Holz streichen - richtige Vorgehensweise für das beste Ergebnis

Holz streichen - richtige Vorgehensweise für das beste Ergebnis

Wenn Sie Holz streichen, ist es wichtig, die Werkstücke richtig vorzubereiten und eine passende Technik anzuwenden. Lesen Sie hier, wie Sie dabei vorgehen!

02.03.2022Holz ist ein ausgesprochen beliebter Werkstoff. Er ist natürlich, überzeugt durch einen ansprechenden optischen Eindruck und er lässt sich auf vielfältige Weise bearbeiten. Allerdings ist dieses Material nicht allzu beständig gegenüber der Feuchtigkeit und anderen Witterungseinflüssen. Um dennoch eine hohe Lebensdauer zu erzielen, müssen Sie immer wieder das Holz streichen – insbesondere wenn sich die entsprechenden Gegenstände im Freien befinden. Hier lesen Sie, was Sie dabei beachten sollten.

Holz schleifen: wichtige Vorbereitungsmaßnahme

Vor dem Streichen müssen Sie das Holz schleifen. Das ist aus mehreren Gründen sehr wichtig. Zum einen entfernen Sie auf diese Weise Verunreinigungen und gegebenenfalls Rückstände von alten Lacken und Farben. Zum anderen glätten Sie dabei die Oberfläche. Das ist nicht nur für die Optik wichtig.

Darüber hinaus verhindern Sie dadurch, dass einzelne Fasern über die Oberfläche hinausstehen. Diese könnten sonst Wasser aufnehmen und auf diese Weise den Effekt der Schutzschicht, die Sie beim Streichen auftragen, beeinträchtigen. Um diese Aufgabe zu erleichtern, ist es ratsam, hierfür eine hochwertige Schleifmaschine zu verwenden – beispielsweise einen Exzenterschleifer.
Schleifmaschinen zum Holz schleifen - Produktempfehlungen unserer Experten
SchwingschleiferExzenterschleifer
BoschBosch GSS 18V-10
Bosch GSS 18V-10 Professional Schwingschleifer
Bosch GEX 18V-125
Bosch GEX 18V-125 Professional Exzenterschleifer
MakitaMakita DBO380
Makita DBO380 Schwingschleifer
Makita DBO180
Makita DBO180 Exzenterschleifer
Mehr Infos

Für langanhaltend gute Ergebnisse, sollten Sie Holz vor dem Streichen abschleifen. In diesem Video stellen wir Ihnen dafür einen Bosch Schwingschleifer vor.
Die beliebtesten Schleifmaschinen im Vergleich
Bestseller
Bosch GOP 18V-28 Professional in L-BOXXMehr erfahren
Makita DBO380ZJ im MAKPACMehr erfahren
Makita DTM52ZMehr erfahren
Preis168.68 €122.22 €154.54 €
Kundenbewertung
Schleifmaschinen-TypMulti-CutterSchwingschleiferMultifunktionswerkzeuge
EnergieversorgungAkkubetrieb: 18VAkkubetrieb: 18VAkkubetrieb: 18V
Gewicht1,1 - 2 kg2,1 - 3 kg1,1 - 2 kg
SerieBosch GOPMakita DBOMakita DTM
Anzahl mitgelieferter Akkusohne Akkuohne Akkuohne Akku
WerkzeugaufnahmeStarlock PlusSchnellspannsystemStarlock

Lasur oder Lack: die Unterschiede

Wenn Sie Holz streichen möchten, müssen Sie zunächst entscheiden, ob Sie für diese Aufgabe eine Lasur oder einen Lack verwenden möchten. Das hat erhebliche optische Auswirkungen. Die Lasur ist nicht deckend. Sie zieht tief in das Holz ein. Zwar beeinflusst sie ebenfalls die Farbe, doch ist die natürliche Holzstruktur noch gut zu erkennen. Dafür sind die Farben wesentlich matter.

Ein Lack zieht hingegen kaum in das Holz ein. Er erzeugt eine feste Schicht auf der Oberfläche. Im Prinzip sorgen beide Alternativen für einen guten Witterungsschutz. Bei Lacken nimmt dieser jedoch schnell ab, wenn ein Kratzer entsteht. Aus diesem Grund kommen im Außenbereich meistens Lasuren zum Einsatz. Im Innenbereich sind aufgrund der glatten Oberfläche hingegen Lacke beliebter.
LasurLack
Farbveränderung
Farbe deckend
Holzstruktur erkennbar
zieht ins Holz ein
Witterungsschutz
Schutz nach Kratzern
Einsatzbereicheaußeninnen

Das richtige Werkzeug auswählen

Nachdem Sie das Holz mit einer Schleifmaschine geschliffen haben, kommt in der Regel ein Pinsel zum Einsatz, um das Holz zu streichen. Bei der Auswahl sollten Sie jedoch genau auf die Zusammensetzung der verwendeten Lacke oder Lasuren achten. Lösemittelhaltige Stoffe können Borsten aus Kunststoff angreifen. Deshalb sind hierbei Naturborsten besser geeignet. Lasuren und Lacke auf Wasserbasis streichen Sie hingegen besser mit Kunstborsten, da das Wasser die Naturborsten aufquellen lässt. Für größere Flächen ist es außerdem ratsam, Farbrollen zu verwenden.

Holzwände und Holzdecken streichen: So gehen Sie vor

Wenn Sie alle Vorbereitungsmaßnahmen abgeschlossen haben, können Sie das Holz streichen. Dabei ist es ratsam, stets in Richtung der Maserung zu arbeiten. Das sorgt für eine bessere Optik. Wenn Sie eine Holzdecke streichen, ist es außerdem empfehlenswert, den Pinsel leicht zu drehen. So tropft die Farbe nicht so stark. Nach dem ersten Streichen ist es notwendig, das Holz trocknen zu lassen und dann erneut zu schleifen. Danach können Sie die weiteren Schichten auftragen.
Wände und Decken abschleifen: schnell und einfach mit einem Langhalsschleifer
Makita DSL800
Makita DSL800 Langhalsschleifer
Produktmerkmale:

  • Drehzahl: 1.000 - 1.800 min-1
  • Papiergröße: 225 mm
  • Tellergröße: 210 mm
  • teleskopierbarer Schaft: 420 mm
  • Akku: 18 V
  • Gewicht: 5,1 kg
  • Schalldruckpegel: 75 dB(A)
Mehr Infos zum Thema

Holz streichen – eine einfache Aufgabe für Heimwerker

Holz benötigt eine regelmäßige Pflege – insbesondere wenn sich die entsprechenden Gegenstände im Freien befinden. Diese Aufgabe können Sie mit der obigen Anleitung jedoch problemlos selbst erledigen und dadurch hohe Handwerkerkosten einsparen.
Werkzeuge für Heimwerker mit kleinem Budget: gute und günstige GeräteTrapezblech verlegen - die clevere Alternative für die Dachgestaltung


Fanden Sie diesen Beitrag nützlich?

Zurück zum Seitenanfang


AGB | Datenschutzerklärung | Cookie-Einstellungen | Impressum