Akkuschrauber

Akkuschrauber
Galerieansicht
Zeilenansicht
Artikel 12 von 88

Wie man den besten Akkuschrauber für das nächste Projekt findet

Akkuschrauber gehören heute zur wichtigsten Grundausstattung eines jeden Heim- und Handwerkers. Mit den praktischen Geräten können Sie nicht nur Schrauben montieren, sondern auch kleinere Löcher bohren. Darüber hinaus ermöglicht der kabellose Betrieb der Geräte eine einfache Handhabung sowie maximale Flexibilität. Zusätzlich machen das kompakte Format und die hohe Leistungsfähigkeit dieses Hilfsmittel zu einem der populärsten Werkzeuge in jedem Haushalt. Natürlich gibt es dennoch große Unterschiede zwischen den einzelnen Produkten.

Wenn Sie regelmäßig Möbel zusammenbauen, Bilder an die Wand hängen oder mit Werkstücken arbeiten, sollten Sie sich deshalb für einen qualitativen Akkuschrauber entscheiden. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass es beim Bohren und Schrauben zu keinen Verzögerungen kommt. Gleichzeitig ist es sinnvoll, auf die technischen Eigenschaften der Akkuschrauber zu achten. Erfahrene Profis schätzen völlig andere Qualitäten als Einsteiger und Fortgeschrittene. Nachfolgend erfahren Sie, welche Modelle aktuell in Deutschland sehr beliebt sind, welche Vorteile sie Ihnen für Ihr nächstes Projekt bieten und worauf Sie beim Kauf der Akkuschrauber besonderen Wert legen sollten.

Akkuschrauber mit vielseitigen Einsatzgebieten

Bevor Sie einen Akkuschrauber kaufen, sollten Sie sich genau überlegen, für welchen Zweck Sie ihn einsetzen wollen. Hochwertige Modelle können heute nicht nur Schrauben lösen und festziehen. Darüber hinaus eignen sie sich hervorragend als handliche Bohrmaschine. Einen ersten Hinweis auf den Funktionsumfang des Artikels erhalten Sie bereits durch die Bezeichnung und den Preis. Günstige Akkuschrauber verfügen häufig über kein Bohrfutter und können deshalb lediglich Sechskantbits aufnehmen. Sie sind daher nicht zum Bohren geeignet.

Moderne Akkuschrauber der Marken Bosch und Makita bieten Ihnen hingegen alles, was Sie als Heim- oder Handwerker für Ihre Arbeit benötigen. Deshalb werden diese Geräte oftmals auch als Akku-Bohrschrauber bezeichnet. Sie besitzen genügend Leistung, um nahezu jedes haushaltsübliche Material zu bearbeiten. Darüber hinaus überzeugen einige Akkuschrauber aus dieser Kategorie durch eine integrierte Schlagfunktion. Dadurch sind sie mit einem handlichen Schlagbohrschrauber vergleichbar. Diese Modelle treiben durch kraftvolle Schläge die Löcher noch schneller in das Material.

Die besten Akkuschrauber für Einsteiger

Unerfahrene Heimwerker sollten vor allem auf ein handliches Design und einen hohen Nutzungskomfort achten. Darüber hinaus sind eine niedrige Vibration sowie ein geringes Gewicht entscheidend, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Aus diesem Grund sind insbesondere die Makita Akkuschrauber DDF484 unter Einsteigern sehr beliebt. Dieses Modell gehört zum SystemKIT-Sortiment des namhaften japanischen Herstellers für Elektrowerkzeuge. Es verfügt über ein robustes Getriebegehäuse aus einem qualitativen Aluminium-Druckguss. Dadurch hält es leichten Erschütterungen und Stürzen aus geringer Höhe problemlos stand.

Zusätzlich sorgt der bürstenlose Motor dieser Akkuschrauber für eine besonders lange Lebensdauer und Ausdauer. Für Anfänger ist ebenso die kompakte Bauweise der Makita DDF484 sehr praktisch. Die geringe Gehäuselänge von 172 Millimetern erleichtert die Handhabung und ermöglicht das Arbeiten an schwer zugänglichen Stellen. Darüber hinaus zeichnet sich diese Ausführung durch ein fortschrittliches Planetengetriebe mit zwei Gängen aus. Somit kann das Drehmoment in 21 Stufen frei eingestellt werden. Auf diese Weise erreicht die Maschine im ersten Gang eine Drehzahl von 500 und im zweiten Gang sogar bis zu 2.000 Umdrehungen pro Minute. Entsprechend beträgt die Bohrleistung in Holz 38 und in Metall 13 Millimeter. Schließlich ist auch der integrierte Akku auf eine lange Arbeitsweise ausgerichtet. Bei einer Spannung von 18 Volt verfügt er über eine Gesamtkapazität von 1,5 Amperestunden. Daher wird selbst bei fortwährendem Betrieb der leuchtstarken Doppel-LED eine lange Laufzeit erreicht.

