Unsere Werkzeug-Tipps: Worauf Sie bei einem Akku-Bohrhämmer achten müssen

Passionierte Heimwerker arbeiten ständig an einem neuen Projekt. Neben klassischen Hilfsmitteln wie Hämmern, Schraubendrehern und Sägen kommen dabei häufig auch Spezialwerkzeuge zum Einsatz. Aus diesem Grund sind gute Akku-Bohrhämmer schon seit einigen Jahren immer häufiger in deutschen Haushalten anzutreffen. Sie werden zum Renovieren, Sanieren und Verschönern von Räumen eingesetzt. Die Nutzung der leistungsfähigen Maschinen erfordert jedoch neben Zeit und Erfahrung ebenfalls etwas Geschick. Deshalb statten viele renommierte Hersteller ihre neuesten Akku-Bohrhämmer mit praktischen Zusatzfunktionen aus, die für eine bessere Handhabung sorgen und die Elektrowerkzeuge dadurch auch für Einsteiger zugänglich machen.

Im professionellen Bereich sind diese Geräte bereits unverzichtbar geworden. Ohne das passende Werkzeug werden selbst simple Aufgaben zu einer schwierigen Herausforderung. Beim Kauf moderner Akku-Bohrhämmer gibt es jedoch einige wesentliche Dinge zu beachten. Neben der Leistungsfähigkeit und Handling spielen auch die integrierten Zusatzelemente eine zentrale Rolle. Insbesondere erfahrene Experten benötigen zudem ein Modell, dass durch ein geringes Gewicht und eine niedrige Vibrationsfrequenz einen mehrstündigen Einsatz ermöglicht. Aber auch Einsteiger sollten bei der Wahl ihrer Akku-Bohrhämmer bedacht vorgehen. Deshalb erfahren Sie nachfolgend, auf welche Details Sie beim Kauf eines Bohrhammers besonders achten sollten, welchen Einsatzzweck bestimmte Modelle haben und welche Ausführungen für Anfänger oder Handwerker gut geeignet sind.

Akku-Bohrhämmer mit vielfältigen Funktionen

Moderne Akku-Bohrhämmer vereinen die Funktionen unterschiedlicher Geräte in sich. Sie können sowohl als Schlagbohrmaschine, Stemmhammer und Bohrmaschine verwendet werden. Deshalb sollte dieses Gerät unter keinen Umständen im Sortiment eines leidenschaftlichen Heimwerkers fehlen. Auf dem Markt gibt es viele Geräte, deren Funktionen für unterschiedliche Einsatzgebiete optimiert wurden. Daher fällt es insbesondere Einsteigern schwer, das richtige Modell für das nächste Projekt zu finden.

Ein erster Anhaltspunkt ist dabei die Reputation des Herstellers. Aktuell sind vor allem die Akku-Bohrhämmer der Hersteller Bosch und Makita für ihre hohe Qualität und Leistungsfähigkeit bekannt. Zusätzlich profitieren Sie beim Kauf eines Geräts dieser Anbieter von einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Wahl einer geeigneten Ausführung gestaltet sich hingegen wesentlich schwieriger. Reine Akku-Bohrhämmer werden in der Praxis häufig als Stemm- oder Abbruchhammer bezeichnet. Sie ermöglichen lediglich das Bohren von Löchern in weichen sowie harten Materialien. Die sogenannten Kombigeräte bieten Ihnen zudem sämtliche Funktionen einer fortschrittlichen Schlagbohrmaschine. Entsprechend sind sie vielseitiger einsetzbar und gestatten Ihnen eine effiziente Arbeitsweise.

Die richtigen Akku-Bohrhämmer für passionierte Heimwerker

Wenn Sie regelmäßig in Ihrem Keller oder Ihrer Werkstatt Bauprojekte durchführen oder ein Gerät für den täglichen Einsatz in den eigenen vier Wänden suchen, sollten Sie sich die Bosch Akku-Bohrhämmer GBH 18V-26 Professional genauer ansehen. Diese Ausführung ist in vielen deutschen Haushalten aufgrund ihrer hohen Leistungsfähigkeit sowie des vergleichsweise geringen Preises beliebt. Diese Akku-Bohrhämmer arbeiten mit einer durchschnittlichen Akkuspannung von 18 Volt und erreichen dabei eine maximale Schlagenergie von 2,6 Joule. Dadurch verfügen sie über 50 Prozent mehr Energie als die Vorgängermodelle des Herstellers und sind durchaus mit kabelgebundenen Werkzeugen vergleichbar.

