Gartenhaus selber bauen: So setzen Sie Ihr Bauprojekt um

Gartenhaus selber bauen: So setzen Sie Ihr Bauprojekt um

Wenn Sie ein Gartenhaus selbst bauen, können Sie Ihre individuellen Pläne umsetzen und viel Geld sparen. Lesen Sie hier, wie Sie dabei vorgehen!

04.06.2021Ein Gartenhaus wertet Ihr Grundstück deutlich auf. Insbesondere wenn Sie sich auch abends gerne in Ihrem Garten aufhalten, schützt dieses Sie vor der Kälte und der Witterung. Darüber hinaus können Sie das Häuschen auf Ihrem Grundstück als Geräteschuppen nutzen. Auf diese Weise können Sie alle Gartengeräte sicher und gut geschützt aufbewahren.

Das Gartenhaus planen

Wenn Sie Ihr Gartenhaus selber bauen möchten, besteht der erste Schritt darin, die Pläne dafür zu erstellen. Dabei müssen Sie die Größe bestimmen und den Grundriss gestalten.

Außerdem müssen Sie sich überlegen, welchen Zweck das Gartenhaus haben soll. Wenn Sie es als Aufenthaltsraum nutzen möchten, müssen Sie beispielsweise Fenster anbringen. Für einen kleinen Schuppen, der lediglich der Aufbewahrung der Gartengeräte dient, ist dies hingegen nicht notwendig.
Schon gewusst?
OSB steht für Oriented Strand Board und ist eine andere Bezeichnung für Grobspanplatten. Nicht zu verwechseln mit herkömmlichen Spanplatten, welche aus feineren Spänen bestehen.
Zudem müssen Sie überlegen, aus welchem Material Sie das Gartenhaus oder den Geräteschuppen bauen möchten. Besonders einfach ist es, hierfür witterungsbeständige Holzplatten zu verwenden – wie etwa OSB-Platten. Daher stellen wir diese Möglichkeit hier vor. Es kommen jedoch noch viele weitere Werkstoffe infrage.

Auf die Baugenehmigung achten

Vor dem Baubeginn sollten Sie auf jeden Fall in Erfahrung bringen, ob eine Baugenehmigung notwendig ist. Die Bestimmungen sind hierfür zwar von Ort zu Ort unterschiedlich. Allerdings ist es in den meisten Fällen selbst bei einem kleinen Schuppen notwendig, eine Genehmigung dafür einzuholen.

Das Fundament vom Gartenhaus erstellen

Fundament gießenEin stabiles Fundament zu errichten ist der erste wichtige Schritt.
Der erste Schritt besteht darin, das Fundament zu erstellen. Markieren Sie zunächst dem Umriss, schlagen Sie an den entsprechenden Stellen Pflöcke in den Boden und befestigen Sie daran Verschalungsbretter. Achten Sie darauf, dass diese genau waagerecht sind. Für einen besseren Schutz vor Feuchtigkeit können Sie auf dem Boden eine Kunststofffolie auslegen.

Beginnen Sie dann damit, den entsprechenden Bereich mit Beton aufzufüllen. Fügen Sie Stahlmatten ein, füllen Sie die Verschalung daraufhin vollständig mit Beton und streichen Sie diesen glatt. Geben Sie an den Stellen, an denen Sie später die Grundbalken anbringen, Streifenverbinder in den noch flüssigen Beton.

Das Grundgerüst erstellen

Grundgerüst bauenMit einem Akkuschrauber ist ein Grundgerüst für das Gartenhaus schnell gebaut.
Legen Sie nun den Umrissen des Fundaments entsprechend die Grundbalken aus. Schrauben Sie diese mit einem Akkuschrauber an den Streifenverbindern fest.

Nun müssen Sie an den Ecken des Gartenhauses senkrechte Eckpfosten aufstellen. Achten Sie darauf, dass diese auf einer Seite etwas länger sein müssen, damit das Dach später ein Gefälle aufweist. Schrauben Sie diese mit Winkelverbindern auf den Grundbalken fest. Auch an der Stelle, an der Sie die Türe anbringen wollen, ist auf beiden Seiten ein senkrechter Pfosten notwendig.

Nun müssen Sie die Querbalken und darauf die Dachsparren aufsetzen. Alle Holzbalken sägen Sie schnell und bequem mit einer Kreissäge zu.

Das Dach auf den Schuppen setzen

Für das Dach bietet es sich an, Wellplatten aus Kunststoff zu verwenden. Hierfür stehen auch transparente Materialien zur Auswahl, die für eine gute Beleuchtung sorgen. Verwenden Sie Abstandshalter, um die Platten beim Festschrauben nicht zusammenzupressen.

Seitenwände, Türen und Fenster anbringen

Schrauben Sie nun die OSB-Platten an den Balken fest. Bringen Sie nach dem Montieren Ausschnitte für Fenster und Türen an. Hierfür eignet sich am besten eine Tauchsäge. Doch ist dies auch mit einer Stichsäge möglich, wenn Sie die Ecken entsprechend vorbohren.

Verschrauben Sie die Türe an den Pfosten, die Sie an dieser Stelle eingefügt haben. Im Bereich der Fenster ist es notwendig, zunächst Holzlatten zur Verstärkung anzubringen.

Gartenhaus selber bauen – für geübte Heimwerker kein Problem

Ein Gartenhaus selber zu bauen, stellt sicher keine ganz einfache Aufgabe dar. Mit etwas handwerklichem Geschick und einer guten Planung können Sie diese aber dennoch erledigen. Auf diese Weise profitieren Sie von einem gemütlichen Ort, der Ihren Garten deutlich aufwertet.
Küche renovieren: Arbeiten selbst übernehmen und Kosten senkenWinkelschleifer mit Akku oder Netzkabel: Welches Modell passt zu Ihnen?


Fanden Sie diesen Beitrag nützlich?

Zurück zum Seitenanfang


AGB | Datenschutzerklärung | Cookie-Einstellungen | Impressum