Die Bauform der Akkuschrauber bestimmt den Nutzungskomfort

Sowohl im professionellen als auch im privaten Einsatz ist die Bauform der Akkuschrauber entscheidend. Je leichter und handlicher ein Gerät ist, umso besser lässt es sich an schwer zugänglichen Orten verwenden. Wenn Sie Löcher unter der Spüle vorbohren müssen oder eine Schublade montieren wollen, bieten Ihnen kleinere Modelle stets eine enorme Zeitersparnis. Viele preiswerte Produkte haben jedoch den Nachteil, dass die Leistung der kompakten Hilfsmittel nicht mehr ausreicht, um effizient zu arbeiten. Daher sollten Sie sich für einen hochwertigen Akkuschrauber namhafter Marken wie Bosch oder Makita entscheiden.

Dank einer fortschrittlichen Bauweise besitzen auch die kleinen Ausführungen dieser Hersteller einen kräftigen Elektromotor und einen Akku mit einer hohen Kapazität. Zudem finden Sie in dieser Kategorie einige praktische Knick-Schrauber, wie die Makita Akkuschrauber TD022DSE. Sie ermöglichen dank des schlanken Stabgriffs und einer abgewinkelten Halterung das Schrauben auf engstem Raum. Darüber hinaus erleichtert ein zusätzlicher Winkelaufsatz das Arbeiten an engen Orten. Die Akkuschrauber können sogar mit einem Exzenteraufsatz ausgerüstet werden. Dieses nützliche Bauteil vereinfacht den randnahen Einsatz.

Akkuschrauber mit hoher Leistungsfähigkeit

Ebenso wie bei vielen anderen Elektrowerkzeugen spielt beim Akkuschrauber die Leistung eine zentrale Rolle. In den Produktbeschreibungen der einzelnen Geräte finden Sie die Angaben zu diesem Qualitätsmerkmal stets in der Spannungsbeschreibung des Akkus. In kleineren Geräten verbauen viele Hersteller einen deutlich schwächeren Motor als in den größeren Ausführungen. Deshalb steht die Leistung häufig in direktem Zusammenhang mit den Abmessungen der Produkte. International bekannte Produzenten wie Bosch und Makita integrieren jedoch auch in ihre kleinsten Akkuschrauber hochwertige Komponenten. Daher begegnen Ihnen in dieser Rubrik zahlreiche handliche Artikel mit höheren Volt-Angaben.

Stellen Sie beim Kauf neuer Akkuschrauber sicher, dass das Gerät für den vorgesehenen Verwendungszweck tatsächlich geeignet ist:
  • Modelle mit einer Leistung von 3,6 bis 9,6 Volt sind grundsätzlich nur für Einsteiger geeignet, die gelegentlich leichte Schraubarbeiten durchführen wollen. Die integrierte Bohrfunktion dieser Maschinen sollten Sie außerdem nur an weichem Holz austesten, um schwere Beschädigungen zu vermeiden.
  • Ausgezeichnete Geräte arbeiten in der Regel mit einer Spannung von 9,6 bis 14,4 Volt. Sie eignen sich für ambitionierte Heimwerker und können sowohl zum Schrauben als auch zum Bohren genutzt werden.
  • Schließlich finden Sie in dieser Kategorie Hilfsmittel mit einer Leistung von mindestens 18 Volt. Diese Akkuschrauber sind vorrangig auf die Anforderungen von erfahrenen Profis ausgerichtet.