Diese enorme Schlagkraft wird durch einen innovativen EC-Motor ohne Bürsten ermöglicht. Er ist besonders klein, leicht und muss außerdem nur sehr selten gewartet werden. Dank fortschrittlicher Technologien erreicht er eine beeindruckende Leistungsfähigkeit und erzielt zudem verlässliche Ergebnisse. Weiterhin sind die Akku-Bohrhämmer GBH 18V-26 Professional mit dem neuen KickBack-Control-System ausgestattet. Dadurch wird verhindert, dass sich das Gerät bei einer Blockade im Bohrloch um die eigene Achse dreht. Entsprechend kommt es mit diesen Maschinen wesentlich seltener zu Unfällen und Verletzungen. Der herausragende Schutz des Anwenders wird zudem durch die innovative Electronic Precision Control ergänzt. Dieses Feature beugt Fehlfunktionen und Systemstörungen vor und verbessert dadurch sowohl die Sicherheit als auch die Präzision der Akku-Bohrhämmer.

Viele Heimwerker legen außerdem viele Wert auf den Nutzungskomfort der Geräte. Daher verfügen diese Akku-Bohrhämmer über mehrere nützliche Funktionen, die Ihnen die Arbeit wesentlich angenehmer gestalten. Für den täglichen Einsatz ist vor allem die integrierte Absaugvorrichtung von großem Nutzen. Sie ermöglicht Ihnen, einen Sauger so nah am Bohrer anzubringen, dass er den entstehenden Staub sowie die Späne und Gesteinsbruchstücke unmittelbar aufnehmen kann. Auf diese Weise verhindern Sie nicht nur, dass Ihnen der Schmutz die Sicht auf Ihr Werkstück versperrt, sondern beugen ebenfalls der Entstehung von schweren Atemwegserkrankungen vor.

Schließlich überzeugen Sie diese Akku-Bohrhämmer ebenso durch ihre modernen technischen Komponenten sowie die optimale Kraftübertragung. Das ergonomische Design dieser Geräte verbessert nicht nur den Nutzungskomfort, sondern ermöglicht ebenfalls im Leistungsbetrieb bis zu 4.350 Schläge pro Minute. Bei einer Nenndrehzahl von 890 Umdrehungen pro Minute verfügen die Akku-Bohrhämmer somit über eine ausreichende Leistung, um mit einem Hammerbohrer im Durchmesser von bis zu 26 Millimetern in hartem Beton zu arbeiten. Dabei entsteht jedoch ein durchschnittlicher Schalldruckpegel von 91 Dezibel, der im Leistungsbetrieb vereinzelt bis auf 102 Dezibel ansteigen kann. Daher ist das Verwenden eines guten Gehörschutzes stets zu empfehlen.

Wofür werden moderne Akku-Bohrhämmer eingesetzt?

Einsteiger sind sich häufig unsicher, für welche Tätigkeiten sie Akku-Bohrhämmer benötigen, wenn sie bereits einen leistungsfähigen Schlagbohrer besitzen. Beide Werkzeuge besitzen eine ähnliche Arbeitsweise. Dennoch unterscheiden sie sich in einem wesentlichen Detail. Während die Schläge einer Schlagbohrmaschine während des Bearbeitens eines Werkstücks lediglich unterstützend zum Resultat beitragen, sollen sie den Großteil der Arbeit eines Bohrhammers verrichten. Aus diesem Grund liefert selbst der beste Bohrer keine Ergebnisse, wenn er nicht mit der Kraft des Benutzers in die zu bearbeitende Stelle getrieben wird. Akku-Bohrhämmer mit einem starken Motor müssen hingegen nur an das Werkstück angelegt und eingeschaltet werden, um das Loch zu bohren.

Dieses Ergebnis beruht auf der wesentlich höheren Schlagenergie der Akku-Bohrhämmer. Daher arbeiten sie in der Regel sogar mit einer deutlich geringeren Schlaganzahl pro Minute. Von dieser technischen Kennziffer sollten Sie sich jedoch nicht beirren lassen. Die Vorteile dieser Elektrowerkzeuge kommen an schwer zugänglichen Orten und beim Bearbeiten von harten Materialien zum Tragen. Ihre Verwendung ist nämlich weitaus weniger anstrengend als die von gewöhnlichen Bohrmaschinen. Insbesondere beim Bohren über Schulterhöhe sind deshalb Akku-Bohrhämmer viel sicherer als vergleichbare Hilfsmittel.

