Wie Sie Ihre Heckenschere selbst schärfen

Wie Sie Ihre Heckenschere selbst schärfen

Mit der richtigen Technik können Sie Heckenscheren problemlos selbst schärfen. Lesen Sie jetzt, wie Sie dabei vorgehen!

18.06.2021Die Heckenschere stellt ein wichtiges Arbeitsgerät für die Gartenpflege dar. Allerdings verliert sie im Laufe der Zeit ihre Schärfe. Das merken Sie insbesondere daran, dass sie die Zweige wellig und fransig durchtrennt. Spätestens wenn Sie dies bemerken, ist es notwendig, das Scherblatt zu schärfen. Um eine optimale Schnittleistung sicherzustellen, empfehlen viele Hersteller jedoch, die Heckenschere unabhängig von diesen Anzeichen nach etwa 50 Betriebsstunden nachzuschleifen.

Scherblatt ausbauen oder im Gerät lassen?

Bevor Sie mit der Arbeit beginnen, sollten Sie sich überlegen, ob Sie hierfür das Scherblatt im Gerät lassen möchten oder ob Sie es vorziehen, es auszubauen. Die erste Alternative ist mit einem geringeren Aufwand verbunden. Allerdings fällt es dabei etwas schwerer, die einzelnen Schneidezähne zu schleifen.
Bevor es losgeht, achten Sie darauf, dass die Heckenschere ausgeschalten ist und stabil steht. Tragen Sie zum eigenen Schutz geeignete Kleidung sowie Handschuhe und Schutzbrille.

Den Schärfwinkel ermitteln

Um optimale Ergebnisse beim Schneiden der Hecke zu erzielen, ist es wichtig, dass die Schneidezähne genau im richtigen Winkel angeschliffen sind. Allerdings kann der erforderliche Wert von Gerät zu Gerät variieren. In der Regel sollte er jedoch in der Betriebsanleitung der Heckenschere angegeben sein. Deshalb sollten Sie hier kurz nachschauen, bevor Sie sich ans Werk machen.

Die Schneidezähne richtig schärfen

Heckenschere schärfenMit einer Flachfeile lassen sich Sägen gut selbst schärfen.
Nachdem alle Vorbereitungsmaßnahmen abgeschlossen sind, können Sie damit beginnen, das Scherblatt zu schleifen. Für diese Aufgabe bietet sich eine Flachfeile an. Bewegen Sie hierfür die Feile zunächst nach vorne. Für die Rückwärtsbewegung sollten Sie sie dann abheben. Wenn Sie sie in beiden Richtungen über den Schneidezahn führen, wird er wieder stumpf. Achten Sie dabei außerdem darauf, die Feile möglichst genau im richtigen Winkel anzusetzen.

Gut zu wissen:
Die Verschleißgrenze bei den meisten Heckenscheren liegt bei 5 mm. Diese sollte nicht überschritten werden.

Um die Heckenschere zu schärfen, sind nur wenige Züge notwendig. Tragen Sie zu viel Material ab, erreichen Sie bereits bald die Verschleißgrenze, sodass Sie das Scherblatt ersetzen müssen. Außerdem ist es empfehlenswert, bei allen Schneidezähnen genau die gleiche Anzahl an Zügen durchzuführen. Das sorgt für eine gleichmäßige Abnutzung.

Grate entfernen

Beim Schleifen des Scherblatts können feine Grate entstehen. Diese beeinträchtigen den Schnitt. Nachdem Sie alle Zähne geschärft haben, ist es deshalb notwendig, diese Grate zu entfernen. Hierfür verwenden Sie am besten einen Abziehstein. Diesen müssen Sie auf der Rückseite des Scherblatts ansetzen. Bewegen Sie ihn immer in Richtung der Messerspitzen.

Nach dem Schärfen ist der Rostschutz wichtig

Heckenschere RostschutzDie Heckenschere sollte vor dem Schärfen gereinigt und danach mit einem Rostschutz versiegelt werden.
Der letzte Schritt besteht darin, das Scherblatt vor Rost zu schützen. Durch das Schleifen haben Sie die hierfür vorhandene Schutzschicht entfernt. Wenn Sie diese nicht erneuern, rosten die Zähne schnell und werden dadurch wieder stumpf.

Hierfür sollten Sie zunächst alle Späne, die beim Schleifen entstanden sind, gründlich entfernen. Anschließend sollten Sie ein entsprechendes Pflegeprodukt anbringen. Dieses wird in der Regel in Sprühflaschen angeboten, sodass Sie es schnell und mühelos auftragen können.

Fazit: Mit der richtigen Technik schärfen Sie Ihre Heckenschere problemlos selbst

Das Schleifen der Schneidezähne gehört zu den regelmäßigen Pflegemaßnahmen für die Heckenschere. Wenn Sie das Gerät hierfür nicht immer wieder in die Werkstatt geben möchten, können Sie diese Aufgabe jedoch auch problemlos selbst erledigen. Hierfür benötigen Sie lediglich eine Flachfeile.

Sie möchten weitere Gartengeräte nachbessern?
Erfahren Sie in diesem Ratgeber, wie sie Ihre Kettensäge selber schärfen können.
Die Fassadensanierung selbst erledigen: So gehen Sie vorGartenabfälle entsorgen – ein wichtiges Thema bei der Gartenarbeit


Fanden Sie diesen Beitrag nützlich?

Zurück zum Seitenanfang


AGB | Datenschutzerklärung | Cookie-Einstellungen | Impressum