3 Einsatzgebiete für den Akku-Tacker
31.01.2021

3 Einsatzgebiete für den Akku-Tacker

Akku-Tacker eignen sich bestens für vielfältige Anwendungen. Lernen Sie hier drei wichtige Einsatzgebiete kennen.

31.01.2021Der Hand-Tacker stellt ein Arbeitsgerät dar, das in fast jeder Hobby-Werkstatt zu finden ist. Damit können Sie kleine Metallklammern schnell und einfach in Holz oder anderen Gegenständen anbringen. Der Akku-Tacker stellt jedoch ein Werkzeug dar, das meistens nur in professionellen Werkstätten anzutreffen ist.

Im Vergleich zu Handgeräten bietet es viele Vorteile. Zum einen ist die Kraftentfaltung hierbei deutlich größer. Daher können Sie damit auch größere Klammern anbringen und härtere Werkstoffe durchdringen. Zum anderen ist hierbei nur ein minimaler Kraftaufwand notwendig, um das Einschlagen der Klammer auszulösen. Das reduziert bei umfangreicheren Anwendungen die Ermüdungserscheinungen deutlich.

Ein hochwertiges Beispiel für dieses Werkzeug ist der DST221 von Makita. Aus den genannten Gründen eignet sich dieses Gerät hervorragend für den professionellen Arbeitseinsatz. Doch auch in Ihrer privaten Werkstatt können Sie von diesen Vorteilen profitieren. Im Folgenden stellen wir Ihnen drei wichtige Einsatzgebiete vor – sowohl für professionelle Handwerker als auch für Heimwerker.

Der Akku-Tacker und seine Anwendungsmöglichkeiten

Makita Akku-TackerOb auf der Baustelle, in der Heimwerkstatt oder im privaten Bereich beim Basteln - ein Akku-Tacker kann man immer gebrauchen.

Die beliebtesten Akku-Tacker finden Sie hier.

Den Akku-Tacker im Möbelbau einsetzen

Der Akku-Tacker kommt häufig im Möbelbau zum Einsatz – insbesondere für die Herstellung von Polstermöbeln. Damit lassen sich die Bezüge hervorragend befestigen. Wenn Sie beruflich in diesem Bereich tätig sind oder wenn Sie Ihren alten Polstermöbeln zu neuem Glanz verhelfen möchten, erleichtert dieses Werkzeug Ihre Aufgaben stark.

Um immer auf der sicheren Seite zu sein und keine unnötigen Zwangspausen einlegen zu müssen, empfiehlt es sich immer einen Ersatzakku bereit zu halten.

Einen kraftvollen Akku-Tacker können Sie jedoch auch für weitere Aufgaben einsetzen. Beispielsweise ist es damit möglich, die Rückwände von Schränken und ähnlichen Möbelstücken anzubringen. Das kraftvolle Gerät durchdringt die dünnen Holzplatten, die hierfür zum Einsatz kommen, mühelos.
Unsere Akku-Tacker Empfehlung
Makita DST221
Makita DST221Z Akku-Tacker
✔ 18 Volt Akku
✔ 2,4 kg Gewicht
✔ 1,5 m/s² Vibration
✔ 93 dB(A) Geräusch
✔ 98 Klammern pro Magazin
✔ 10 mm Klammernbreite
✔ 10-22 mm Klammernhöhe
✔ 0,6x1,2 mm Klammernstärke

Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten im Baugewerbe

Besonders vielfältig sind die Anwendungsmöglichkeiten im Baugewerbe. Beispielsweise ist der Akku-Tacker sehr wichtig, um bei der Erstellung des Dachs die Unterspannbahn zu verlegen. Diese verhindert, dass Wasser in das Gebäude eindringt. Für die Anbringung der Dampfsperre und vieler weiterer Dichtungsbahnen eignet sich der Akku-Tacker ebenfalls bestens.

Wenn die Baumaßnahmen bereits weitestgehend abgeschlossen sind, können Sie mit diesem Gerät außerdem die letzten Details gestalten. Mit einem hochwertigen Akku-Tacker bringen Sie beispielsweise Sockelleisten oder Zierleisten aus Holz oder Kunststoff mühelos an. Auch wenn Sie mit einem Fliegengitter Insekten abhalten möchten, befestigen Sie dieses mit einem Tacker schnell und einfach am Rahmen. Gerade die letztgenannten Aufgaben erledigen die Hausbesitzer häufig selbst. Daher lohnt sich auch in diesen Fällen die Anschaffung eines Akku-Tackers. Damit Sie lange Freude an Ihrem Werkzeug haben, empfehlen wir Ihnen folgenden Beitrag: 5 Tipps, wie Sie die Lebensdauer Ihrer Werkzeuge verlängern.
Akku-Tacker im Set
Makita DST221ZJ im MAKPAC
Makita DST221Y1J 1x 1,5Ah Akku
Makita DST221RTJ 2x 5Ah Akku
Makita DST221RMJ 2x 4Ah Akku + Ladegerät

Akku-Tacker: bestens geeignet für private Bastelarbeiten

Wenn Sie Deko-Gegenstände für Ihr Zuhause gerne selbst anfertigen, kann sich die Anschaffung eines Akku-Tackers ebenfalls lohnen. Dieses Gerät eignet sich hervorragend für viele verschiedene Bastelarbeiten. Damit können Sie beispielsweise eine Foto-Pinnwand gestalten oder ein individuell gestaltetes Schlüsselbrett anfertigen. Die Verwendung eines Tackers bietet sich insbesondere dann an, wenn Sie Ihre Deko-Gegenstände mit einem Stoff beziehen möchten. Doch auch für die Befestigung dünner Platten oder Leisten aus Holz eignet er sich hervorragend.

Fazit: Der Akku-Tacker eignet sich für vielfältige Projekte

Der Akku-Tacker ist ein Arbeitsgerät, dessen Anschaffung sich nicht nur für professionelle Handwerker lohnt. Falls Sie in Ihrem Zuhause Renovierungsmaßnahmen selbst übernehmen oder am Hausbau mitwirken, ist dieses Werkzeug ebenfalls sehr praktisch. Auch wenn Sie alte Möbelstücke wieder auf Vordermann bringen möchten oder Deko-Gegenstände selbst gestalten möchten, ist ein Akku-Tacker ausgesprochen hilfreich.
Staubsauger vs. Rückensauger: die UnterschiedeDieses Zubehör benötigen Sie für Ihre Handkreissäge


Fanden Sie diesen Beitrag nützlich?

Zurück zum Seitenanfang


AGB | Datenschutzerklärung | Cookie-Einstellungen | Impressum