Optimale Akku-Bohrhämmer für Einsteiger

Eine flexible Nutzung sowie maximale Stabilität sind für viele Heimwerker beim Kauf leistungsfähiger Akku-Bohrhämmer entscheidend. Aus diesem Grund erfreuen sich die DHR264ZJ des japanischen Herstellers Makita vielerorts einer großen Beliebtheit. Die modernen Elektrowerkzeuge zeichnen sich durch ein praktisches SDS-PLUS-Schnellwechselfutter aus. Dadurch können Sie die Bohrer bei Bedarf innerhalb weniger Augenblicke ohne den Einsatz eines gesonderten Werkzeugs auswechseln. Somit ist das Modell für Nutzer geeignet, die noch nicht über ein großes Sortiment an Schraubern, Schlüsseln und anderen Hilfsmitteln verfügen.

Zusätzlich begeistert viele Nutzer der umweltfreundliche sowie kostensparende 2x18V-Antrieb. Er gestattet das bequeme Umschalten zwischen Hammerbohren sowie Meißeln und eine Leerlaufdrehzahl von bis zu 1.200 Umdrehungen pro Minute. Gleichzeitig realisieren diese Akku-Bohrhämmer 4.800 Schläge pro Minute. Mit dieser beeindruckenden Leistungsfähigkeit können Sie Werkstücke aus Stahl problemlos mit Bohrern im Durchmesser von 13 Millimetern bearbeiten. Das Bohren in Holz ist sogar mit einem Durchmesser von 32 Millimetern möglich.

Weiterhin bieten Ihnen diese Akku-Bohrhämmer eine erstaunliche Nutzerfreundlichkeit. Der japanische Hersteller hat sich bei der Entwicklung dieser Werkzeuge vor allem auf die Dämpfung der Vibrationen konzentriert. Dank innovativer Technologien reduzieren sich die Schwingungen im Handgriff deutlich, sodass die ersten Ermüdungserscheinungen viel später auftreten. Von diesem Feature profitieren nicht nur Einsteiger, die die hohe Belastung nicht gewohnt sind, sondern auch erfahrene Profis. Schließlich ist auf diese Weise selbst das mehrstündige Arbeiten ohne Pausen kein Problem mehr.

Darüber hinaus erleichtern die vielen Zusatzfunktionen den Einstieg in das Arbeiten mit einem leistungsstarken Bohrhammer. Dieses Modell ist mit einer praktischen Akku-Kapazitätsanzeige ausgestattet. Dadurch können Sie sich die verfügbare Energie besser einteilen und lernen mit der Zeit, wie lange Sie mit dem Gerät unterbrechungsfrei arbeiten können. Außerdem ermöglicht Ihnen die verbaute LED-Beleuchtung auch an dunklen Orten oder während der Nacht beste Sicht auf Ihr Werkstück. Trotz zahlreicher Zusatzkomponenten und Abmessungen von 350 x 116 x 232 Millimetern besitzen diese Akku-Bohrhämmer gerade einmal ein Gewicht von 4,7 Kilogramm. Dadurch können selbst Anfänger sie leicht bedienen und sicher führen.

Das äußere Gehäuse sowie die empfindliche Technik werden zudem durch moderne Gummipuffer geschützt. Somit halten die Werkzeuge auch kleineren Unfällen und Stürzen aus geringer Höhe zuverlässig stand. Beim Arbeiten verursachen die Akku-Bohrhämmer aber einen durchschnittlichen Schalldruckpegel von 94 Dezibel, der bei einem Unsicherheitsgrad von drei Dezibel im Leistungsbetrieb bis auf 105 Dezibel ansteigen kann. Aus diesem Grund sollten Sie beim Benutzen dieser Werkzeuge immer einen guten Gehörschutz tragen.

Die wichtigsten Kriterien für den Kauf moderner Akku-Bohrhämmer

Die Wahl des optimalen Modells ist vor allem vom voraussichtlichen Verwendungszweck abhängig. Wenn Sie täglich mehrere Stunden mit einem Gerät arbeiten wollen, sollten Sie insbesondere auf die folgenden Dinge beim Werkzeug achten:
  • Handhabung,
  • Gewicht und
  • Vibration.
Bei einem gelegentlichen Gebrauch kommt es hingegen vorrangig auf die Leistungsfähigkeit, den Preis und die Zusatzfunktionen wie eine integrierte Akkuanzeige an. Dennoch gibt es einige zentrale Qualitätskriterien, die Sie in jedem Fall berücksichtigen sollten.

Alle Akku-Bohrhämmer benötigen eine gewisse Leistung, um gute Ergebnisse zu erzielen. Aus diesem Grund sollten Sie sich immer für ein Modell entscheiden, dass mindestens 4.000 Schläge in der Minute durchführt. Hochwertige Geräte erreichen sogar teilweise bis zu 5.000 Schläge pro Minute. Darüber hinaus ist eine hohe Akkulaufzeit in jedem Fall entscheidend. Die Maschine sollte mindestens mit einem Lithium-Ionen-Akku betrieben werden und sich außerdem schnell aufladen lassen. Zudem spielt das Gewicht eine entscheidende Rolle. Schwere Modelle lassen sich nur mit großer Mühe anheben und können deshalb nicht präzise geführt werden. Selbst wenige zusätzliche Kilogramm machen sich nach einigen Stunden deutlich bemerkbar. Je weniger die Akku-Bohrhämmer wiegen, umso länger können Sie mit Ihnen erschöpfungsfrei arbeiten.