Das Drehmoment der Akkuschrauber als ergänzendes Kriterium

Natürlich ist die Leistungsfähigkeit des Werkzeugs nicht nur von der Spannung des Akkus abhängig. Zusätzlich spielen auch der verbaute Motor und die Kraftübertragung eine entscheidende Rolle. Um die Kraft der Akkuschrauber besser einschätzen zu können, sollten Sie daher ebenfalls auf das Drehmoment achten. Es wird in Newtonmeter (Nm) angegeben und in zwei Kategorien geteilt:
  • Der sogenannte weiche Schraubfall bezieht sich dabei auf das Eindrehen einer Schraube in Holz
  • Der harte Schraubfall beschreibt das Setzen einer Schraube in Metall
Beim Bearbeiten von härteren Materialien kommt es vor allem auf eine hohe Anfangsgeschwindigkeit an. Daher sollte das Drehmoment für Metall immer mindestens doppelt so hoch ausfallen, wie die Angabe für Holz und Kunststoff. Gibt ein Hersteller hingegen nur ein einziges Maximum an, entspricht es in der Regel dem Mittelwert aus beiden Kennziffern.

Beim Kauf neuer Akkuschrauber können Sie sich an einige grundlegende Richtwerte halten:
  • Maschinen mit einem Drehmoment von 3/6 bis 8/16 Nm richten sich vorrangig an Einsteiger. Sie sind nur für leichte Schraubarbeiten geeignet und können lediglich Löcher mit einem geringen Durchmesser in weiche Werkstücke bohren.
  • Fortgeschrittene Heimwerker sollten sich hingegen im Bereich von 8/16 bis 24/48 Nm genauer umsehen. Diese Akkuschrauber leisten ausgezeichnete Ergebnisse in allen klassischen Arbeitsschritten. Sie können ebenso zum Bohren von nahezu allen haushaltsüblichen Werkstücken verwendet werden.
  • Kraftvolle Maschinen mit einem Drehmoment von über 24/48 Nm ziehen selbst die dicksten Schraubenkaliber mühelos an. Darüber hinaus treiben sie auch große Bohrer innerhalb kürzester Zeit durch harte Stoffe. Dadurch genügen sie selbst den hohen Anforderungen von Experten.

Leistungsfähige Akkuschrauber für qualitätsbewusste Heimwerker

Bei regelmäßigen Schraub- und Bohrarbeiten sollten Sie immer auf den Gebrauch von hochwertigen Werkzeugen setzen. Unter erfahrenen Heimwerkern und echten Profis sind aktuell insbesondere die Makita Akkuschrauber DTD 129RTJ sehr gefragt. Das fortschrittliche Modell verfügt über einen bürstenlosen Motor, der neben einer höheren Ausdauer und einer längeren Lebensdauer auch eine kompaktere Bauweise ermöglicht. Diese Ausführung ist sehr handlich und eignet sich daher ausgezeichnet für Arbeiten an schwer zugänglichen Orten. Darüber hinaus ermöglicht der kurze Schlagschrauber das Bohren auf engstem Raum.

Anspruchsvolle Fachleute schätzen an diesem Akkuschrauber vor allem die feinfühlig regelbare Drehzahl. Im laufenden Betrieb können Sie präzise eine Leerlaufdrehzahl von bis zu 2.500 Umdrehungen ansteuern. Sobald Sie in den Schlagbohrmodus wechseln, sind sogar 3.200 Rotationen pro Minute möglich. Zusätzlich erreichen die Makita Akkuschrauber DTD 129RTJ eine Leistung von 160 Nm. Dabei beziehen sich die Angaben des Herstellers jedoch nicht auf die durchschnittliche Drehzahl, sondern auf den harten Schraubfall. Es handelt sich daher um eines der stärksten akkubetriebenen Geräte auf dem deutschen Markt.

Zusätzlich begeistern diese Akkuschrauber auch durch ihre hohe Nutzerfreundlichkeit. Bei einer Spannung von 18 Volt arbeitet die Maschine mit einer Akkukapazität von fünf Amperestunden. Ein vollständig aufgeladenes Werkzeug unterstützt Sie somit über mehrere Stunden zuverlässig. Dabei entwickelt es gerade einmal einen Schalldruckpegel von 94 Dezibel sowie eine Vibration von 15 Metern pro Quadratsekunde in der Vollauslastung. Schließlich wiegen die praktischen Akkuschrauber nur 1,5 Kilogramm und lassen sich dadurch leicht führen. Mit ihnen erreichen Sie deshalb maximale Ergebnisse.

