3 Tipps, wie Sie Ihr Werkzeug richtig aufbewahren
08.02.2021

3 Tipps, wie Sie Ihr Werkzeug richtig aufbewahren

Ein durchdachtes Ordnungssystem ist für eine effiziente Arbeitsweise unverzichtbar. Finden Sie hier wertvolle Tipps.

08.02.2021Sowohl Heimwerker als auch professionelle Handwerker benötigen vielfältige Werkzeuge, um ihre Aufgaben zu erledigen. Je umfangreicher die Ausstattung ist, desto schwieriger ist es jedoch meistens, die Geräte aufzubewahren. Eine unsachgerechte Lagerung kann jedoch zu Schäden an den Werkzeugen führen.

Darüber hinaus ist ein durchdachtes Ordnungssystem für eine effiziente Erledigung Ihrer Aufgaben sehr wichtig. Wenn Sie vor jedem Einsatz zunächst Ihre Geräte suchen müssen, verlieren Sie viel Zeit. Aus diesem Grund stellen wir Ihnen hier vor, wie Sie ein praktisches und effizientes Ordnungssystem in Ihrer Werkstatt umsetzen können.

1. Transportkisten für eine einfache Handhabung

Die Verwendung von Transportkisten bietet viele Vorteile für die Aufrechterhaltung der Ordnung in Ihrer Werkstatt. Beispiele hierfür sind die L-BOXX von Bosch und der MAKPAC von Makita. Beide Produkte sind in unterschiedlichen Größen erhältlich. Auf diese Weise bieten sie sich für vielfältige Geräte an. Sie sind sehr robust und ermöglichen daher auch den Transport schwerer Werkzeuge. Außerdem verfügen sie über praktische Tragegriffe und können sie so bequem greifen.

In diesen Transportkisten können Sie nicht nur das Werkzeug selbst aufbewahren, sondern auch das erforderliche Zubehör. Das trägt zu einer effizienten Erledigung Ihrer Aufgaben bei, da auf diese Weise alle benötigten Gegenstände griffbereit zur Verfügung stehen. Ein kleiner Nachteil bei der Verwendung solcher Transportkisten besteht darin, dass Sie hierbei den Inhalt nicht erkennen können. Um dennoch das richtige Gerät auszuwählen, ist es empfehlenswert, Beschriftungen daran anzubringen.
MAKPACL-BOXX
Makita MAKPAC
Bosch L-BOXX

2. Auf einen geringen Platzbedarf achten

Wenn Sie vielfältige handwerkliche Tätigkeiten verrichten, benötigen Sie dafür auch viele verschiedene Werkzeuge. Das führt zu einem großen Platzbedarf bei der Aufbewahrung. Daher ist es wichtig, ein System zu entwickeln, das den Platzbedarf so gering wie möglich gestaltet.

Eine Möglichkeit besteht darin, Regale in der Werkstatt aufzustellen, in denen sie die Kisten für die Aufbewahrung der Werkzeuge abstellen können. Wenn Sie sich für die Verwendung der Systemkoffer MAKPAC oder L-BOXX entscheiden, ist dies jedoch nicht notwendig. Diese Kisten sind stapelbar und außerdem lassen sie sich fest miteinander verbinden. Das ist sehr praktisch und ermöglicht es, auch größere Mengen an Werkzeugen platzsparend aufzubewahren.

3. Wertvolle Werkzeuge zuverlässig schützen

Darüber hinaus ist es wichtig, Ihre Werkzeuge während der Aufbewahrung gut zu schützen. In den meisten Werkstätten entsteht viel Staub. Manchmal tritt auch Feuchtigkeit auf. Schließlich kommt es gelegentlich vor, dass ein Gegenstand umfällt. All das kann Ihre Werkzeuge beschädigen. Die Werkzeugkoffer L-BOXX und MAKPAC bieten jedoch auch in dieser Hinsicht viele Vorteile. Ihre robuste Bauweise schützt die Geräte vor Stößen und Schlägen. Da es möglich ist, sie fest zu verschließen, halten sie außerdem Staub und Spritzwasser ab.

Werkzeug im Koffer lagernMit diesen Systemkoffern können Sie Ihr Werkzeug sicher aufbewahren und transportieren.

Fazit MAKPAC und L-BOXX: optimal für die Aufbewahrung Ihrer Werkzeuge geeignet

Wenn Sie Ihre Werkzeuge sicher und platzsparend aufbewahren möchten, sollten Sie hierfür Systemkoffer verwenden – wie etwa die L-BOXX von Bosch oder den MAKPAC von Makita. Diese ermöglichen es, die Werkzeuge mit minimalem Platzbedarf zu lagern und außerdem sorgen sie für einen optimalen Schutz. Darüber hinaus überzeugen sie durch eine sehr komfortable Handhabung.
Schleifen wie die Profis - mit dem richtigen Zubehör5 Tipps für das richtige Arbeiten mit einer Stichsäge


Fanden Sie diesen Beitrag nützlich?

Zurück zum Seitenanfang


AGB | Datenschutzerklärung | Cookie-Einstellungen | Impressum