Schließlich ist vor allem im professionellen Umfeld die ergonomische Form des Bohrhammers von zentraler Bedeutung. Akku-Bohrhämmer mit einem guten Design gestatten Ihnen eine komfortable Handhabung und verbrauchen dadurch während der Nutzung viel weniger Kraft. Außerdem erleichtern Ihnen integrierte Einstellmöglichkeiten und Zusatzelemente die Arbeit erheblich. Häufig können Sie bei hochwertigen Modellen sogar die Geschwindigkeit individuell an Ihre Anforderungen in einem Projekt anpassen.

Die besten Akku-Bohrhämmer für erfahrene Profis

Qualitätsbewusste Handwerker erwarten von einem guten Werkzeug maximale Leistung und höchsten Nutzungskomfort. Aus diesem Grund entscheiden sich zahlreiche Experten für die zuverlässigen Makita Akku-Bohrhämmer DHR400ZKU. Dieses Modell zeichnet sich durch einen bürstenlosen Motor aus, der über eine besonders hohe Ausdauer und Stabilität verfügt. Die spezielle Bauweise sorgt gleichzeitig dafür, dass Sie von einer überaus langen Lebensdauer und einem sehr geringen Gewicht profitieren. Insgesamt erreichen diese Akku-Bohrhämmer im Leerlauf eine Geschwindigkeit von 250 bis 500 Umdrehungen pro Minute. Währenddessen werden zwischen 1.450 und 2.900 Schläge pro Minute realisiert. Jeder einzelne Schlag verfügt zudem über eine Stärke von beeindruckenden acht Joule. Deshalb erzielen diese Akku-Bohrhämmer selbst beim Bearbeiten von harten Materialien ausgezeichnete Ergebnisse.

Diese Maschinen dringen nicht nur mit einem 40 Millimeter breiten Bohrer mühelos durch Beton, sondern entwickeln dabei lediglich eine sehr geringe Vibration von fünf Metern pro Quadratsekunde. Beim Meißeln mit Seitengriff reduziert sich die maximale Schwingung sogar auf 4,5 Meter pro Quadratsekunde. Neben der fortschrittlichen Anti-Vibrations-Technologie (AVT) überzeugt das Modell auch durch vielfältige Zusatzfunktionen. Viele Profis schätzen den innovativen SoftNoLoad, der ein punktgenaues Ansetzen des Meißels oder Bohrers ermöglicht. Weiterhin verfügen die Akku-Bohrhämmer ebenso über einen nützlichen Schiebeschalter für den Dauerbetrieb. Dadurch ersparen Sie sich das dauerhafte Halten des Betriebsknopfes.

Natürlich lassen sich die Schlag- und Drehzahl der Maschine über eine elektronische Eingabe in 24 Stufen steuern. Im laufenden Betrieb entwickelt das Gerät jedoch einen durchschnittlichen Schalldruckpegel von 91 Dezibel, der im Leistungsbetrieb auf 102 Dezibel ansteigt. Entsprechend ist das Tragen eines Gehörschutzes stets erforderlich.

Fazit

In dieser Kategorie finden Sie zahlreiche leistungsfähige Akku-Bohrhämmer von renommierten Herstellern. In Deutschland sind dabei die Modelle von Bosch und Makita aufgrund des hohen Nutzungskomforts sehr gefragt. Neben der Schlagkraft des Bohrhammers sollten Sie beim Kauf eines Modells auf viele weitere Kriterien achten. Für den regelmäßigen Einsatz sind das Gewicht und die Bauform von entscheidender Bedeutung. Vielen Handwerkern und Einsteigern sind hingegen praktische Zusatzelemente wie eine helle LED-Beleuchtung oder eine präzise Akku-Füllstandsanzeige deutlich wichtiger. Aus diesem Grund sollten Sie vor dem Kauf neuer Akku-Bohrhämmer stets die eigenen Anforderungen klar definieren. Darüber hinaus ist es sinnvoll, vor der Entscheidung unterschiedliche Ausführungen genau miteinander zu vergleichen. Öffnen Sie deshalb die Produktbeschreibungen mehrerer Artikel und informieren Sie sich über deren Vorzüge, um die besten Akku-Bohrhämmer für Ihr nächstes Projekt zu finden.... mehr anzeigen