Welcher Makita Winkelschleifer ist der beste?

Welcher Makita Winkelschleifer ist der beste?

Welcher Winkelschleifer von Makita ist der beste? Informieren Sie sich hier über die Vor- und Nachteile der einzelnen Modelle!

20.05.2021Der Winkelschleifer ist ein sehr vielseitiges Arbeitsgerät. Sie können damit sowohl Stahl als auch Beton oder Fliesen durchtrennen. Außerdem ist es damit möglich, verschiedene Oberflächen zu bearbeiten. Aufgrund der vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten zählt dieses Gerät zur Grundausstattung einer jeden Werkstatt.

Wenn Sie hierfür einen hochwertigen Winkelschleifer von Makita verwenden, treffen Sie eine ausgezeichnete Wahl. Doch welches Modell ist das beste? In diesem Artikel vergleichen wir drei der beliebtesten Geräte dieses Herstellers: den DGA504, den DGA511 und den DGA513.

Die Gemeinsamkeiten der drei Winkelschleifer

Beim DGA504 handelt es sich um ein etwas älteres Gerät. Dieses brachte Makita 2015 auf den Markt. Der DGA511 und der DGA513 gehören hingegen zu einer neueren Produktlinie, die 2018 erschien. Dennoch weisen alle drei Modelle zahlreiche Gemeinsamkeiten auf.

Hochwertige Akkugeräte mit 18 Volt

Werkzeug mit 18 Volt Akkus
Alle drei Winkelschleifer arbeiten mit einer Akkuspannung von 18 Volt. Das sorgt dafür, dass die Geräte eine hohe Kraft entfalten. Daher eignen sie sich bestens für anspruchsvolle Aufgaben in einem professionellen Umfeld.

Hohe Drehzahl mit automatischer Anpassung

Drehzahlanpassung
Eine weitere Gemeinsamkeit der drei Geräte besteht darin, dass sie mit einer maximalen Drehzahl von 8.500 Umdrehungen pro Minute arbeiten. Das führt zu einem schnellen Arbeitsfortschritt.

Außerdem sind die Werkzeuge mit einer automatischen Drehzahlanpassung ausgestattet. Diese passt die Umdrehungsgeschwindigkeit selbstständig an Ihre Aufgaben an und trägt damit zu perfekten Ergebnissen bei.

Hochwertige Arbeitsgeräte mit bürstenlosem Motor

Werkzeug mit bürstenlosem Motor
Bürstenlose Motoren sind bei vergleichbarer Leistung deutlich leichter und kompakter als herkömmliche Antriebssysteme. Außerdem sind sie wartungsfrei und sie weisen eine hohe Lebensdauer auf.

Darüber hinaus eignen sie sich durch ihre hohe Ausdauer bestens für intensive Arbeitseinsätze. Alle drei vorgestellten Winkelschleifer sind mit einem bürstenlosen Motor ausgestattet.

Elektronische Systeme für Sicherheit und Komfort

elektronische Systeme für mehr Sicherheit
Verschiedene elektronische Systeme schützen bei allen drei Winkelschleifern den Anwender und das Gerät. Außerdem tragen sie zum Komfort bei. Beispiele hierfür sind der Sanftanlauf, der Wiederanlaufschutz und der Überlastschutz.

Die Unterschiede zwischen den drei Modellen

Trotz der vielfältigen Gemeinsamkeiten gibt es auch einige Unterschiede zwischen den Geräten. Diese stellen wir Ihnen nun ebenfalls vor.

Manuelle Drehzahleinstellung

Neben der automatischen Drehzahleinstellung erlauben der DGA511 und der DGA513 auch eine manuelle Auswahl der Drehzahl. Das macht es möglich, den Wert genau an Ihre Wünsche anzupassen. Der DGA504 verfügt über diese Funktion hingegen nicht.

Guter Schutz vor Staub und Spritzwasser

Eine weitere Neuerung, die Makita bei den Geräten DGA511 und DGA513 eingeführt hat und die bei der Vorgängerversion nicht vorhanden ist, ist der Schutz vor Staub und Spritzwasser. Das führt selbst bei Arbeitseinsätzen unter schwierigen Bedingungen zu einer optimalen Lebensdauer.

Motorbremse

Beim DGA513 trägt eine Motorbremse zu einer optimalen Sicherheit bei. Die beiden übrigen Modelle sind hingegen nicht mit diesem Schutzsystem ausgestattet.
Unsere Empfehlungen für starke Akku-Winkelschleifer von Makita
Makita DGA504
Makita DGA504
Makita DGA511
Makita DGA511
Makita DGA513
Makita DGA513
Drehzahl8.500 min-18.500 min-18.500 min-1
Scheiben Ø125 mm125 mm125 mm
Bohrung22,23 mm22,23 mm22,23 mm
Akkuspannung18 V18 V18 V
Gewicht2,3 kg3,0 kg3,0 kg
Schalldruckpegel75 dB(A)79 dB(A)79 dB(A)
Extras
  • automatische Geschwindigkeitsregelung
  • staub- und spritzwasserabweisend
  • automatische Drehmomentantriebstechnik
  • aktive Rückkopplungstechnologie
  • Sanftanlauf
  • elektronisch regelbare Drehzahl
  • staub- und spritzwasserabweisend
  • automatische Drehmomentantriebstechnik
  • aktive Rückkopplungstechnologie
  • Sanftanlauf
  • Motorbremse
  • elektronisch regelbare Drehzahl

Fazit: Die Unterschiede zwischen den Makita Winkelschleifern sind nur gering

Als Fazit bleibt festzuhalten, dass die Unterschiede zwischen den drei vorgestellten Makita Winkelschleifern nur gering sind. Sie zeichnen sich alle durch eine starke Leistung, einen hohen Arbeitskomfort und durch eine optimale Sicherheit aus.

Zu den wesentlichen Vorteilen der Geräte DGA511 und DGA513 zählen die manuelle Drehzahleinstellung und der verbesserte Schutz vor Staub und Spritzwasser. Besonders hochwertig ist der DGA513, da bei diesem Gerät auch eine Motorbremse integriert ist.
Badsanierung: Diese Aufgaben können Sie selbst erledigenTreppe renovieren: Diese Maßnahmen können Sie selbst übernehmen


Fanden Sie diesen Beitrag nützlich?

Zurück zum Seitenanfang


AGB | Datenschutzerklärung | Cookie-Einstellungen | Impressum