Akku-Grasscheren

Akku-Grasscheren
Galerieansicht
Zeilenansicht
Artikel 3 von 3

Wie man mit Akku-Grasscheren rasch und flexibel nicht nur den Rasen, sondern auch Sträucher optimal pflegen kann

Akku-Grasscheren sollten genauso zur Ausstattung von Hobbygärtnern gehören wie Rasenmäher oder Heckenscheren. Zur optimalen Gestaltung des Gartens oder anderer bewachsener Grundflächen gehört ein perfekt getrimmter Rasen. Je nach Jahreszeit und Wetterlage muss dieser in bestimmten Abständen gekürzt werden. Regelmäßiges Mähen hat nicht nur optische Gründe sondern trägt auch zu einem gesunden und dichten Wachstum der Gräser bei. Gartenbesitzer können ein Lied davon singen: Auch mit dem besten Rasenmäher gibt es unerreichbare Stellen, wo hohe Gräser stehen bleiben und mit anderen Mitteln nachbearbeitet werden müssen. Akku-Grasscheren sind dafür am besten geeignet.

Mehr Flexibilität durch fortschrittliche Akkutechnik

Die modernen Lithium-Ionen-Akkus haben den Elektrogerätemarkt revolutioniert. Ihre hohe Speicherkapazität sowie die Eliminierung des gefürchteten Memoryeffekts und der Selbstentladung verleihen den Akku-Grasscheren eine Leistungsfähigkeit, die netzbetriebenen Geräten in nichts nachsteht. Passiontec führt derzeit Modelle der Markenhersteller Bosch und Makita. Ihre Produkte verfügen über Hochleistungsakkus und ein optimiertes Energiemanagement für lange Laufzeiten und kurze Ladezeiten. Das versetzt den Anwender in die Lage, auch umfangreichere Arbeiten ohne lange Unterbrechungen zu erledigen. Damit können Sie die Vorzüge des Akkubetriebes ungestört genießen. Sie brauchen sich keine Sorgen darüber zu machen, wie weit der Einsatzbereich von einer Steckdose entfernt liegt. Das kann in großen Gärten schon einmal sehr weit sein. Akku-Grasscheren sind jederzeit und überall einsatzbereit. Kabellos, handlich, kraftvoll und ausdauernd.

Akku-Grasscheren sind Multifunktionsgeräte

Akku-Grasscheren sind die perfekten Helfer zur Nachbearbeitung jener Stellen, die ein Rasenmäher aufgrund seiner Bauform nicht erreicht und daher hohe Gräser stehen bleiben. Das können Randsteine, Hochbeete, Blumentöpfe, Swimmingpools oder ähnliche Dinge sein, die schließlich zu einem unschönen Wildwuchs führen würden. Da Akku-Grasscheren wesentlich leichter und handlicher sind als elektrische Rasentrimmer und viel schneller als mechanische Grasscheren, sind sie ideal für diese Aufgabe geeignet. So wird Ihr Rasen rundum erstklassig gemäht und Ihr Garten hinterlässt einen adretten Eindruck. Zusätzlich bieten Akku-Grasscheren die Möglichkeit, das Schneidwerkzeug ohne großen Aufwand zu wechseln. Sie lassen sich im Nu in eine Strauchschere umfunktionieren, damit auch Ihre Sträucher und kleinen Heckenflächen tadellos in Form gebracht werden können.

Was Sie noch über Akku-Grasscheren wissen sollten

Alle Akku-Grasscheren aus dem Sortiment von Passiontec sind mit umfangreichen Sicherheitseinrichtungen ausgestattet, um den Anwender vor Verletzungen durch die scharfen Schneidmesser zu schützen. Dazu zählt neben dem Handschutz und einem Sicherheitsschalter noch der automatische Motorstopp, der die Messer im Bruchteil einer Sekunde stoppt. Sollte Ihnen das Gerät einmal entgleiten oder ein anderer Notfall eintreten, wird durch das Loslassen des Betriebsschalters der Motorstopp ausgelöst, damit die messerscharfen Klingen keinen Schaden anrichten können. Das Modell DUM168Z von Makita bietet als zusätzliche Schutzmaßnahme einen rundumlaufenden Bügel, damit weder die Hände des Nutzers noch andere Objekte in die Schneidmesser gelangen können. Beim Bosch Akku-Grasschere Isio Set ist die Strauchschere sogar im Angebot enthalten.

Fazit

Für welches Modell Sie sich auch entscheiden. Akku-Grasscheren sind multifunktionale Geräte, die in keiner Hobbygärtner-Ausstattung fehlen sollten. Ein Muss für jeden, der Wert auf einen perfekt gepflegten Garten legt. Jetzt hier mehr entdecken!... mehr anzeigen