang zwischen diesen schaffen.

Hierfür ist es notwendig, eine Wand zu entfernen. Diese Aufgabe können Sie in der Regel in Eigenarbeit erledigen, um Kosten zu sparen. Allerdings ist hierbei eine sorgfältige Planung sehr wichtig, um Schäden am Gebäude zu vermeiden.

Tragende Wand erkennen

Wenn Sie an einer Wand einen Durchbruch erzeugen möchten, ist es sehr wichtig zu überprüfen, ob es sich hierbei um eine tragende Wand handelt. In diesem Fall ist eine ganz andere Vorgehensweise erforderlich als bei nicht tragenden Wänden.

Allerdings ist es nicht ganz einfach, eine tragende Wand zu erkennen. Am besten schauen Sie hierfür in Ihren Bauplänen nach. Gerade bei Altbauten stehen diese jedoch häufig nicht mehr zur Verfügung. In diesem Fall sollten Sie sich auf jeden Fall mit einem Architekten oder einem Statiker in Verbindung setzen.
Kurz gesagt:

Sehr dünne Wände sowie Trockenbauwände sind in der Regel nicht tragend. Letztere erkennen Sie an einem hohlen Klang beim Abklopfen der Wand.
Bei Außenwänden und sehr dicken Wänden (ab ca. 20 cm) handelt es sich so gut wie immer um tragende Wände.

Zwar können Sie nicht tragende Wände in der Regel an einer geringen Dicke erkennen. Allerdings ist diese Methode nicht allzu zuverlässig. Daher ist fachmännische Hilfe hierbei sehr zu empfehlen.

Leitungen in der Wand berücksichtigen

Außerdem sollten Sie alle Leitungen in der Wand berücksichtigen. Insbesondere wenn hier Wasser- und Gasleitungen verlaufen, ist es mit hohen Kosten verbunden, diese umzuleiten. Welche Leitungen in der Wand verlaufen, können Sie mit einem Ortungsgerät wie dem Bosch D-tect 120 Professional 1x 2Ah Akku + Ladegerät in L-BOXX ermitteln.

Bosch Ortungsgerät WallscannerMit einem Ortungsgerät, oder auch Wallscanner genannt, können Sie verschiedene Materialien in der Wand erkennen.

Wand einreißen: eine Kurzanleitung

Nachdem die Planungen abgeschlossen sind, können Sie mit der Durchführung des Projekts beginnen. Hier stellen wir Ihnen vor, wie Sie dabei vorgehen.

Geplanten Wanddurchbruch anzeichnen

Zunächst müssen Sie den Bereich für den Wanddurchbruch genau anzeichnen. Verwenden Sie hierfür eine Wasserwaage, um exakte horizontale und vertikale Linien zu erzeugen. Beachten Sie, dass Sie den Bereich von beiden Seiten anzeichnen müssen. Hierfür können Sie in den Eckpunkten eine Bohrung durchführen, um diese auf die gegenüberliegende Seite zu übertragen.

Tragende Wand entfernen: Das müssen Sie beachten

Wenn Sie eine tragende Wand entfernen möchten, ist es wichtig, die Pläne mit einem Architekten abzustimmen. Auf jeden Fall müssen Sie während der Maßnahmen Stützen anbringen, um das Gewicht aufzunehmen.

Außerdem ist es erforderlich, einen Stahlträger oder ein ähnliches Element in die Wand einzuziehen, um dauerhaft für Sicherheit zu sorgen. Sprechen Sie diese Details genau mit Ihrem Architekten ab, um Probleme zu vermeiden.

Wanddurchbruch mit dem Winkelschleifer oder Bohrhammer durchführen

Eine Möglichkeit besteht darin, den Mauerdurchbruch mit einem großen Winkelschleifer – beispielsweise mit dem Makita DGA901ZKU2 – durchzuführen. Dazu müssen Sie die aufgezeichneten Linien von beiden Seiten mit einer Diamantscheibe einschneiden.
Der ideale Winkelschleifer mit passendem Zubehör für Wanddurchbrüche
Makita E-02967
Diamantscheibe
Makita E-02967
Vorteile von Durchbrüchen mit WinkelschleiferNachteile von Durchbrüchen mit Winkelschleifer
auch für sehr dünne Wände geeignet hohe Staubentwicklung
gerade und sauber geschnittene Kanten nur in unbewohnten Häusern empfohlen
keine ungewollten Ausbrüche größerer Stücke sehr großer Winkelschleifer notwendig
Bei dickeren Wänden ist dies jedoch häufig nicht ausreichend. In diesen Fällen benötigen Sie einen Bohrhammer mit Meißelfunktion. Zunächst müssen Sie entlang der Linien etwa alle 10 cm ein Loch bohren. Die Zwischenräume können Sie dann ausmeißeln.
Die beliebtesten Bohrhämmer im Vergleich
Bestseller
Makita DHR171ZMehr erfahren
Makita DHR243RTJ 2x 5Ah AkkuMehr erfahren
Makita DHR243ZMehr erfahren
Preis108.80 €398.25 €197.97 €
Kundenbewertung
Leerlaufdrehzahl0 - 680 min-10 - 950 min-10 - 950 min-1
Einzelschlagstärke1,2 Joule2,0 Joule2,0 Joule
Passend fürSDS-plusSDS-plusSDS-plus
Akkuspannung18 V18 V18 V
Gewicht2,8 kg3,4 kg3,4 kg
Schalldruckpegel (LpA)86 dB(A)89 dB(A)89 dB(A)
Schallleistungspegel (LWA)97 dB(A)100 dB(A)100 dB(A)
K-Wert Geräusch3 dB(A)3 dB(A)3 dB(A)
Vibration Bohren Metall2,5 m/s²2,5 m/s²2,5 m/s²
Vibration Hammerbohren in Beton9,0 m/s²13,0 m/s²13,0 m/s²
K-Wert Vibration1,5 m/s²1,5 m/s²1,5 m/s²
Vorteile von Durchbrüchen mit BohrhammerNachteile von Durchbrüchen mit Bohrhammer
schnell und effektiv ungewolltes Ausbrechen größerer Wandteile möglich
für sehr dicke und stabile Wände geeignet für dünne Wände ungeeignet
Unabhängig von der gewählten Methode können Sie die Mauer einfach einstürzen lassen, nachdem Sie die Randbereiche durchtrennt haben.

Fazit: Mit einer sorgfältigen Planung können Sie selbst eine Wand entfernen

Einen Mauerdurchbruch zu erstellen, ist im Prinzip recht einfach – solange es sich dabei nicht um eine tragende Wand handelt. Bei tragenden Wänden können Sie diese Aufgabe ebenfalls selbst übernehmen. Allerdings ist in diesen Fällen eine enge Kooperation mit einem Architekten oder Statiker sehr wichtig.
Welcher Winkelschleifer eignet sich für welche Aufgaben?Wie Sie mit Makita Zubehör den Arbeitsalltag auf der Baustelle erleichtern


Fanden Sie diesen Beitrag nützlich?

Zurück zum Seitenanfang


AGB | Datenschutzerklärung | Cookie-Einstellungen | Impressum