Wie funktioniert eine Fettpresse?

Wie funktioniert eine Fettpresse?

Mit einer Fettpresse schmieren Sie Maschinen und Fahrzeuge schnell und einfach. Lesen Sie hier, wie Sie dieses Gerät richtig anwenden!

13.09.2021Schmierstoffe sind für den Betrieb vieler Maschinen, Fahrzeuge und weiterer Geräte unverzichtbar. Sie reduzieren die Reibung der beweglichen Bauteile stark. Das bringt zahlreiche positive Effekte mit sich. Allerdings kommt es dabei zu einem ständigen Verbrauch der Schmierstoffe. Das bedeutet, dass Sie sie immer wieder ersetzen müssen. Besonders einfach erledigen Sie diese Aufgabe mit einer hochwertigen Fettpresse. Hierfür können Sie beispielsweise die DGP180 von Makita verwenden.

So bringen Sie die Schmierstoffe an

Eine Fettpresse eignet sich für Geräte und Maschinen, die über einen Schmierstofftank verfügen. Dabei handelt es sich um einen Behälter, der das Schmierfett den beweglichen Bauteilen selbstständig zuführt. Wenn er leer ist, müssen Sie ihn wieder auffüllen, um einen ordnungsgemäßen Betrieb des Geräts sicherzustellen.

Hierfür können sie die Fettpresse verwenden. Am Schmierstofftank ist normalerweise ein Einfüllnippel angebracht. Die Fettpresse verfügt über einen langen Schlauch mit einem Mundstück, das genau zu diesem Nippel passt. Wenn Sie die Verbindung hergestellt haben, können Sie die Fettpresse mit einem Knopfdruck aktivieren. Darin befindet sich ein Zylinder, der mit Schmierstoff befüllt ist. Wenn Sie die Fettpresse anschalten, übt sie Druck auf den Schmierstoff aus und befördert ihn auf diese Weise in den Tank.
Fettpresse mit Akku-Antrieb: der Produkt-Tipp unserer Kunden
Makita DGP180
Makita DGP180 Akku-Fettpresse
Produktvorteile:

  • hoher Auspressdruck
  • zwei Geschwindigkeitsstufen
  • automatische Druckregulierung
  • extra langer Schlauch
  • integrierte Leuchte

Die Fettpresse auffüllen: unterschiedliche Möglichkeiten

Eine der wichtigsten Aufgaben bei der Anwendung einer Fettpresse besteht darin, diese aufzufüllen. Der enthaltene Schmierstoff wird während des Betriebs ausgeschieden, sodass diese Aufgabe immer wieder notwendig ist. Hierfür stehen drei verschiedene Alternativen zur Auswahl.

Kartuschen verwenden

Eine Möglichkeit besteht darin, Fettkartuschen zu verwenden. Die DGP180 ist auf handelsübliche 400g-Kartuschen mit einer Länge von 237 mm und einem Durchmesser von 52,9 mm ausgelegt. Diese passen genau in den vorhandenen Hohlraum.

Für die Befüllung müssen Sie den Schraubverschluss des Zylinders lösen und ihn aus der Fettpresse entnehmen. Wenn Sie das am Zylinder angebrachte Gestänge nach hinten ziehen, können Sie die Kartusche problemlos einsetzen.

Den Zylinder direkt am Fass auffüllen

Zylinder für Fettpressen
Eine weitere Alternative besteht darin, den Zylinder direkt an einem Schmierstofffass aufzufüllen. Dafür müssen Sie ihn auf den Adapter aufsetzen und daraufhin das Gestänge langsam nach hinten ziehen. So entsteht ein Unterdruck und das Fett bewegt sich in den Zylinder.

Den Zylinder über eine Niederdruckpumpe auffüllen

Wenn Ihr Schmierstofffass über eine Niederdruckpumpe verfügt, befüllen Sie die Fettpresse besonders einfach und sauber. An diesem Gerät ist ein Einfüllstutzen vorhanden. Sie müssen dann nur noch einen passenden Nippel kaufen. Daraufhin können Sie den Ausgang der Pumpe auf diesen Nippel aufsetzen und die Fettpresse schnell und einfach befüllen.

Welches Fett für die Fettpresse verwenden?

Bei der Nutzung der Fettpresse stellt sich auch die Frage, welches Fett Sie dafür verwenden sollten. Neben der Kartuschengröße spielen dabei auch die Eigenschaften des Schmierstoffs eine wichtige Rolle. Um diese zu kennzeichnen, ist hierbei stets eine Kennnummer angebracht – beispielsweise KP2K-30. Vor dem Kauf müssen Sie in der Betriebsanleitung der Maschine genau nachschauen, welches Fett diese benötig und daraufhin ein passendes Produkt erwerben.

Fazit: Mit der Fettpresse bringen Sie Schmierstoffe schnell und sauber an

Die Fettpresse eignet sich hervorragend, um Ihre Fahrzeuge und Maschinen mit Schmierstoff zu versorgen. Das Gerät eignet sich sowohl für handelsübliche Kartuschen als auch die Befüllung direkt über ein Schmierstofffass.
Welche Säge sollten Sie für welche Arbeiten verwenden?So wenden Sie Ihr Lochsägen Set richtig an


Fanden Sie diesen Beitrag nützlich?

Zurück zum Seitenanfang


AGB | Datenschutzerklärung | Cookie-Einstellungen | Impressum