Wasserkocher für unterwegs – das steckt hinter einem Akku-Wasserkocher

Wasserkocher für unterwegs – das steckt hinter einem Akku-Wasserkocher

Mit einem Wasserkocher bereiten Sie köstliche Heißgetränke zu. Lesen Sie hier, wie Sie mit einem Akku-Modell unterwegs für eine gute Verpflegung sorgen.

14.09.2022Der Wasserkocher ist ein Ausstattungsgegenstand, der wohl in beinahe jedem Haushalt zu finden ist. Damit können Sie Wasser innerhalb kurzer Zeit erwärmen. Das ist ideal, wenn Sie einen Tee oder einen Instant-Kaffee trinken möchten. Auch eine Suppe können Sie auf diese Weise schnell und einfach zubereiten. Seit einiger Zeit sind auch Akku-Wasserkocher für unterwegs erhältlich. Hier stellen wir Ihnen vor, was diese Geräte auszeichnet und für welche Anwender sie sich eignen.

Was ist das besondere am Akku-Wasserkocher?

Akku-WasserkocherAkku-Wasserkocher sind genauso leistungsstark wie normale Wasserkocher.
Die Heizelemente, die bei einem Akku-Wasserkocher zum Einsatz kommen, unterscheiden sich kaum von denen, die ein Modell mit Netzanschluss verwendet. Diese benötigen jedoch viel Energie, um das Wasser zu erwärmen. Das ist der Grund dafür, dass in diesem Bereich bis vor einiger Zeit keine Akku-Ausführungen erhältlich waren.

Erst die erheblichen Fortschritte, die die Akku-Technologie in den letzten Jahren erreicht hat, haben es ermöglicht, Akku-Wasserkocher zu konstruieren. Diese unterscheiden sich von gewöhnlichen Ausführungen lediglich darin, dass sie einen Akku für die Stromversorgung verwenden.

Für welche Einsatzgebiete ist der Akku-Wasserkocher zu empfehlen?

Da es sich beim Akku-Wasserkocher um ein relativ neues Gerät handelt, mit dem die meisten Menschen noch keine Erfahrungen haben, wollen wir Ihnen hier nun kurz vorstellen, für welche Einsatzbereiche sich dieser eignet.
Produkttipp: der derzeit beliebteste Akku-Wasserkocher für unterwegs

Arbeit auf der Baustelle

Einer der ersten Hersteller, die einen Akku-Wasserkocher entwickelten, war Makita – einer der weltweit führenden Hersteller für Werkzeuge. Das zeigt bereit, dass sich dieses Gerät hervorragend für den Einsatz auf der Baustelle eignet.

Im Rohbau ist normalerweise noch kein Stromanschluss vorhanden. Die Baustromverteiler sind in der Regel nur darauf ausgelegt, die Arbeitsgeräte mit Strom zu versorgen. Wenn Sie auf der Baustelle in einer Pause ein Heißgetränk zubereiten möchten, ist es daher sinnvoll, einen Akku-Wasserkocher zu verwenden.

Außendienst-Mitarbeiter

Auch für Außendienst-Mitarbeiter ist dieses Produkt ausgesprochen praktisch. Wenn Sie den ganzen Tag unterwegs sind, fallen hohe Kosten an, wenn Sie für jeden Kaffee in ein Café gehen und für das Mittagessen ein Restaurant aufsuchen müssen.

Mit dem Akku-Wasserkocher können Sie jedoch auf jedem Parkplatz Heißgetränke oder eine Suppe zubereiten. Das ist nicht nur preiswert, sondern auch besonders schnell.

Camping und weitere Freizeitaktivitäten

Der Akku-Wasserkocher eignet sich auch für Ausflüge oder für das Camping. Bei längeren Aktivitäten müssen Sie jedoch beachten, dass die Gesamtwassermenge, die Sie pro Akkuladung erhitzen können, begrenzt ist.

Bei den Modellen, die in unserem Shop erhältlich sind, liegt diese selbst bei der Verwendung von zwei leistungsstarken 6Ah-Akkus bei unter zwei Litern. Deshalb ist es notwendig, dass in der Umgebung ein Stromanschluss zur Verfügung steht, um die Akkus regelmäßig aufzuladen.
Jetzt Video ansehen und die Vorteile eines Wasserkochers mit Akku entdecken!

Fazit: Der Akku-Wasserkocher ist in vielen Bereichen sehr praktisch

Der Akku-Wasserkocher erlaubt es, auch unterwegs schmackhafte Speisen und Getränke zuzubereiten. Das ist für Arbeiter auf der Baustelle genauso praktisch wie für Außendienst-Mitarbeiter. Auch für verschiedene Freizeitaktivitäten ist der Wasserkocher mit Akku hilfreich.
Was ist eine Kantenfräse und welches Modell passt zu Ihnen?Richtig nieten – so geht’s


Fanden Sie diesen Beitrag nützlich?

Zurück zum Seitenanfang


AGB | Datenschutzerklärung | Cookie-Einstellungen | Impressum