Die Qualität des Akkus ist entscheidend

Die Kapazität des eingebauten Akkus ist ebenfalls ein wichtiges Kaufkriterium. Die Qualität dieses Bauteils bestimmt darüber, ob Sie Ihren Akkuschrauber ständig aufladen müssen oder Aufgaben ohne Unterbrechung erledigen können. In der Regel wird diese Kenngröße in Amperestunden angegeben. Dabei verfügen die meisten Ausführungen über 1,3 bis drei Ah. Trotz dieser enormen Differenz gibt es nur geringfügige Unterschiede hinsichtlich der Ladezeit. Nahezu jeder Akkuschrauber lässt sich innerhalb einer Stunde vollständig mit Energie versorgen. Dennoch sollten Sie die maximale Ladezeit beim Kauf eines neuen Modells nicht aus den Augen verlieren. Während fortschrittliche Akkuschrauber von Bosch oder Makita bereits nach 30 Minuten einsatzbereit sind, benötigen insbesondere preiswerte Alternativen in einigen Fällen über vier Stunden.

Die integrierten Akkus von qualitativen Geräten lassen sich problemlos ausbauen und wechseln. Dadurch können Sie über mehrere Stunden ohne größere Unterbrechungen effektiv arbeiten und deutliche Fortschritte erreichen. Einige Produkte in dieser Kategorie bieten Ihnen sogar einen kraftvollen Zweitakku. Ausführungen mit fest verbauten Energiequellen sollten Sie als Einsteiger grundsätzlich meiden. Bei diesen Artikeln können beschädigte Akkus nicht einfach ausgetauscht werden. Stattdessen müssen sie aufwändig repariert oder ersetzt werden. Achten Sie außerdem beim Kauf neuer Akkuschrauber auf hochwertige Lithium-Ionen-Akkus. Diese Komponenten zeichnen sich durch eine hohe Energiedichte aus und haben keinen Memory-Effekt.

Akkuschrauber mit nützlicher Zusatz-Ausstattung

Neben diesen grundsätzlichen Kaufkriterien lohnt sich stets auch ein Blick auf die zusätzliche Ausstattung der Akkuschrauber:
  • Einige Modelle in dieser Kategorie bieten Ihnen ein fortschrittliches Zweiganggetriebe. Dieses Feature finden Sie insbesondere bei hochwertigen Produkten sehr häufig. Für einen erfahrenen Profi ist das Zweiganggetriebe in der Regel sogar unverzichtbar. Es erlaubt ein wesentlich materialgerechteres Arbeiten und erhöht somit die Qualität des fertigen Werkstücks. Im ersten Gang können Sie eine Schraube kraft- und gefühlvoll versenken. Der zweite Gang erlaubt anschließend das schnelle Eindrehen der Schraube sowie das präzise Bohren harter Materialien.
  • Weiterhin ist eine zuverlässige Drehmomenteinstellung für erfahrene Heimwerker sehr wichtig. Dieses Bauteil ermöglicht Ihnen die manuelle Begrenzung des maximalen Drehmoments. Dadurch verhindert es das Überdrehen der Schrauben und eine Beschädigung der Werkstoffe.
  • Zusätzlich verfügen einige Akkuschrauber über praktische LED-Leuchten, die den Arbeitsbereich am Abend oder dunkle Stellen an schwer zugänglichen Orten erhellen. Sie sorgen daher für optimale Arbeitsbedingungen.
  • Schließlich ist es oftmals ratsam, einen Akkuschrauber mit einem zweiten Handgriff zu erwerben. Dadurch behalten Sie bei schwierigen Situationen absolute Kontrolle über Ihr Werkzeug.

Fazit

Beim Kauf eines Akkuschraubers gibt es einige Dinge zu beachten. Wenn Sie sich für ein hochwertiges Modell entscheiden wollen, sollten Sie neben der Leistungsfähigkeit und Nutzerfreundlichkeit auch auf die Qualität des integrierten Akkus achten. Zusätzlich sind eine sorgsame Verarbeitung und eine kompakte Bauform für ein optimales Arbeitsgefühl unerlässlich. Schließlich überzeugen viele Produkte in dieser Kategorie durch eine praktische Zusatz-Ausstattung wie LED-Leuchten, manuelle Drehmomenteinstellungen oder ein Zweiganggetriebe. Informieren Sie sich deshalb über die Artikel auf den jeweiligen Produktseiten, um den besten Akkuschrauber für Ihr nächstes Projekt zu finden.

... mehr anzeigen