Wie man von den eindrucksvollen Möglichkeiten eines Makita Akku-Winkelschleifers am besten profitiert

Wie alle Produkte von Makita überzeugen auch die Makita Akku-Winkelschleifer durch ihre ausgezeichnete Qualität, hochwertige Verarbeitung und extreme Robustheit. Die Verbindung von innovativer Technik und Zweckmäßigkeit macht den Makita Akku-Winkelschleifer zu einem Werkzeug, das einerseits erstklassige und präzise Arbeit verrichtet und andererseits durch sein perfektes Handling glänzen kann.

Was man mit einem Makita Akku-Winkelschleifer alles machen kann

Bei einem Winkelschleifer handelt es sich um ein längliches Gerät, an dessen Kopf eine Scheibe angebracht wird, welche sich bis zu 13.000 mal pro Minute dreht. Als Antrieb dient ein Elektromotor, der seine Energie entweder aus dem Stromnetz oder über einen Akku bezieht. Mit der passenden Scheibe kann man damit verschiedene Werkstoffe trennen – also schneiden. Eine sogenannte „Metall-Scheibe“ eignet sich zum Trennen von Stahl, Aluminium und anderen metallischen Materialien und auch für Kunststoff. Zum Schneiden von Stein, Beton und Keramik kommt eine „Stein-Scheibe“ zum Einsatz. Für diese Werkstoffe kann aber ebenso eine hochwertige Diamantscheibe verwendet werden. Diese hat den Vorteil eines konstant gleichbleibenden Durchmessers und einer wesentlich längeren Lebensdauer.

Schleifen und Polieren mit dem Makita Akku-Winkelschleifer

Mit einer sogenannten „Schruppscheibe“ können Schnittkanten entgratet, Schweißnähte begradigt und andere gröbere Schrupparbeiten erledigt werden. Durch das Einsetzen eines Schleiftellers wird der Makita Akku-Winkelschleifer dann wirklich zur Schleifmaschine. Es besteht nun die Möglichkeit, Schleifpapier mit beliebiger Körnung einzusetzen. Anstatt mühsam und zeitraubend von Hand zu schleifen, können Sie mit dem Makita Akku-Winkelschleifer in Windeseile Metall entrosten, Lackschichten entfernen oder Holz und andere Oberflächen glätten. Mit einer Fellscheibe lassen sich die geglätteten Werkstücke dann auch gleich polieren.

Der Akku sorgt für Unabhängigkeit und Wendigkeit

Der Betrieb mittels Akku verleiht dem Heimwerker ein großes Stück Freiheit. Wenn Sie zum Beispiel eine eingerostete Verschraubung an Ihrem Fahrzeug „wegflexen“ wollen, dann müssen Sie nicht zuerst umständlich mit dem Verlegen von Verlängerungskabeln beginnen. Sie schnappen sich Ihren Makita Akku-Winkelschleifer und können sofort mit der Arbeit anfangen. Durch seine kompakten Abmessungen und das Fehlen eines Anschlusskabels erreichen Sie damit noch dazu Stellen, wo kein kabelgebundener Winkelschleifer jemals hinkommt.

Was ist für den Kauf eines jeweiligen Modells entscheidend?

Wenn Sie einen Makita Akku-Winkelschleifer kaufen, profitieren Sie bei allen Modellen von der für Makita typischen Qualität und Robustheit. Eine automatisch an die Arbeitsanforderung angepasste Drehzahlregelung ist ebenso obligatorisch wie der Sanftanlauf, ein elektronischer Überlastschutz und der bürstenlose Motor für eine längere Lebensdauer. Wichtig für den Käufer ist die Größe der Scheibe. Brauchen Sie das Gerät nur für leichtere Arbeiten an kleineren Werkstücken, dann genügt ein kostengünstigeres Einstiger-Gerät für Arbeitsscheiben mit einem Durchmesser von 125 mm, wie der Makita DGA504Z mit 18 Volt Motor. Ein Profi-Modell zum Bearbeiten von großen Flächen oder Werkstücken mit größerem Durchmesser ist der Makita DGA900ZKX2. Er eignet sich für die großen 230 mm Scheiben und verfügt über ein kräftiges 2 x 18 Volt Aggregat.

Fazit

Zum netzunabhängigen Trennen, Schleifen und Polieren ist ein Makita Akku-Winkelschleifer das Gerät erster Wahl. Handlich, Leistungsstark und langlebig, mit der Qualität von Makita. Finden Sie Ihr passendes Modell jetzt bei uns im Shop!... mehr anzeigen